Vergleichstest Platin-Netzteile: Mittlere Leistung, maximale Effizienz

Inhaltsverzeichnis

<< >>

Was früher die X-Serie war, heißt jetzt Platinum-Series und umfasst die Top-Netzteile von Seasonic. Leistungen bis 1200 Watt, stets einen Wirkungsgrad auf Platinum-Niveau – und im unteren Leistungsbereich sogar lüfterlos.

Quasi die goldene Mitte stellt das Platinum-760 dar, das – wie der Name vermuten lässt – 760 Watt bereitstellt. Typisch für Seasonic und fast auf den ersten Blick erkennbar ist die hybride Lüftersteuerung. Hierfür hält das SS-760XP2 einen zusätzlichen Schalter bereit, über den sich die Modi “Normal” und “Hybrid” auswählen lassen. Der Unterschied: In Normalstellung läuft der Lüfter permanent, im Hybrid-Modus nur bei Bedarf.

Die Verarbeitung des 760-Watt-Netzteils ist absolut einwandfrei. Da es sich aber nicht um das erste Modell dieser Serie in unserem Labor handelt, hat uns das auch nicht weiter überrascht. Ebenso wenig wie das Single-Rail-Design mit einer bis 63 Ampere abgesicherten 12-Volt-Schiene und das vollmodulare Kabelmanagement.

Die Mainboard-Leitung ist als einziges als ummanteltes Rundkabel ausgeführt, bei allen anderen Strängen handelt es sich um Flachbandkabel. Die Anschlussvielfalt liegt in etwa auf dem Niveau des FSP-Netzteils, aber das Platinum-760 bringt einen CPU- und einen SATA-Anschluss mehr mit. Die Länge der Kabel, vor allem der SATA-Stränge, fällt indes etwas kürzer aus als bei FSP.

Woran man sich mittlerweile bei der höherwertigen Netzteilen von Seasonic fast schon daran gewöhnt hat, ist der lange Garantiezeitraum. Dabei kann man es eigentlich nicht oft genug erwähnen: Auch auf das SS-760XP2 gewährt der Hersteller satte sieben Jahre.

Seasonic Platinum-760 (SS-760XP)
AC Input 100-240V, 50-60 Hz
DC Output +3.3V +5V +12V (#1) +12V (#2) +12V (#3) +12V (#4) -12V +5Vsb
25 A 25 A 63 A n/a n/a n/a 0.5 A 3.0 A
Individual Output     32 A     6 W 15 W
Rail Utilization Sys Sys CPU & VGA
Combined Output 125 W 756 W
Total Continuous Output 760 W
Peak Output n/a

Effizienz gemäß 80 PLUS Spezifikation

Effizienz anhand von Leistungsprofilen

Auch das Seasonic-Netzteil hat mit den hohen Anforderungen an den Wirkungsgrad zu kämpfen. Im Gegensatz zum FSP Aurum 92+ stolpert das 760-Watt-Gerät aber nicht an der Volllast-Hürde. Vielmehr kommt es bei 50 Prozent Lastabruf ein wenig ins Straucheln. Mit 91,73 Prozent schrammt es aber derart knapp am geforderten Grenzwert vorbei, dass wir auch hier Gnade vor Recht ergehen lassen.

Bei 100 und 20 Prozent Last erreicht das SS-760XP2 die Platinum-Werte relativ locker. Dennoch liegt sein Wirkungsgrad bei geringen Lasten deutlich unter dem FSP Aurum 92+. Dies ist natürlich zum Teil auch der höheren Nennleistung geschuldet.

Ripple & Noise ist oft eine Paradedisziplin von Seasonic – und das SS-760XP2 macht hier keine Ausnahme: Sehr geringe Rippelströme bei allen Spannungen und ein homogener Spannungsverlauf deuten auf eine hohe elektrische Qualität hin.

Dazu passt auch, dass sich das Seasonic 760-Platinum in allen übrigen Testdisziplinen keine Blöße gibt. Der Standby-Verbrauch ist nochmals minimal geringer als bei FSP, die Holdup-Time sogar noch etwas länger.

Dieses Attribut trifft auch auf das Lautstärkeverhalten zu – zumindest weitestgehend. Denn bei 50 und 200 Watt Last arbeitet der Lüfter im Hybrid-Betrieb erst gar nicht. Setzt er sich dann aber doch in Bewegung – wie bei unserem Test bei 600 Watt – ist er nicht gerade der leiseste Vertreter seiner Zunft. Der Schalldruck hält sich mit 34,1 dB(A) zwar noch in erträglichen Grenzen, der Lüfter dreht im Hybrid-Modus aber immer wieder die Drehzahl kurzfristig stark nach oben, so dass wir teilweise bis zu 40 dB(A) messen. Im Normalmodus passiert das nicht, daher sollte das Netzteil bei hoher Last mit dauerhaft aktivem Lüfter betrieben werden.

Aufs PCB geschaut

Im Vergleich zum FSP Aurum 92+ geht es im Seasonic 760-Platinum nicht annähernd so luftig zu. Hier herrscht regelrechtes Gedränge auf dem PCB. Das ändert nichts am modernen Layout mit Full-Bridge-Topologie, LLC-Konverter und DC-DC-Technik. Hinzu kommt, dass Seasonic sich nur bei Zulieferern bedient, die für höchste Qualität stehen. So stammt der Primärkondensator von Hitachi, alle sekundärseitigen steuern Rubycon und Nippon Chemi-Con bei. Abgerundet wird das gelungene elektrische Design von einer referenzwürdigen Lötqualität.

Seiten:

Tags: , , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
628 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen