OnePlus 3: Gut und günstig – aller guten Dinge sind drei

Inhaltsverzeichnis

>>

Wer die ersten beiden Modelle von OnePlus schon einmal in der Hand hatte, erkannte sie später auch mit geschlossenen Augen. Denn die raue, extrem griffige Rückseite ist charakteristisch für die Top-Smartphones von OnePlus. Oder besser gesagt: War.

Denn die jüngste Generation kommt in einem Alu-Unibody daher und hat kaum mehr etwas Eigenständiges. Im Gegenteil: Das 3 könnte ebenso gut von Samsung, HTC oder ZTE stammen. Wir empfanden das griffige Gehäuse stets als sehr angenehm und als willkommene Abwechslung – aber manche Trends setzen sich anscheinend einfach (nicht) durch. Zumindest ist die raue Schale noch als Clip-Cover zu haben.

Weitere interesse Tests und Artikel zum Thema OnePlus
>>>   OnePlus One im Test: Einfach mal so einkaufen? Gilt nicht für den “Flagship-Killer”…
>>>   OnePlus 2: Das OP2 lohnt sich auch für One-Besitzer

Ebenfalls neu in der dritten Flagship-Killer-Generation ist das Display. Zwar bleiben Größe und Auflösung unverändert, aber anstelle eines IPS-Panels gibt es beim 3 nun einen AMOLED-Bildschirm. Wir begrüßen diese Entwicklung und sind gespannt, wie sich das Display schlägt.

Beim Innenleben setzt OnePlus wieder einmal auf absolute High-End-Komponenten. Bemerkenswert ist hier vor allem der bis dato einzigartig große Arbeitsspeicher: Er misst satte sechs Gigabyte. Alle weiteren Details passen bis auf kleine Ausnahmen ebenfalls perfekt zur Smartphone-Spitzenklasse.

Und der Preis? OnePlus bietet das Modell 3 in nur einer Variante mit 64 Gigabyte internem Speicher und Dual-SIM-Slot an. Bisher ist auch nur die Farbe Graphite zu haben – aber eine Soft-Gold getaufte Variante soll noch kommen. Der Preis (UVP) lautet in jedem Fall 399 Euro. Mit Sicherheit kein extremes Schnäppchen mehr, aber für den High-end-Bereich immer noch erstaunlich günstig.

Seiten:

Tags: , , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
636 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen