Apples: iPhone-Verkäufe 2017 trotz iPhone 8 geringer?

Apples letzte beide iPhone-Versionen zeichneten sich im Vergleich zum jeweiligen Vorgänger nur durch verhaltene Verbesserungsmaßnahmen aus; erst in diesem Jahr wird mit einer grundlegend überarbeiteten Neuauflage gerechnet.

Diese Spekulation schürt bereits jetzt hohe Erwartungen – und lässt die Verkaufszahlen des iPhone 7 (Plus) schwächer ausfallen als ursprünglich prognostiziert.

Morgan Stanley geht davon aus, dass die iPhone-Verkäufe trotz der vermuteten Überarbeitung sinken werden: Im Vergleich zum Vorjahr sollen die Verkaufszahlen der Apple-Smartphones um drei Prozent geringer ausfallen. Dies würde im zweiten Jahr in Folge einen Rückgang bedeuten.

Die Analysten geben sich jedoch für die Zukunft optimistisch: Das iPhone 8 soll im Jahr 2018 dafür sorgen, dass die Verkäufe der Smartphones um ganze 20 Prozent zulegen. Warten wir es mal ab.

Tags: , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
612 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen