KFA² GTX 780 Hall Of Fame im Test: Schnell, leise und verdammt günstig

Unter dem Brand KFA² vertreibt Galaxy Grafikkarten unter anderem in Deutschland, wobei sich der etwas sperrige Name vor allem für Suchmaschinen eher schwer macht. Was hingegen wirklich interessant ist, sind der aktuelle Preis und die gebotene Performa…Uns interessiert natürlich, was diese Karte von der Referenzkarte und vielen anderen Mitbewerbern abhebt. Neben den Äußerlichkeiten und dem recht martialischen Auftreten ist es vor allem der kräftig angehobene GPU-Takt, während man den Speichertakt vo…Optik, Haptik und Features

Mit einer optisch sehr markanten Form tritt der gewaltige Kühler auf, dessen Oberfläche sich auf den ersten Blick wie die des metallischen Referenzkühlers gibt und erst beim Anfassen den preiswerteren Kunststoff preisgibt…Messgeräte und Messverfahren

Wir nutzen für die Ermittlung der Performance und der Leistungsaufnahme eine einheitliche PC-Plattform mit einem übertakteten Intel Core i7 4930K, der je nach Aufgabenstellung mit 3,6 GHz (Workstation), 4,2 GHz (VGA-Cha…Mit 15 Watt liegt man zwar fünf Watt über der Leistungsaufnahme des Referenzdesigns, aber immer noch im Bereich dessen, was vergleichbare Hawaii-Karten im Idle konsumieren. Sehr vorbildlich ist dieser Wert allerdings nicht. Der Elpida RAM ist im Leerl…Schon besser! Unter Last kann das Eigendesign dann schon eher überzeugen, zumal sich das Zirpen der Spulen und Kondensatoren vornehm zurückhält. Mit den gemessenen 232 Watt liegt die Karte wirklich gut im Rennen, wie die noch folgende Effizienzauswert…Die maximale Leistungsaufnahme von knapp unter 270 Watt ist ebenfalls angemessen, zumal die Leistungsspitzen nun erwartungsgemäß  niedriger ausfallen. Interessant sind hingegen die vielen Einbrüche, die Boost macht, um die TDP nicht extrem zu überschr…Wir nutzen die über alle Benchmarks ermittelte Gesamtperformance unserer aktuellen VGA-Charts, für die wir auch die relevanten Karten mit aktuellen Treibern neu eingepflegt haben, und setzen diese ins Verhältnis zur aufgenommenen Leistung. Die KFA² GT…Wir nutzen unsere aktuellen Charts-Daten der VGA-Charts 2014 für den normalisierten Vergleich der Gesamtperformance. Damit ergibt sich automatisch eine bestmögliche Übersicht unter Berücksichtigung aller ausgewählter Benchmarks. Wer Wert auf Einzelerg…Gaming bei 3840 x 2160 Pixeln

Die meisten Spiele sind in dieser hohen Auflösung sowieso keine gute Wahl für eine Einzelkarte, wenn es darum geht, mit ansehnlicher Optik noch gute Frameraten zu erzielen. Was aber wirklich extrem ins Auge fällt, ist …Temperaturen

Auf Wunsch messen wir wieder die Temperaturen im offenen Testaufbau und im geschlossenen Gehäuse, das wir im Kapitel zum Test-Setup bereits ausführlich beschrieben haben.

Obwohl wir im Test den “Silent-Modus” genutzt haben, bei …

Die GeForce GTX 780 ist keine neue GPU mehr und wir erwarten in absehbarer Zeit auch die Nachfolger der oberen Mittelklasse mit Maxwell-Chip. Trotzdem war es dieses recht scharf kalkulierte Angebot aus unserer Sicht durchaus wert, noch einmal eine…

Kurzer Auftritt: Das erste Nokia-Tablet ist zugleich auch das letzte

Dinosaurier? Ausgestorben. Karibische Spitzmäuse? Ausgestorben. Nokia-Tablets? Gerade erst geboren … und schon massiv vom Aussterben bedroht. Auf die Liste der vom Aussterben bedrohten Arten wird es das erste Tablet von Nokia zwar wohl nicht schaffe…Verarbeitung

Stabiles und griffiges Kunststoffgehäuse – dafür stehen die Smartphones der Lumia-Reihe von Nokia. Kaum ein anderer Hersteller verarbeitet Polycarbonat so hochwertig wie der einstige Handy-Weltmarktführer. Beste Voraussetzungen also fü…Nach wie vor ist Windows RT ein Exot im Tablet-Segment. Während es mit der aktuellsten Version von RT derzeit nur zwei Geräte gibt – das Microsoft Surface 2 und eben unser Testgerät –, sind bereits zahlreiche Tablets mit Windows 8 bzw. 8.1 auf dem Mar…Synthetische Benchmarks

Das Angebot an Benchmark-Tools für Windows RT ist nach wie vor recht begrenzt. Auf die Systemtests Geekbench und AnTuTu müssen wir beispielsweise ganz verzichten. Bei den Grafiktests stehen uns nur der 3DMark 2013 und der GF…Fazit

Bevor wir das erste Tablet von Nokia in den Händen hielten, haben wir uns gedacht: “Da haben die Finnen wohl ein richtig gutes Gerät und werden den Arrivierten ganz schön Druck machen.” Jetzt, nach dem Test, sehen wir die Sache ein wenig diff…

Intel Pentium G3258: Offener Haswell für unter 60 Euro

Bis jetzt lief nahezu jede Diskussion über einen Budget-Prozessor für Enthusiasten entweder auf die dank des offenen Multiplikators leicht zu übertaktenden Modelle von AMD oder auf die nicht übertaktbaren, dafür aber effizienter arbeitende Konkurrenz …In den letzten Jahren verlief die Erörterung des Themas Übertaktung in Verbindung mit einem Prozessor aus dem Budget-Bereich immer gleich: Bei Standardtakt musste sich AMD stets der effizienteren Architektur von Intel geschlagen geben, aber mangels Üb…Testsysteme Intel & AMD CPUs:Intel Core i5-4690K (Haswell) 3.5 GHz (35 * 100 MHz), Quad-Core, LGA 1150, 6 MB Shared L3, Turbo Boost enabled, Power-savings enabled Intel Core i3-4330 (Haswell) 3.5 GHz (35 * 100 MHz), Dual-Core, LGA 1150, 4 MB Share…

Obwohl First-Person-Shooter in der Regel durch die Grafikkarte limitiert werden, scheint es bei Full-HD-Auflösung in Arma 3 und höchsten Qualitätseinstellungen, als wäre der Benchmark beim Einsatz einer GeForce GTX Titan tatsächlich von der Platfo…

Die Resultate in Battlefield 4 sind bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten selbst bei Ultra-Settings eindeutig grafikkartenabhängig. Intels Core i5 und Core i3 liegen hier nur knapp vor dem auf 4,5 GHz übertakteten Pentium G3258 und auch …

Grid 2 fordert insbesondere das Speicher-Subsystem eines Gaming-PCs. Da wir aber bei allen getesteten CPUs auf eine Kombination aus DDR3-1600 und einer GeForce GTX Titan setzen, sollten die erhobenen Messwerte mit Sicherheit auf die eingesetzten C…

In Metro: Last Light erleben wir eine kleine Überraschung. Normalerweise ist der Benchmark als relativ grafiklastig bekannt, aber im DirectX 11 Durchlauf mit sehr hohen Qualitätseinstellungen verlangt  das Spiel offensichtlich auch nach einem schn…

Wählt man die höchstmöglichen Qualitätseinstellung in Thief, so verlangt das Spiel auch nach mehr Prozessorleistung. Selbst ohne jegliches Tuning kann sich hier der Pentium vor AMDs übertakteten Athlon X4 750K setzen. Bei einem Kerntakt von 4,5 GH…

Lässt man Tomb Raider in der “Ultimate Detail”-Einstellung laufen, dann limitiert immer die Grafikkarte – insbesondere, wenn ein Modell von Nvidia zum Einsatz kommt. Insbesondere im Langzeitvergleich wird deutlich, dass alle Prozessoren leistungsm…

In World of Warcraft wiederholt sich weitgehend das, was wir bereits in Thief beobachten konnten: Egal, wie viel Takt man aus AMDs Athlon X4 750K herauskitzelt – der Pentium bleibt selbst ohne weiteres Tuning um 17 Prozent vorn und setzt sich umso…

Nachdem wir bereits eine kleine Anzahl an echten Spielen gebenchmarkt haben, sollte ein synthetischer Benchmark eigentlich keinen tiefgreifenden Zugewinn an Erkenntnisse mehr bedeuten. Ein paar Informationen lassen sich hier dennoch extrahieren.

Vorweg eine Anmerkung zu diesem Testabschnitt: Niemand, der seine CPU zum Beispiel beim Rendering voll auszulasten plant, wird den Kauf eines Pentium G3258 ernsthaft in Erwägung ziehen – und voraussichtlich auch nicht den Kauf des Athlon oder des …

Es hätte sicher kaum jemand erwartet, dass sich ein hochgetakteter Dual-Core Pentium in dieser Disziplin in einer Leistungsklasse mit einem Core i3 und einem übertakteten Athlon X4 mit zwei Modulen befindet – aber genau das ist das Ergebnis.

Al…

ABBYs Finereader macht intensiv von AMDs Integer-Einheiten Gebrauch. Hier kann sich der Athlon X4 750K bei Standard-Takt vor Intels Pentium behaupten und obwohl der AMD nicht so stark zu übertakten ist, liegt er auch im OC-Vergleich vorn und überh…

Die drei unterschiedlichen WinZip-Testszenarien versorgen uns mit einer Menge Material zum Nachdenken. Die Tabellengrafik wurde nach dem Abschneiden im CPU-Test sortiert, in dem der übertaktete Athlon und Pentium gleichauf und sehr nahe am Core i3…Die folgende Vergleichstabelle zeigt den Stromverbrauch während des Durchlaufs unseres Benchmark-Parcours. Dabei loggen wir alle zwei Sekunden einen Messwert mit. Der lange, gerade Messkurvenverlauf gegen Ende zeigt einen dreißigminütigen Systemleerla…Im Auslieferungszustand ist der Pentium G3258 mit 3,2 GHz ein relativ langsamer Prozessor. Zwei Kerne, drei MByte geteilter L3-Cache und kein Hyper-Threading – diese Spezifikationen entsprechen im Grunde genommen unserer üblichen Erwartungen gegenüber…

Bastel-Projekt: Extrem leiser Low-Cost-PC mit Quad-Core-Athlon

Was macht man, wenn das Budget auf etwa 200 Euro begrenzt ist, man aber trotzdem einen sparsamen und doch leistungsfähigen PC fürs Office sucht, der zudem wenigstens annähernd auf der Höhe der Zeit ist? Man baut ihn sich wohl besser selbst. Denn das, …

Chieftec BT-04B: Mini-Tower mit eingebautem Netzteil

Die Idee zu diesem Artikel entstand kurz nach der CeBIT, nachdem wir das Gehäuse mit integriertem Netzteil das erste Mal gesehen hatten. Womit wir auch zu einem kleinen, aber feinen Unter…CPU und RAM

Da wir bereits wissen, dass der Athlon 5350 bzw. der günstigere Sempron 3850 als AMDs Kabini kleine, aber komplette SoCs mit Jaguar-Kernen sind (ausführlicher Test auf Tom´s Hardware US), fiel uns die Entscheidung zugusten AMDs Sockel A…250 oder 350 Watt?

Wir wollen an dieser Stelle einmal begründen, warum wir uns für das deutlich bessere 350-Watt-Netzteil entschieden haben. Man könnte nun natürlich wie immer ins Feld führen, dass vor allem im Leerlauf jedes kleiner ausgelegte Mod…Einbau von Mainboard und 2,5-Zoll-Festplatte/-SSD

Um das Mainboard einsetzen zu können, muss man eine der beiden Halterungen für das optische Laufwerk herausnehmen. Dann sollte man zunächst die mechanische Festplatte oder SSD im 2,5-Zoll-Format hin…Zusammenfassung

Mit dem  Chieftec BT-04B erhält man für 65 Euro einen passablen Mini-Tower samt Netzteil, der durch sein hervorragendes SFX-Netzteil erheblich aufgewertet wird. Rechnet man das Netzteil heraus, das übrigens auch einzeln für ca. 35 E…

Intel Core i7-4790K: Devil’s Canyon spricht Enthusiasten an

Es ist beinahe ein Jahr her, seit wir zuletzt einen Testbericht geschrieben haben, der Intel als Desktop-Prozessor-Hersteller zum Inhalt hatte. Und selbst das war “nur” ein Artikel (Core i7-4960X im Vorabcheck: Erste Benchmarks von Ivy Bridge-E) über …Als Chris ursprünglich mit dem Schreiben für Tom´s Hardware anfing (lang, lang ist´s her), ging es ihm primär um Spitzenübertaktungen bei Einstellungen, von denen er wusste, dass sie nicht von Dauer sein konnten. Aber was tut man nicht alles für Spitz…In Hinblick auf die Architektur ist der Core i7-4790K mit seinem Vorgänger identisch. Wer mehr über Haswell erfahren will, sollte sich einfach den Artikel Intels Core i7-4770K im Test: Haswell ist schneller, aber spannend geht anders zu Gemüte führen….

Wenn man das Ergebnis der 3DMark-Suite mit den Grafik- und Physik-Ergebnissen vergleicht, dann fällt besonders auf, dass der Core i7-4790K im Werkszustand schneller ist als unser übertakteter Core i7-4770K. Angesichts der Tatsache, dass dieser Ben…

Es ist schwierig, anhand von nur vier Vergleichspunkten einen Eindruck für die Größenverhältnisse zu gewinnen. Wenn man aber beispielsweise AMDs Kaveri-basierten A10-7850K mit in die Grafik aufnehmen würde, sähe man eine Workload-Komplettierungsze…

Jeder bisher absolvierte Test ist für Multi-Core-Prozessoren optimiert. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Power-User, die diese Titel nutzen, sich am ehesten in Richtung eines Hexa-Core-Prozessors der Ivy Bridge-E-Generation orientieren würden, …

Das Overclocking des Core i7-4770K auf 4,2 GHz (mittel Turbo Boost für vier Kerne) schlägt sich im FineReader-OCR-Workload mit einem rund 10-prozentigem Plus nieder. Der 4790K im Werkszustand ist wiederum zwei Sekunden schneller und auch die Übert…

Wir lassen drei verschiedene WinZip-Benchmarks durchlaufen: CPU, EZ (maximale Kompression) und Open-CL-beschleunigt. In allen drei Fällen ähneln sich die Ergebnisse: ein Core i7-4790K mit Werkseinstellungen positioniert sich marginal besser als ei…Die folgende Grafik bildet die Energieaufnahme im Verlauf unserer Benchmark-Suite ab, die alle zwei Sekunden geloggt wird. Die lange, gerade Sektion am Ende repräsentiert 30 Minuten im Idle-Zustand, die von unserem automatisierten Skript zugunsten ein…Man könnte den Core i7-4790K als die Super Sayain-Form von Haswell bezeichnen. Intel hat die thermische Schnittstelle und die Stromversorgung nicht etwa überarbeitet, weil die Firma seitens AMD unter Druck stand. Nein – Devil’s Canyon scheint die Antw…

WM-Auftakt mit LG: 3D-Fernseher und Fußball in der BayArena

WM-Fußball und riesige Bildschirme passen exzellent zusammen. In diesem Sinne lud das südkoreanische Unternehmen LG Electronics, seines Zeichens der Hauptsponsor der Bundesligisten von Bayer 04 Leverkusen, ausgewählte Redakteure in die Leverkusener Ba…Nicht vorenthalten möchten wir unseren Lesern einige Highlights von unserem Stadionrundgang unter Führung einer freundlichen und fachkundigen Delegation, der wir an dieser Stelle noch einmal unseren Dank aussprechen möchten.

Offenkundig verfügt…

Exklusiv bei Tom´s Hardware im Test: PowerColor Devil13 Dual Core R9 290X

Das Vorhaben scheint gewagt, denn spätestens seit den ersten Tests der R9 290(X) wissen wir, dass die hohe Wärmedichte der flächenmäßig recht klein ausgefallenen Hawaii-GPU jede luftbasierte Kühllösung vor neue Herausforderungen stellt. Mit der Kompak…Lieferumfang

Dieser ist reichlich, zumal man neben einer Treiber-CD noch zwei 6-zu-8-Pin-Adapter und eine Art Grafikkartenständer bekommt, der zwischen Karte und Netzteil bzw. Gehäuseboden befestigt werden kann, um das Mainboard von dem gewaltigen …Die mächtig schwere Karte setzt auf ein echtes 3-Slot-Design, denn die zwei getrennten Kühlkörper – einer für jede der beiden GPUs – brauchen jede Menge Platz. Das verwendete 3-Lüfter-Prinzip (jeweils 86 mm Rotordurchmesser) ist für den nötigen Luftdu…Messgeräte und Messverfahren

Wir nutzen für die Ermittlung der Performance und der Leistungsaufnahme eine einheitliche PC-Plattform mit einem übertakteten Intel Core i7 4930K, der je nach Aufgabenstellung mit 3,6 GHz (Workstation), 4,2 GHz (VGA-Cha…Leistungsaufnahme im Idle

Zero Core Power ist ein interessantes Feature und die beste Hilfe bei Dual-GPU-Lösungen, um die Leistungsaufnahme im Idle auf ein erträgliches Maß zurechtzustutzen. Die nicht benötigte Karte wird kurzerhand einfach abgesch…Man muss es nicht schönreden, die gemessenen Werte sind leider unzeitgemäß und wesentlich schlechter als die der Referenzkarte von AMD. Damit reiht sich die Devil13 ganz unten in der Liste aller Karten der letzten drei Generationen ein:

Leistungsaufnahme im Gaming

Vergleicht man die Devil13 mit AMDs Refenzkarte, dann fallen zwei Dinge besonders auf. Einerseits gelingt es Powercolor, die Stromspitzen elegant zu begrenzen, so dass die gemessenen Spitzenwerte kaum über dem Durchschni…Die Leistungsaufnahme unter Last geht hingegen in Ordnung. Die etwa 200 Watt pro GPU liegen auch im Hinblick auf die Performance auf einem ähnlich guten Niveau wie die Werte der R9 295X2. Etwas weniger Leistungsaufnahme bei allerdings auch etwas gerin…Temperaturen

Der Asetek-Kompaktwasserkühler der Referenzkarte macht seine Sache trotz des eigentlich etwas mickrigen 120-mm-Radiators erwartungsgemäß gut und kann somit die Werte der Devil13 locker unterbieten, die wiederum für einen Lüftkühler gar…Vorbemerkung

Wir nutzen ab sofort unsere aktuellen Charts-Daten der VGA-Charts 2014 für die normalisierten Vergleiche. Damit ergibt sich automatisch eine bestmögliche Übersicht unter Berücksichtigung aller ausgewählter Benchmarks. Wer Wert auf Einz…Gaming bei 3840 x 2160 Pixeln

Wir nutzen diese hohe Auflösung mit speziell angepassten, optimierten Einstellungen. Es nützt ja einerseits nichts, für alle Karten unspielbare Frameraten zu produzieren oder andererseits die Messlate so niedrig zu hal…“Ja” – es ist möglich, sogar zwei Hawaii-GPUs auf einem PCB mit Luftkühlung eindrucksvoll zu bändigen und auch ohne Takteinbußen zu betreiben. Diesen Beweis hat Powercolor mit der Devil13 sehr eindeutig führen können.

Auch die Spannungswandler ble…

Sony Xperia Z2 Tablet: Extrem flach und wasserdicht

Sonys Produktlebenszyklen bei Tablets sind erfreulich lang. In dem Zeitraum, in dem die Japaner ein neues Gerät vorstellen, werfen Konkurrenten wie Samsung gleich eine ganze Handvoll Neuheiten auf den Markt. Der Vorgänger des aktuellen Testgerätes kam…Wenn es schon das leichteste und flachste Tablet seiner Klasse ist, dann beginnen wir natürlich auch mit den entsprechenden Eckdaten. Das Sony Xperia Z2 Tablet misst in der Höhe fast schon sensationelle 6,4 Millimeter, was einer weiteren Verschlankung…Keine halben Sachen macht Sony beim Betriebssystem. Ein Highend-Tablet muss einfach mit der neuesten Version ausgestattet sein – und die heißt zum Testzeitpunkt Android 4.4.2 (“KitKat”). Und wie von Sony gewohnt, gibt es obendrein die herstellereigene…Mit dem Xperia Z1 Compact hat Sony uns erst kürzlich beeindrucken können, was die Leistungsfähigkeit des kleinen Flaggschiffs angeht. Bei den Tablets zählten die Japaner bis dato allerdings selten zur absoluten Performance-Spitzenklasse. Zumindest auf…

Fangen wir mit den Schwächen an: Das Gehäuse ist nicht sehr verwindungssteif, schon geringer Kraftaufwand führt zur Wellenbildung auf dem Display. Ebenso nicht auf Spitzenklasse-Niveau sind die beiden Kameras, wobei dieser Punkt bei einem Tablet n…

Transporter Sync: USB-Festplatte mit Fernzugriff gleich private Wolke

Wie schafft man es, die Daten zwischen den Servern eines Cloud-Anbieters und dem PC oder Mobilgerät zu übertragen, ohne dass übermotivierte Geheimdienste vom Schlage einer NSA mitlesen können? Klar, Verschlüsselung hilft – allerdings sollte man dabei …Die Einrichtung des Transporter Sync läuft auf den ersten Metern unkompliziert ab: USB-Festplatte anschließen, Netzwerkwerkkabel einstecken, mit dem Router oder Switch verbinden und dann noch das Netzteil anschließen. Anschließend wird es aber umständ…Die Desktop-Anwendung – die Screenshots sind von der Windows-Version – klinkt sich direkt in den Windows-Explorer ein und sorgt damit für einen leichten Zugang zu den Cloud-Daten. Mit der Transporter-Software lassen sich ausgewählte Daten zwischen lok…Die Netzwerkleistung des Transporter Sync  stimmt trotz USB-2.0-Anschluss. Im Test läuft die Synchronisierung des 692 MByte großen Testvideos “big_buck_bunny_1080p_h264.mov” im internen Netzwerk mit rund 16 MByte/s ab. Wer etwas Zeit mitbringt und bei…

Vergleichstest Intel Z97 Express: Fünf Mainboards für Enthusiasten

Die Leser von Tom’s Hardware sind kluge Köpfchen. Allein der Besuch unserer Seite spricht dafür, dass es sich beim Besucher entweder um einen Sachkundigen mit hoher Technologie-Affinität oder aber um jemanden handelt, der bereit ist, dazuzulernen. Ben…ASRock bietet all jenen, die auf die Nutzung der neuesten Anschlussmöglichkeiten für Laufwerke bestehen, die Wahl zwischen M.2 oder SATA-E, wobei beide über den Chipsatz des Mainboards angebunden sind. Wer über kein entsprechend kompatibles Laufwerk v…Über ASRocks neues Tool “App Shop” werden Freeware-Angebote unterbreitet, aber auch BIOS- und Treiber-Updates zur Verfügung gestellt. Auch wenn die gebotene Auswahl an Freeware-Programmen nicht unbedingt für Begeisterung sorgt, so ist es doch löblich,…Wir mussten auf einen freigeschalteten Core i7-4770K zurückgreifen, um die OC-Settings im UEFI-BIOS sichtbar machen zu können. Diese beginnen mit einer Gruppe von Overclocking Presets, die für unseren Geschmack aber automatisch eine viel zu hohe CPU-S…Asus ist scheinbar so begeistert vom neuen SATA-Express-Anschluss, dass der Hersteller in Form eines eigenen Laufwerksgehäuses unter dem Namen “Hyper Express” die Möglichkeit bietet, daran zwei mSATA SSDs im RAID-0-Verbund zu betreiben. Man kann natür…Die bereits bekannte Asus AI Suite bietet die üblichen Einstellmöglichkeiten für Spannungen, Lüfter und Leistungseinstellungen, wobei die Großzahl der entsprechenden Möglichkeiten durch den festen Multiplikator von Intels Core i7-4790 nicht angewählt …Das UEFI des Z97-A wurde von Asus in ein vollständig neues GUI-Gewand gehüllt, auch wenn die Einstellungen an sich weiterhin dieselben wie bei der Vorgängergeneration sind. Das Menu beginnt weiterhin mit zwei Overclocking-Möglichkeiten: “Manual” und “…Die Auswirkungen des aktuell boomenden Gaming-PC-Markts haben offensichtlich einen so großen Eindruck auf Gigabyte gemacht, dass man sich bei der Namensgebung einiger Mainboards fast nicht mehr von einem der Mitbewerber unterscheidet. Mit einem Preis …Zwar hindert uns Gigabytes Software “EasyTune” bei Verwendung eines Core i7-4790 daran, einige der zur Verfügung stehenden Tuning-Einstellungen auszuwählen, da diese eine freigeschaltete CPU der K-Serie erfordern, sichtbar sind sie allerdings trotzdem…Die Benutzeroberfläche von Gigabytes neuem UEFI ist für Overclocker und Tweaker nahezu nutzlos. Abhilfe schafft hier der über F2 aufrufbare “Classic Mode”, der alle bekannten Einstellmöglichkeiten bietet.

Nach dem Wechsel vom Core i7-4790 auf d…Das Marketing-Team von ECS verwendet geschickt eine bereits von vergangenen Generationen an Spielern verwendete Terminologie und veröffentlicht Gaming-orientierte Produktlinien unter der Zusatzbezeichnung “L337 Gaming”. Der Testkandidat, das Z97-Machi…Softwareseitig werden vor allem Shareware, Freeware und einige Trial-Versionen geboten. Zwar verfügt ECS auch über eine eigene Tuning-Software, diese sollte aber eher als Ergänzung zu Intels frei erhältlichem Extreme Tuning Utility verstanden werden.
Wer sich angesichts der Vielzahl an Icons von der Benutzeroberfläche verwirrt fühlt, sollte umgehend auf das “Advanced”-Icon klicken, um zu einer etwas traditionelleren Ansicht zu gelangen.

Mit unserem alten, freigeschalteten Core i7-4770K …MSI bietet mit einer Kombination aus matt-schwarzem PCB und roten Akzenten einen regelrechten Eyecatcher. In Sachen Hardware geht es weniger spektakulär zu und man beschränkt sich auf jene Ausstattung, die der Z97-Chipsatz ohnehin von Haus aus mitbrin…Der Einsatz eines Core i7-4790 mit gesperrtem Multiplikator sorgt dafür, dass sich in MSIs “Command Center” nicht viel einstellen lässt, dennoch sind die Optionen sichtbar, die das Programm beim Einsatz eines Prozessors mit offenem Multiplikator biete…Die grafische Benutzeroberfläche des UEFI ist schon seit einigen Mainboard-Generationen ein alter Bekannter. Das sorgt natürlich dafür, dass sich MSI-Nutzer hier umgehend zu Hause fühlen und zurechtfinden. Die Wichtigkeit der Informationen, die im obe…Testsystem CPU:Intel Core i7-4790 (Haswell): 3.6 bis 4 GHz, 8 MB Shared L3 Cache, LGA 1150CPU Kühler:Thermalright MUX-120mit Zalman ZM-STG1 WärmeleitpasteRAM:Patriot Viper 3 PV316G240C1K (16 GB) @DDR3-1600 C9 DefaultsCorsair CMY32GX3M4A2800C12R  (32 G…Intels Vorgaben lassen  den Mainboard-Herstellern nicht viel Platz für Anpassungen. Der einzige Weg, um sich in den synthetischen Benchmarks besonders hervorzutun, besteht somit im heimlichen und geringfügigen Übertakten – und genau darauf haben wir e…Der Sandra CPU-Benchmark zeigt nichts Ungewöhnliches, die Differenzen zwischen den einzelnen Mainboards bewegen sich im Rahmen der Messungenauigkeit.

Im Benchmark zur Speicherbandbreite fällt Gigabyte trotz mehrfache Wiederholung de…Während bei der Auswahl geringer Bildschirmauflösungen und Qualitätseinstellungen zumeist CPU oder Arbeitsspeicher limitieren, wird bei hoher Auflösung und Qualität die Grafikkarte zum Flaschenhals. Allerdings ist es schwer, ein Performance-Monster wi…Die mysteriöse Führung von MSIs Mainboard in den 3D-Spielebenchmarks setzt sich im Bereich Audio- und Video-Encoding nicht weiter fort. Hier ist insbesondere auf iTunes zu verweisen, da dieser Benchmark in der Regel sehr schnell auf erhöhte Taktfreque…Ein einsekündiger Unterschied sieht in einem Graphen, der nur 30 Sekunden lang ist, nach mehr aus, als es tastsächlich ist, da es sich hier um Rundungswerte handelt, so dass derartige Unterschiede genau so wenig Aussagen, wie eine Rundung von 24,49 au…Die Ergebnisse unserer Produktivitäts-Benchmarks zwischen den einzelnen Testkandidaten sind nahezu identisch – das ist zwar gut zu wissen, aber langweilig anzuschauen.

Auch in diesem Teilbereich liegen wieder alle Mainboards im Rahmen von einer Sekunde beieinander, die Unterschiede sind allein auf die Rundung auf ganze Sekunden zurückzuführen.

Alle Hersteller geben an, über eine sehr effizient arbeitende Spannungswandlung zu verfügen, aber vor allem ASRock und Asus glänzen hier mit Bestwerten. Andererseits muss bedacht werden, dass bereits eine minimale Absenkung der VCore bei den übrigen M…Für unsere Benchmarks griffen wir auf einen brandneuen Core i7-4790 zurück, aber der Overclocking-Test erfordert einen Prozessor mit freiem Multiplikator, weshalb wir einen älteren Core i7-4770K hinzuziehen mussten. Dieser Prozessor bietet die Möglich…Betrachtet man zur Klärung der Frage nach einem Preis-Leistungs-Sieger tatsächlich nur die reinen Eckdaten “Roh-Performance” und “Preis”, so sorgt dies nicht gerade dafür, Hersteller zur Abweichung von der Norm zu motivieren und zusätzliche Controller…