Alpenföhn Olymp: Von den Göttern gesandt?

Inhaltsverzeichnis

<< >>

Alpenföhns Olymp wird heute offiziell veröffentlicht. Da es uns auf der aktualisierten Teststation derzeit vollständig an Vergleichswerten fehlt, haben wir uns dazu entschlossen, zwei auf dem Papier ähnliche Kühler als Vergleichsobjekte mit in den Test aufzunehmen, die erst im Rahmen des kommenden Roundups noch näher vorgestellt werden sollen. Ziel ist dabei ein großer, ständig wachsender und modular aufgebauter Vergleichstest, der Kühler in unterschiedlichen Bauformen und Leistungsklassen umfasst.

Unsere Wahl fiel mit den Modellen Noctua NH-D15S und LC-Power Cosmo Cool LC-CC-120-X3 auf zwei Dual-Tower-Kühler, die ebenfalls über einen Grundaufbau mit sechs 6-mm-Heatpipes verfügen.

Noctuas S-Version des NH-D15 unterscheidet sich darin von der regulären Variante nicht allein dadurch, dass hier nur ein einziger Lüfter mit ausgeliefert wird, sondern vor allem durch seinen asymmetrischen Grundaufbau. Der schmalere LC-Power geht den umgekehrten Weg, setzt auf ganze drei Lüfter ab Werk und einen symmetrischen Aufbau.

Zum Testablauf: Jeder Kühler darf seine Leistung mit maximaler Lüfterdrehzahl 70 Minuten lang auf einem Intel Core i7-5930K unter Beweis stellen, der auf dem MSI X99S XPower AC bei Auslastung aller Kerne unter Prime95 v27.9 (Small FTTs) mit Standardtaktung läuft. Anschließend wird die Lüfterdrehzahl auf statische 800 U/min reduziert, die Messung läuft weitere 40 Minuten weiter. Die jeweils letzten 10 Minuten der beiden Durchläufe werden mitgeloggt und die Prozessortemperatur als Mittelwert festgehalten. In einem zweiten, ansonsten identischen Durchlauf wird der Core i7-Prozessor auf satte 4,2 GHz übertaktet, um die OC-Tauglichkeit der Kühler zu untersuchen.

Getestet wird im geschlossenen und belüfteten Gehäuse.

Temperaturentwicklung

Sämtliche Temperaturwerte werden von uns in Form eines Differenzwertes zur Umgebungstemperatur angegeben. Wer ausrechnen möchte, wie der Wert der CPU-Temperatur ungefähr im eigenen Zuhause ausfallen würde, kann einfach die vorherrschende Raumtemperatur hinzuaddieren – sehr frostige Umgebungen oder subtropisches Klima einmal außen vor, hier würden sich zu große Verfälschungen und abweichende Resultate ergeben. Für einen groben Schätzwert reicht ein solches Vorgehen aber durchaus aus.

Von den Temperaturwerten her ordnet sich der Alpenföhn Olymp mit seinen langsamer drehenden Lüftern erstaunlicherweise hinter dem Noctua mit nur einem Lüfter ein, bei identischer Drehzahl von 800 U/min schrumpft der Abstand zum etwas teureren Noctua dann zusammen. In jedem Fall liegt der Olymp aber vor den Temperaturwerten, die mit LC-Powers Cosmo Cool LC-CC-120-X3 erreicht werden können, der allerdings auch deutlich günstiger zu haben ist als die beiden Konkurrenten.

Im Overclocking-Betrieb schrumpft der Abstand zwischen Alpenföhn und Noctua noch etwas weiter zusammen, bei 800 U/min sind beide Kühler schließlich gleichauf.

UPDATE 19. Februar 2016, 13 Uhr: Die von uns gemessene Leistung deckt sich nicht mit den internen Messungen des Hersteller und den Messungen anderer Seiten, laut denen der Kühler Gleichstand mit dem Noctua hat oder sogar knapp vor ihm liegt.

Wir haben daher bei der Alpenföhn-Mutter EKL ein zweites Testmuster angefordert und werden im Lauf der nächsten Woche fairerweise ein Update zu diesem Test bringen.

Im Rahmen dieses Updates werden wir klären, ob unser Testmuster einen Materialfehler hatte, uns ein Messfehler unterlaufen ist oder was auch immer sonst der Grund für diese Abweichung ist.

Lautstärkeentwicklung

Wir wollen an dieser Stelle noch nicht zu viel über die anderen beiden Kühler reden, da diese ja noch eigenständige Würdigung erfahren sollen. Die Messwerte der Betriebslautstärke des Alpenföhn zeigen jedoch, dass dieser bei voller Drehzahl im normalen Rahmen seiner Umdrehungsgeschwindigkeit auffällig wird und bei reduzierter Drehzahl von 800 U/min ein sehr ansprechendes Ergebnis abliefert, wenngleich der Noctua noch etwas leiser ist. Aber schließlich setzt er auch nur auf einen einzelnen Lüfter und dieser kann unter Umständen zusätzlich davon profitieren, dass er in der Mitte zwischen beiden Kühltürmen sitzt.

Ebenfalls interessant...

Seiten:

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
642 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen