The Division: Koop-Mode im Hands-on-Test

Inhaltsverzeichnis

>>

Spannend ist bereits das Setting von Tom Clancy’sThe Division: Im Gegensatz zum Gros der postapokalyptischen Spiele setzt Ubisoft auf einen Zeitpunkt, zu dem ein tödliches Virus in New York als Ort des Geschehens sowie weiteren Städten ausgebrochen ist, sie aber noch nicht lahmgelegt hat. Die Pandemie steckt noch in den Kinderschuhen.

Das Virus breitet sich am Black Friday und nicht zuletzt über die Verwendung von Bargeld aus. Der reale Hintergrund der Dystopie: Über 50% der Amerikaner zahlen bei der jährlichen Rabattschlacht entgegen sonstiger Gepflogenheiten in Cash, gerade Geldscheine eignen sich aber als Träger für Bakterien jeglicher Art.

Burger, Hotdogs und Zocken - Herz, was willst du mehr?Burger, Hotdogs und Zocken – Herz, was willst du mehr?

Für viel Spaß sorgt in diesem Zusammenhang Ubisofts Cash Contagion: Durch die Eingabe der ersten 5 Stellen der Seriennummer eines eigenen Geldscheins kann sich jeder Interessierte online einen Schätzwert über Bakterien, Drogen- oder auch Urinrückstände auf dem eigenen Bargeld anzeigen lassen. Das lädt geradezu zum Mitmachen und Vergleichen ein: Wer hat den schmutzigsten Geldschein?

Ein entsprechendes Video zur Ausbreitung des Virus hatten wir bereits im Rahmen unserer News vorgestellt. Der erzähltechnische Rahmen ist folglich auch nicht in einer leeren Welt angesiedelt, sondern ist in einem zwar teilweise verbarrikadierten und zonenweise nicht mehr durch die öffentlichen Ordnungsmächte kontrollierten, aber eben nicht leeren New York.

So liefen während der Einführungsmissionen, während derer wir beim Presseevent von Ubisoft bis zum siebten Level aufsteigen konnten, hustende Zivilisten durch die teilweise noch eindeutig belebte Stadt. Andernorts wurden wir aus Fenstern von Hochhäusern von besorgten Bürgern beobachtet. Und natürlich gab es auch organisierte, kriminelle Banden, die Teile der Stadt unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Den berühmten, sich im Schnee erleichternden Hund bekamen wir hingegen nicht zu Gesicht.  😉

Die Spielwelt und das Gameplay sollen laut Ubisoft maßgeblich von Wetter und Tageszeit beeinflusst werden – in unseren Testmissionen, die sich eher auf die grundlegende Missionserfüllung konzentrierten, konnten wir das noch nicht im Detail ausprobieren. Aber stimmungsvolle, düstere Settings gab es allemal.

Sämtliche mitgeschnittenen Videos stammen übrigens von der PS4-Version von The Division. Erwartungsgemäß deutlich schicker wirkt das Ganze auf dem PC, wie der offizielle 60-FPS-Trailer von Ubisoft beweist. Denn eins ist klar: Der Trend geht hin zu großen und dementsprechend hochauflösenden Bildschirmen, an denen gespielt wird. Entsprechende Inhalte können die mittlerweile betagten Next-Gen-Konsolen, die maximal 1080p-Auflösung mit 30 Bilder pro Sekunde bieten, aufgrund ihrer veralteten Hardware ganz einfach nicht liefern.

The Division erscheint am 8. März, kann aber natürlich bereits vorgestellt werden.

Seiten:

Tags: , , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
622 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen