Intel: Kaby-Lake-CPU mit AMD-GPU zum Jahresende?

Ein erstes Gerücht tauchte bereits Ende letzten Jahres auf: Intel könnte die GPU-Technologie von AMD lizensieren.

Nun kursiert im HardOCP-Forum die Vermutung, dass die beiden Hersteller bereits an einer Variante eines Chips arbeiten, der auf der Kaby-Lake-Architektur basiert und eine Radeon-GPU mitbringen soll. Leistungstechnisch soll er zwischen Einstiegs- und Mittelklasse-Bereich angesiedelt sein.

Die Zusammenarbeit soll zunächst auf ein Modell begrenzt sein, sodass die Hypothese naheliegt, dass es sich um eine ganz spezielle Auftragsarbeit für Apple handeln könnte.

Der Chip könnte möglicherweise für ein kommendes Macbook 13 oder den iMac 21 entwickelt worden sein – schließlich setzt Apple auch bei seinem aktuellen Macbook Pro auf eine AMD-Polaris-GPU.

Außerdem wird über einen Einsatz des Intel-AMD-Combo-Chips im Auto spekuliert. In diesem Bereich kann Nvidia dank seiner leistungsstarken GPUs große Erfolge feiern, die für das künstliche Sehen im autonom fahrenden Fahrzeug sorgen.

Gleichzeitig berichtet Fudzilla, dass ein mit Nvidia bestehendes und am 1. April auslaufendes Lizenzabkommen von Intel nicht mehr verlängert wird. Das 2011 aufgelegte Abkommen sah Gebühren von 1,5 Milliarden Dollar vor.

Tags: , , , , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
590 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen