Cooler Master Cosmos SE im Test: Luxusgehäuse für die breite Masse?

Inhaltsverzeichnis

<< >>

Verpackung und Lieferumfang

Dank seiner Beschichtung gibt sich der Gehäusekarton ausgesprochen reißfest und eignet sich somit auch zum häufigeren Gehäusetransport.

Neben dem üblichen Schraubenmaterial zur Befestigung der einzelnen Bauteile im Gehäuse, das mit Ausnahme von Abstandshaltern für das Mainboard sowie deren beiliegende Eindrehhilfe komplett schwarz ist, liegen einige Kabelbinder sowie acht Entkopplungsgummis einschließlich langer Schrauben zur Montage von zwei Lüftern hinter den Festplattenkäfigen bei. Darüber hinaus gibt es eine optionale Montagemöglichkeit für ein Sicherheitsschloss an der Seitenwand, einen dank sehr langer Kabel gut versteckbaren Piezo-Lautsprecher sowie zwei große Haltestreben. Letztere dienen zum Anbringen eines Radiators an der Gehäusefront, worauf wir noch gesondert zu sprechen kommen werden. Die Bedienungsanleitung stellt alle Installationsschritte sowie Besonderheiten in klar verständlichen, detaillierten schematischen Zeichnungen dar, setzt allerdings englische Sprachkenntnisse voraus.

Bedienelemente

Bedienelemente sowie Anschlüsse befinden sich auf der Oberseite des Cosmos SE. Im vorderen Bereich stehen je zwei USB-2.0- sowie USB-3.0-Anschlüsse sowie das übliche Paar an Front-Audio-Anschlüssen zur Verfügung, die intern wahlweise an einen AC97- oder HD-Audio-Steckplatz auf dem Mainboard angeschlossen werden können.

Oberhalb davon befinden sich gut zugängliche Taster für Power und Reset sowie das Ab- und Zuschalten der LED-Beleuchtung, die ein gutes und wertiges taktiles Feedback liefern.

Spezifikationen und technische Daten

Technische Spezifikationen und Bedienelemente
Hersteller: Cooler Master
Modellbezeichnung: Cosmos SE
Typ: Midi Tower
Maße (HxBxT): 57 x 26,4 x 52,5 cm
Gewicht: ca. 10,5 kg
Material: Stahl
Aluminium (Tragegriffe)
Kunststoff (Frontblende, Deckelblende)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Einbauschächte: 3x 5,25“ (extern) (dritter Einschub nur nach Umbauarbeiten am HDD-Käfig nutzbar)
8x 3,5“, optional als 16x 2,5“ nutzbar (intern)
2x 2,5“ (intern)
PCI-Steckplätze: 7
Lüfter: Front: 2x 12 cm oder 1x 14 cm
verbaut: 2x 12 cm (1200 U/min, blau beleuchtet)
Deckel: 2x 12/14 cm 
verbaut: 1x 14 cm (1200 U/min)
Heck: 1x 12 cm
verbaut: 1x 12 cm (1200 U/min)
Seite (nur Version ohne Seitenfenster): 1x 12/14 cm
verbaut: –
Festplattenkäfige Rückseite: 2x 12 cm
verbaut: –
Wasserkühlung (optional): Front: 36 cm Radiator 
Deckel: 28 cm Radiator
Heck: 12 cm Radiator
CPU-Kühler: bis 17,5 cm
Grafikkarte: bis 27,6/39,5 cm (mit/ohne Festplattenkäfige)
Netzteil: bis 28/41 cm inkl. abstehender Kabel (mit/ohne Festplattenkäfige)
Kabelmanagement: bis zu 3,4 cm zwischen Rückseite Mainboardtray und ausgestelltem Bereich der Seitenwand
Straßenpreis: ca. 140 Euro (Straßenpreis)

Seiten:

Tags: , , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
652 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen