[Gamescom] Mafia 3 in der Preview

Lincoln Clay will Rache – und die holt er sich in Mafia 3 mit allen blutigen Mitteln, wie man auf der eindrucksvollen Gamescom-Gameplay-Präsentation sehen konnte.

Selten sahen wir so einen hohen Grad an Brutalität, aber der passt absolut super zum Vietnam-Veteranen Lincoln.

Neben dem schon bekannten “Stadtviertel”-Trailer zeigte uns Publisher 2K auch echte Gameplay-Szenen. In der Beispielsmission war es Lincolns Ziel, Tony Derazio zu töten – seines Zeichens den Mafioso und Chef des Royal Hotels.

Zunächst einmal durfte die eingeladenen Journalisten über den weiteren Verlauf abstimmen. Die Mehrheit war dafür, ein zum Royal Hotel zugehöriges Auto zu klauen, mit dem man dann Zugang zum Parkhaus bekam.

Mit dem Aufzug ging es dann hoch – und schon begann die Ballerei. Lincoln machte als Ein-Mann-Armee alles nieder, was sich ihm in die Quere stellte. Besonders die Finishing-Moves sind nichts für zarte Gemüter: Da wurden Schädel eingetreten und Wände mit Blut beschmiert, um nur zwei im Kopf gebliebene Manöver zu beschreiben.

Am Ende tötete Lincoln Derazio öffentlichkeitswirksam mit einem Wurf aus dem höchsten Stock. Es folgte noch der “Überfall”-Trailer, den man auch in der Entertainment Area in einem stylischen 60er-Jahre-Kino sehen konnte.

Vom Gameplay her gefiel uns das Gezeigte sehr gut, doch wirklich viel bekam man nicht zu sehen. Die Action scheint definitiv zu stimmen, doch das Wichtigste ist unserer Meinung nach die Story und die Stadt selbst.

Ebenfalls interessant...