Sony Smartband 2 im Praxistest: Kleiner Geheimniskrämer

Der Hype um die Fitnessarmbänder reißt nicht ab. Offenbar wollen immer noch viele wissen, wie aktiv sie über den Tag sind. Viele versprechen sich auch eine zusätzliche Motivation vom Handgelenks-Trainer und wieder andere finden die Technik einfach nur…Gut 100 Euro – das scheint so eine Art Standardpreis für ein Fitness-Armband zu sein. Dennoch ist das Sony Smartband 2 nicht ein Fitness-Tracker wie jeder andere. Sony legt vor allem Wert auf den “innovativen Herzfrequenzmesser”: Dabei handelt es sich…Am Ende unserer Testwoche hinterlässt das Sony Smartband 2 ein gemischtes Bild. Positiv sind uns die hohe Verarbeitungs- und Tragequalität aufgefallen. Lediglich bei sehr zierlichen Handgelenken fällt das Kernelement zu breit aus und drückt dann. Insg…

bq im Interview: High-End-Geräte, Android One, OS und Wearables

Seit rund zwei Jahren ist der Markt rund um Smartphones in Bewegung. Wurde das Angebot zuvor von einer Handvoll großer Hersteller bestimmt, ist seither einiges in Bewegung geraten. Eine Vielzahl neuer Anbieter versuchen ihr Glück – dies gilt etwa …THDE: Wie stehts mit anderen Betriebssystemen? Im Februar hat BQ das erste Ubuntu-Smartphone in Europa auf den Markt gebracht. Wird die Entwicklung weitergeführt?

RD: Die Entwicklung wird weitergeführt. Wir arbeiten mit Canonical an neuen Ideen und…

Assassin’s Creed Syndicate im Spieletest: England schlägt Frankreich

Neues Jahr, neues Assassin’s Creed. Das galt auch schon für das letzte Jahr, wo sich Assassin’s Creed Unity unserem Test stellen musste, darin aber ziemlich gut abschnitt.

Unity entführte uns in die Wirren der Französischen Revolution – und im …Ganz London steht unter der eisernen Knute der Templer – und Obertempler Crawford Starrick will noch mehr, denn wer London beherrscht, beherrscht die ganze Welt. Doch das lassen die Assassinen natürlich nicht durchgehen, so dass sich das Geschwisterpa…Kutschen und Züge? In Assassin’s Creed Syndicate sind wir mobiler unterwegs als jemals in der Reihe zuvor: Wir können in einen Zug steigen, auf der Themse auf einen dahinschippernden Dampfer aufspringen oder uns einfach eine der zahllosen Kutschen kla…Heimlicher Star eines jeden Assassin’s Creed-Spiels ist immer der Schauplatz an sich – und London kann sich definitiv sehen lassen. Die Gestaltung der Metropole in der Blütezeit der Industrialisierung ist Ubisoft hervorragend gelungen: Fabriken und ra…

Evolution statt Revolution – so könnte man die Entwicklung von Assassin’s Creed Unity zu Assassin’s Creed Syndicate treffend beschreiben. Während der Ausflug nach Paris zwar beeindruckend war, aber spürbare Ecken und Kanten aufwies, spielt sich Synd…

AMD Crimson: Ein intensiver Blick auf AMDs neue Treiber-Software

Zur Erinnerung: Wer sich näher mit den generellen Features von AMDs Crimson befassen will, dem sei unsere ausführliche News von Anfang November empfohlen.

Revolution statt Evolution: QT hält Einzug

Wer kennt das als Besitzer von AMD-Grafikkarten…Gaming-Performance

Nein, ein wirklicher Big-Bang-Treiber ist es nicht geworden. Dafür fallen die Performance-Steigerungen – wenn man sie denn überhaupt als solche bezeichnen kann – viel zu gering aus. Die angekündigten Steigerungen bei DirectX-12-A…

ITX-Special: Fünf extrem kompakte Grafikkarten im Praxistest

Kleine Gehäuse liegen voll im Trend, was natürlich auch die Hersteller der Technikbehausungen bemerkt haben. Da sich die Auswahl passender, kleinformatiger Karten bisher aber in argen Grenzen hielt, schuf man einfach Gehäuse im ITX-Format, in die man …Testsystem

Natürlich wollen wir das Testsystem auch ein wenig der (ITX-)Realität anpassen. Deshalb setzen wir für die Tests mit Full-HD und den mittleren Einstellungen, die vor allem den schwächeren Karten entgegen kommen sollen, eine etwas preiswe…Benchmark-Settings und Performance-Einschätzung

Wir haben zunächst für die kleineren Karten und die damit angepeilte Zielgruppe die Benchmark-Settings bewusst so angepasst, wie sie normale Anwender wohl auch setzen würden, um einen sinnvollen Kompr…Benchmark-Settings und Performance-Einschätzung

Weil es so schön war, gibt es das Gleiche noch einmal – nun allerdings mit den maximalen Grafikeinstellungen, die per Ingame-Menü auswählbar waren. Immerhin sind wir ja gespannt, was die Grafikkarten…Benchmark-Settings und Performance-Einschätzung

Alle guten Dinge sind drei, so dass wir es nun zwar bei den hohen Qualitätseinstellungen belassen, dafür aber bei der Auflösung noch einen Schritt höher gehen. Denn in der WQHD-Auflösung trennt sich …Messung der Leistungsaufnahme

Die komplette Testmethodik für die Messung der Leistungsaufnahme von Grafikkarten haben wir ja in unserem Grundlagenartikel bereits schon einmal sehr ausführlich beschrieben, so dass wir hier nur tabellarisch die r…Temperaturentwicklung in einem Mesh-Case

Bei der CPU haben wir mit dem Raijintek Pallas den wohl aktuell stärksten Luftkühler für ITX-Systeme verbaut. Deshalb loten wir damit auch die Obergrenze dessen aus, was in so einem gedrängten Aufbau machbar…Noch nie gab es für die Realisierung kleinster, aber sehr leistungsfähiger Systeme so viele Offerten an ITX-kompatiblen Grafikkarten wie gerade jetzt. Die Palette reicht dabei von der Einsteiger- und Mittelklasse bis hin zur unteren Oberklasse bzw. Ob…

CAT S40: Robustes Smartphone für Outdoor-Fans und Handwerker

Das CAT S40 ist ein megarobustes, wasser- und staubdichtes Smartphone – der perfekte Begleiter für Abenteurer und im rauen Berufsalltag. Mit ein wenig Glück hält es auch, was der Hersteller verspricht – denn das Display unseres Exemplars brach im Test…Ausstattung und Verarbeitung

Bei einem Rugged-Smartphone werfen wir als erstes natürlich einen Blick aufs Gehäuse und die speziellen Schutzmaßnahmen, die es von einem gewöhnlichen, eher empfindlichen Smartphone unterscheiden. Umgeben ist das sensib…Das Galaxy Xcover 3 von Samsung hat sich als echter Exot erwiesen, die Leistungswerte waren für ein Gerät der unteren Mittelklasse dennoch in Ordnung. Das CAT S40 kommt mit einem deutlich weniger exotischen Innenleben daher. Leistungsmäßig sollte es a…

Cooler Master Quick Fire XTi: Schlichte Mecha in Rot und Blau

Handballenauflage? Falsche Zielgruppe. Gaming-Attribute und Sicken bis zum Horizont? Braucht auch keiner. Software und Treiber-Downloads samt zugemülltem Autostart und Zwangs-Update? Nie gehört. Mehrfahrbige, sogar einzeln programmierbare mechanische …Optik und Haptik

Man hat bei der Cooler Master CM Storm Quick Fire XTi im krassen Gegensatz zur arg barock ausladenden Bzeichnung konsequent auf jeden Überhang und Auswuchs verzichtet. Die Tasten sind vollzählig versammelt, befinden sich dort, wo m…Mechanische Taster

Cooler Master setzt auf originale MX-Taster von Cherry (ZF). Unser Sample war mit taktilen MX-Brown-Schaltern ausgestattet, was am Ende auf einen Kompromiss zwischen MX-Blue und MX-Red hinaus läuft und sowohl fürs Gaming als …Mit der Cooler Master Quick Fire XTi hat sich der Hersteller nicht nur sich selbst, sondern auch seinen (potenziellen) Kunden einen großen Gefallen getan – sickenfreie Präsenz auf engstem Raum kommt nämlich immer gut. Den Verzicht auf USB-Hub(s) und a…

Thermalright Le Grand Macho: Passivkühler für Hochleistungs-CPUs

Dank ihrer beachtlichen Maße und der damit einhergehenden großen Kühlfläche eignen sich Thermalrights Kühler der Macho-Baureihe nicht nur dazu, sie zusammen mit einem möglichst langsam drehenden und leise arbeitenden Lüfter auf den Prozessor zu schnal…Die Außenmaße und der erste Blick auf den Kühlkörper zeigen überdeutliche Parallelen zwischen dem Le Grand Macho und dem rund 80 Euro teuren HR-22.

Auf den zweiten Blick gibt es dann aber zwei Unterschiede: Zum einen verfügt der Le Grand Macho…Gegenüber dem kleineren HR-02 Macho Rev. B bzw. dem Macho Zero hat der Le Grand Macho den Vorteil, dass er sich aufgrund des massiveren und nach hinten versetzen Kühlblocks näher am rückseitigen Gehäuselüfter befindet als der kleine Bruder. Dadurch ka…Thermalright präsentiert mit dem Le Grand Macho den aktuell besten Prozessorkühler für den semipassiven Betrieb. Kleinere wie auch größere Modelle lässt er im Test problemlos hinter sich und mit einer Bauhöhe von 15,9 cm sollte er in noch mehr Gehäuse…

Star Wars: Battlefront: 45 Grafikkarten und iGPUs im Test

Nein, ein Spieletest als solcher ist dies nicht. Denn einerseits fällt der Einzelspielermodus ja weg bzw. eine Offline-Karriere faktisch komplett flach und andererseits ließe es sich wirklich trefflich streiten, ob und wie die Umsetzung der Multiplaye…Ultra-Settings für (fast) alle!

Da unser Benchmark-Run (Endor) zu dem Extremsten zählt, was man sich im Spiel überhaupt antun kann, dürften die FPS-Zahlen auf den einzelnen Maps durchaus deutlich höher liegen. Außerdem werden wir abschließend auch …Ultra-HD in Ultra-Settings

Da wir wirklich ein Worst-Case-Szenario testen, könnte man bis hinab zur Radeon R9 390X oder GeForce GTX 980 auch diese Auflösung noch überwiegend als akzeptabel spielbar bezeichnen. Jedoch sollte man dann vielleicht doc…

Sapphire Radeon R9 380X Nitro im Test: Kann Tonga XT überzeugen?

Diese Frage muss man sich nach all den Neuerscheinungen durchaus ernsthaft stellen, denn über ein Jahr kann gerade in der IT-Branche eine verflixt lange Zeitspanne mit vielen zwischenzeitlichen Neuerscheinungen sein. Auch wenn es sich vor einem Jahr b…Betrachten wir nun im Detail, wie Sapphire mit der R9 380X die Umsetzung von Tonga XT in der Praxis interpretiert. Das Kürzel “Nitro” lässt schon vorab erahnen, dass sich Sapphire bei der Kühlung Mühe gegeben hat. Rein optisch ist soweit schon mal all…Testsystem

Leistungstechnisch hat sich nichts an den Eckdaten unseres Referenzsystems geändert, das Testsystem wurde allerdings kühltechnisch noch einmal komplett umgebaut. Zum Einsatz kommt statt der AIO-Lösung nun eine echte Wasserkühlung von Alp…FHD-Bechmarks mit höchsten Qualitätseinstellungen

Sicher, AMD platziert die Radeon R9 380X als QHD-/1440p-Karte, doch wenn wir ehrlich sind, werden die meisten der potenziellen Käufer die (noch) verbreitetere Full-HD-Auflösung nutzen und sich über …WQHD-Bechmarks mit höchsten Qualitätseinstellungen

Wer öffentlich mit dem Anspruch antritt, auch die WQHD-Auflösung meistern zu können, muss sich natürlich gefallen lassen, dass wir hier das Maximum bei den Settings ausloten. Da AMD die kleinere Ra…Messung der Leistungsaufnahme

Wir müssen eingangs darauf hinweisen, dass sich die Messungen im Idle etwas schwieriger gestalten, da sich das Lastverhalten auch beim eigentlich leeren Desktop sporadisch ändern kann. Deshalb nutzen wir eine Langzeitm…Temperaturentwicklung der GPU

Da immer wieder über die Temperaturentwicklung und den Sinn bzw. Unsinn einer Backplate gefachsimpelt wird, haben wir diesmal Nägel mit Köpfen gemacht und einfach zweimal gemessen. Wie wir bereits wissen hat Sapphire i…Erreichbare Taktraten

Wir fragten uns ja bereits bei den Infrarotmessungen, welche weiteren Auswirkungen die Backplate auf die Gesamt-Performance haben könnte. Betrachtet man nun zunächst die Taktraten beim Gaming-Loop, dann fallen die Einbrüche, b…Lassen wir zunächst den Preis und die herstellerspezifischen Eigenheiten der getesteten Karte beiseite und konzentrieren uns rein auf die Performance. Auch wenn AMD sich mit der Radeon R9 380X im Unterschied zur Radeon R9 380 eher in Richtung WQHD-Auf…