Panasonic und UMC wollen 40-Nanometer-ReRAM-Chips in Serie fertigen

Panasonic Semiconductor Solutions (PCSC) und United Microelectronics Corporation (UMC) haben für die Produktion von ReRAM eine Kooperation geschlossen, mit der ein massiver Ausbau der Fertigungskapazitäten möglich werden soll.

Der nicht-flüchtige Speicher soll künftig in einer Strukturbreite von 40 Nanometern gefertigt werden und hinsichtlich des Energiebedarfs und der Speichergeschwindigkeit neue Maßstäbe setzen: Die neue Speichertechnologie soll Performance und Lebensdauer in entsprechend bestückten Datenspeicher um den Faktor 10 verbessern.

Es bleibt abzuwarten, ob die neue Fertigungsmethode auch wirtschaftlich ist. Die ersten Testmuster sollen im kommenden Jahr vom Band laufen.

Derzeit werden von PCSC bereits ReRAM-Module in einem 180-Nanometer-Verfahren produziert, die vor allem im medizinischen Bereich genutzt werden. Hierfür wurde auch schon die Zuverlässigkeit der 40-Nanometer-ReRAM-Chips zertifiziert.

Ziel des Herstellers ist es, sämtlichen Flash-Speicher abzulösen – kein kleines Ziel..

Ebenfalls interessant...

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
600 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen