[Gamescom] Shock Tactics in der Preview

Ihr habt XCOM 2 samt den DLCs Kinder der Anarchie, Alien Hunters und Shens letztes Geschenk schon durch und nichts zu tun?

Dann dürfen sich Genre-Fans auf das rundenbasierte Strategie-Spiel Shock Tactics freuen, das uns Entwickler Point Blank Games auf der diesjährigen Gamescom vorstellte.

In Shock Tactics übernimmt der Spieler die Führung über die Space Pioneers, mit denen er einen antiken Alien-Planeten erkundet. Die Space Pioneers führen seit Generationen Krieg gegen das diktatorische Imperiale Konsortium – und der neu entdeckte Planet könnte nun nach langer Zeit eine neue Heimat für die Pioniere werden.

Es beginnt eine Art Goldgräberstimmung, doch das Imperiale Konsortium will den Aufbau einer neuen Heimat mit allen Mitteln verhindern. So muss sich der Spieler nicht nur indigenen Aliens und Piraten stellen, sondern auch der Armee des bösen Regimes.

Shock Tactics ist eine Mischung aus Erkundung, Truppen-Management, Basenbau und natürlich den rundenbasierten Kämpfen. Auf dem neu entdeckten Planeten gibt es also allerhand zu tun. Die Erkundung der Welt ist grundlegend, um neue geheimnisvolle Orte zu entdecken und auch neue außerirdische Technologie zu ergattern, um die eigenen Squads stärker zu machen.

Bei jedem Spielneustart wird die Welt zufallsgeneriert, so dass keine Partie wie die vorherige verläuft. Das finden wir gut, weil der Spieler somit bei jedem Neuanfang wieder aktiv auf direkte Erkundung setzen muss. Nebenher baut man seine Heimatbasis aus und errichtet Spezialgebäude, um neue Technologien und bessere Waffen zu erforschen.

Ebenfalls interessant...