Generationen-Vergleichstest: Terabyte-SSD gegen HDDs von 2007 bis 2013

Über viele Jahre fand der Fortschritt bei Speicherlaufwerken auf ähnliche Weise statt: Datendichte und Datentransferrate stiegen von Generation zu Generation, gleichzeitig sinken die Kosten. Inzwischen haben sich zwei Dinge verändert. Zum einen lässt …Die Hitachi Deskstar 7K1000 von 2007 stellen wir zwei 3,5-Zoll-Laufwerken gegenüber: Der Seagate Barracuda 7200.14 ST1000DM003 aus dem Jahr 2011 und der 2012 erschienenen WD VelociRaptor WD1000DHTZ. Dabei setzt die Seagate Barracuda 7200.14 auf die gl…Wie schlägt sich der Hitachi-Urahn gegenüber neueren 2,5-Zoll-Festplatten? Zwei Laufwerke sollen die Antwort liefern. Seit Western Digital im Jahr 2011 Hitachi übernahm, laufen die dessen Festplatten nur noch unter der WD-Marke HGST. So auch die 2013 …

Bei diesem Laufwerk handelt es sich um das derzeit meist empfohlene Solid State Drive. Samsung hat im deutschen Markt seit Jahresbeginn nicht umsonst einen Marktanteil von über 50 Prozent. Details zur Technologie finden Sie im Artikel SSD 840 …System-HardwareHardware:DetailsCPU:Intel Core i5-2500K (32 nm, Sandy Bridge, D2) 4C/4T, 3.3 GHz, 4x 256 KByte L2 Cache, 6 MByte L3 Cache w/ HD Graphics 3000, 95 Watt TDP, 3.7 GHz max. TurboMotherboard (Sockel 1155):Gigabyte Z68X-UD3H-B3 Revision: 0.2,…Datendurchsatz

Schlechter Start: Beim sequenziellen Datendurchsatz zeigt sich das Alter der Hitachi Deskstar 7K1000. Mit maximal 87 MByte/s hinkt der Laufwerks-Oldie der gleich schnell drehenden Seagate Barracuda 7200.14 aus dem Jahr 2012 hoffnungs…Bei der I/O-Performance zeigt sich die gleiche Tendenz wie bei den 4 KB Random Reads/Writes. Wiederum mit Ausnahme der WD VelociRaptor gibt es zwischen den 3,5- und 2,5-Zoll-Festplatten nur relativ geringe Leistungsunterschiede. Zwar liegt die Seagate…Beim Anwendungs-Benchmark PCMark 7 liegt mit der Seagate Barracuda 7200.14 die jüngere der beiden 7.200er Festplatten in allen Testdisziplinen vorne. Die Leistungsunterschiede sind mitunter aber sehr gering, besonders im Vergleich mit der 2,5 Zoll gro…Leistungsaufnahme

Nirgendwo zeigt sich der Zahn der Zeit deutlicher als bei der Leistungsaufnahme. Die Hitachi Deskstar 7K1000 fällt mit ihrem nicht mehr zeitgemäßen, da hohen Energieverbrauch glatt durch – sie verschlingt etwa doppelt so viel Stro…Weil die Hitachi Deskstar 7K1000 in der „Ur-Version“ schon lange nicht mehr erhältlich ist, fällt sie notgedrungen aus den beiden folgenden Charts heraus, bei denen wir mehr oder weniger wild mit Quotienten jongliert haben. Interessante Ergebnisse kom…Große Kapazitätssprünge bei Festplatten sind schon eine ganze Weile her – Laufwerks-Archäologen datieren den Ausgangspunkt dafür auf das Jahr 2005 zurück, als Perpendicular Recording auf den Plan trat. Mit diesem Speicherverfahren lassen sich Bits sen…

RAM-Disks im Vergleichstest: Die schnellste SSD steckt im Arbeitsspeicher

Eine RAM-Disk ist ein temporäres, virtuelles Laufwerk im Arbeitsspeicher eines Rechners, das als schneller Zwischenspeicher fungiert. Angesichts der niedrigen Speicherpreise ist eine ausreichend große Menge RAM heutzutage kein Thema mehr; selbst bei W…Programme

Insgesamt haben wir fünf RAM-Disk-Tools getestet, die alle nach dem gleichen Schema vorgehen. Nach der Installation des Tools legt man die Größe der RAM-Disk fest und gibt ihr je nach Programm weitere Einstellungen mit auf den Weg, etwa d…Der kostenlose ImDisk Virtual Disk Driver erstellt virtuelle logische Laufwerke, die Windows anschließend wie eine Festplatte behandelt. Die RAM-Disks lassen sich per Kommandozeile und GUI-gesteuert in Image-Dateien abspeichern und jederzeit wieder mo…Mit der vom Hersteller auf 69,95 US-Dollar veranschlagten Software Primo Ramdisk Ultimate lassen sich virtuelle Laufwerke anlegen, was assistengesteuert abläuft und damit sehr bequem vonstatten geht. Gut gefallen haben uns bei der Software die sehr vi…Die Bedienung des Gratis-Programms SoftPerfect RAM Disk erschließt sich nicht unbedingt auf den ersten Blick. Zum einen kann man ein RAM-Drive anlegen, das nach einem Neustart von Windows wieder automatisch geladen wird. Zum anderen lassen sich auch I…Mit dem kostenlosen Tool StarWind RAM Disk lassen sich RAM-Disks GUI-gesteuert und damit recht komfortabel erstellen. Im Test kommt die Software auch mit zahlreichen virtuellen Laufwerken problemlos zurecht und überzeugt außerdem durch ihre hohe I/O-P…SuperSpeed RamDisk Plus ist mit 79,95 US-Dollar zwar das teuerste Programm im Test, fährt dafür aber auch die höchsten Datendurchsatzraten ein. Bei den 4 KB Random Reads unter IOMeter bleibt der Zeiger erst bei über einer Million I/Os stehen. Damit ma…Sequenzielles Lesen & Schreiben

Beim sequenziellen Lesen und Schreiben lassen die RAM-Disk-Tools wie erwartet jede SSD vor Neid erblassen, denn die gebotene Leistung liegt um ein vielfaches höher als bei den Flash-Laufwerken. Mit Schreib- und …512 KB Random Reads/Writes

Beim Transfer von 512 KB großen Datenblöcken sind wieder große Zahlen angesagt. Die RAM-Disk-Tools kommen je nach Programm und Konfiguration auf Lese- und Schreibraten, die zwischen eta 4.600 und 8.700 MByte/s liegen.

Schon zu Zeiten des seligen MS-DOS war die RAM-Disk ein heißes Thema. Die damals verfügbaren physischen Speichermedien wie Floppy-Laufwerke waren mehr als nur langsam und eine Festplatte gehörte bei vielen PCs nicht zur Standardausstattung. Eine n…

Samsung Galaxy Note 3 und Galaxy Gear im Kurztest: Ganz großes Kino

Das Jahr 2013 stand ganz im Zeichen einer neuen Produktkategorie: Die Phablets. Man könnte die großen Smartphones aber einfach auch als das bezeichnen, was sie sind: Große Smartphones. Wie dem auch sei, Vorreiter Samsung hat bereits die dritte Generat…Wenn sich Samsung bei einer Sache treu bleibt, dann ist das ein Gehäuse aus Polycarbonat mit abnehmbarem Akkudeckel. Und angesichts der hohen Fertigungsqualität, die das Note 3 an den Tag legt, gibt es daran auch nichts zu beanstanden. Der Vorteil: Da…Android 4.3 Jelly Bean heißt die derzeit noch aktuellste Version des Google-Betriebssystems, die auch auf dem Samsung Galaxy Note 3 läuft. Die Südkoreaner passen die Oberfläche recht stark an, was vor allem im Menü zu einer vereinfachten Handhabung fü…Das bis dato stärkste Phablet im Labor von Tom’s Hardware ist das Sony Xperia Ultra Z – und es erweist sich auch als ernsthafter Widersacher für das Samsung Galaxy Note 3: Der Kampf um die Krone entpuppt sich als Kopf-an-Kopf-Rennen. Letztlich setzt s…Das Samsung Galaxy Note 3 war zum Testzeitpunkt das einzige Smartphone, das mit der brandneuen Smartwatch namens Galaxy Gear zusammen arbeitet. Mittlerweile sind mit Galaxy S4 und seinen Ablegern, S3, Note 2 und den Mega-Modellen einige kompatible Tel…Bei den „kleinen“ Smartphones hat dr Android-Branchenprimus Samsung bereits starke Konkurrenz für sein Flaggschiff Galaxy S4, etwa vom HTC One oder LG G2. Bei den Phablets konnte das Note 2 auch nicht mehr mit den neuesten Modellen von Sony und Co. mi…

Netgear ReadyNAS 312 im Test: Kompaktes, unkompliziertes 2-Bay-NAS-System

Netgear setzt bei der 300er Serie auf den in dieser NAS-Klasse derzeit nicht unüblichen Intel-Atom-Prozessor D2700 mit 2,1 GHz Taktfrequenz und stellt diesem zwei GByte RAM zur Seite. Äußerlich unterscheidet sich das NAS kaum von den früheren Modellen…Das ReadyNAS 312 kommt ganz in Schwarz daher und kleidet sich in ein für ein 2-Bay-NAS-Systeme eher untypisches Metallgehäuse. Was gleich auffällt: Es ist im Vergleich mit anderen 2-Bay-NAS-Systemen anderer Hersteller recht niedrig und kompakt gebaut….Vorbildliche Ersteinrichtung dank ReadyCLOUD

Wie so häufig führen viele Wege zu einer Ersteinrichtung. Netgear macht es einem jedoch besonders leicht. Ist das NAS angeschlossen und eingeschaltet, ruft man in einem Browser von einem beliebigen Compu…Da uns das NAS mit bereits installierten Festplatten erreicht hat, durchlief es unsere Tests dieses mal mit zwei Seagate Barracuda ST2000DM001 mit je zwei TByte Kapazität.

Als RAID-Konfiguration nutzten wir das bei 2-Bay-NAS-Systemen wohl am häufig…Das Netgear ReadyNAS 312 kommt einem mit den noch nicht nutzbaren HDMI- und IR-Anschlüssen erst einmal etwas unfertig vor. Da das System über eine offene Schnittstelle zur Implementierung des HDMI Ports verfügt, sind hier die Programmierer von Zusatz…

Apple iPad Air im Test: Die neue Referenz der 10-zölligen Tablets

Die Vorstellung der neuen iPhone-Generation brachte keine großen Überraschungen. Wie immer gab es einen neuen Prozessor mit signifikant höherer Leistung und ein kleines Goodie. Diesmal war es der Fingerprint-Reader, der im Home-Button sein Zuhause fin… Ausstattung und Verarbeitung

Das iPad 4 war extrem stabil und hochwertig verarbeitet. Das gilt im Prinzip auch für das Apple iPad Air. Der Alu-Unibody sucht in Sachen Verarbeitungsqualität weiterhin seinesgleichen. An die fast eherne Stabilität de…Der Apple A7-Chip konnte bereits im iPhone 5S zeigen, was er drauf hat. Und die Leistung ist in weiten Teilen enorm. Ähnliches erwarten wir auch vom iPad Air, zumal der Hersteller hier die Taktfrequenz noch einmal um 100 MHz angehoben hat. Dabei darf … Bei Smartphones und Tablets hatte Apple lange Zeit eine Vorreiterrolle inne. Beim iPhone haben die Amerikaner ihre Vormachtstellung allerdings bereits verloren, hier haben Hersteller wie Sony, LG, HTC und Samsung mittlerweile aufgeschlossen oder sind…

Chieftec IX-01B im Test: Wir bauen einen preiswerten, VESA-montierten All-In-One PC

Irgendwie musste es nach dem zuletzt zusammengebauten Koloss (AIO Drone Station) einfach mal etwas Leichtgewichtiges und Graziles sein. Da mich unlängst ein nettes Päckchen von Cieftec mit einem sehr günstigen Mini-ITX-Gehäuse samt DC-DC-Netzteil …Gehäuse und Netzteil: Chieftec IX-01B und Chieftec MK-35DV

Das Gehäuse kommt mit einem vollwertigen DC-DC-Netzteil, das wir jedoch nicht mehr landläufig Pico-PSU nennen durften, ohne uns einen streitwütigen Anwalt und den Wortmarkeninhaber als unge…

Technische Daten

Formfaktor:Mini-ITXAbmessungen (TxBxH):22,0 x 19,7 x 6,3 cmGewicht:1,5 kg (netto)Laufwerkseinschübe extern:optional möglich (1x 5,25″ Slim Line in MK-35DV enthalten)Laufwerkseinschübe intern:2x 2,5″ oder 1x 3,5″ und 1x 2,5″ mit…Schritt 1: Netzteilmontage

In diesem Gehäuse MUSS das DC-DC-Netzteil als Erstes montiert werden, da der Einbauort nach der Mainboardmontage nicht mehr erreicht werden kann.

Ohne magnetischen Scharubendreher und eine einigermaßen ruhige Hand …Bildschirmmontage

Die kleine Platte aus dem Zubehör ist schnell an den Gehäusedeckel geschraubt, denn diesen Satz Schrauben liefert Chieftec mit.

Einfach durchstecken und festziehen, hierbei gibt es keinerlei Geheimnisse.

Das Gegenstü…Zusammenfassung

Ganze 60 Euro für ein Mini-ITX-Gehäuse inclusive DC-DC-PSU und einem externen Notebook-Netzteil sind wirklich günstig, wenn auch nicht völlig unschlagbar. Aber zusammen mit dem nur 12 Euro teuren Zubehörpaket lässt sich diese kleine…

be quiet! Shadow Rock 2 im Test: 1,1 Kilogramm superleisen CPU-Kühler, bitte!

Der Shadow Rock 2 gehört ebenso wie Thermalrights Macho HR-02 zu den Kühlflächen-Monstern unter der Single-Tower-Kühlern. Im Gegensatz zu Kühlern, die auf eine möglichst geringe Bautiefe und somit Kompatibilität ausgelegt sind, bieten die großflächige…

be quiet! Shadow Rock 2 Maße Kühlkörper (HxBxT)160x122x122 mm (ohne Lüfter)160x122x148 mm (mit Lüfter)Gewicht975/1106g (ohne/mit Lüfter)MaterialAluminium, KupferKontaktfläche zur CPUhochglanzpolierte Bodenplatte (vernickeltes Kupfer)Anzahl Heatpip…Die Montage des be quiet! Shadow Rock 2 erfolgt für allen gängigen Sockel mittels einer massiven Backplate (eine Ausnahme bildet wie üblich Intels Sockel 2011). Diese verfügt im Bereich der auf der Rückseite des CPU-Sockels auf dem Mainboard angebrach…Der be quiet! Shadow Rock 2 zwei bekommt es in unserem Direktvergleich mit zwei ähnlich aufgebauten, massiven Kühlerblöcken zu tun: Dem Thermalright Macho HR-02 sowie dem Cooler Master Hyper 412S. Gegenüber der Konkurrenz kann das Modell aus dem Hause…Wir haben dem Shadow Rock 2 in den folgenden Testdurchläufen zwei Gegner gegenübergestellt: Zum einen den HR-02 Macho SE aus dem Hause Thermalright, einen ähnlich massigen Bestseller mit viel Kühlfläche, und zum anderen den Cooler Master Hyper 412S, d…Der be quiet! Shadow Rock 2 ist trotz seiner großen Kühlfläche und des beachtlichen Gewichts von 1,1 kg nur sehr begrenzt Overclocking-tauglich, bietet dafür aber auf 1000 U/min. heruntergeregelt die geringste bislang von uns gemessene Lautstärkeentwi…

4x GeForce GTX von Gigabyte im Test: 780 Ti OC & 780 GHz Edition vs. Titan OC & 780 OC

Die Idee hinter diesem Artikel ist so simpel wie verlockend:  Ich habe noch die Forenkommentare im Ohr, in denen man unlängst möglichst die gleiche Kühlungs- und Betriebsbedingungen für die verglichenen Karten forderte – bitte schön, das geht ja durch…

Modell: Gigabyte GeForce GTX 780 Ti Windforce OC 3GBPCIe-Stromanschlüsse:1x 8-pin + 1x 6-pinAnschlüsse:1x DVI-I (Dual Link, + analog)1x HDMI1x Display PortFormfaktor:2 SlotsDesign:Referenz-Platine Winforce-KühlerAbmessungen:Länge: 280 mmHöhe ab Ob…

Modell: Gigabyte GeForce GTX 780 Windforce GHz Edition 3GBPCIe-Stromanschlüsse:2x 8-pin Anschlüsse:1x DVI-I (Dual Link, + analog)1x HDMI1x Display PortFormfaktor:2 SlotsDesign:Platine im EigendesignWinforce-KühlerBackplateAbmessungen:Länge: 280 mm…Testsystem und Messverfahren

Das von uns verwendete Testsystem für die Leistungsaufnahme wurde in Kooperation mit HAMEG (Rohde & Schwarz) weiter ausgebaut und befindet sich nunmehr in der vorletzten Ausbaustufe. Das nächste Ziel ist übrigens, d…Leistungsaufnahme in verschiedenen Situationen

Die Werte für den Idle-Betrieb und die Blu-ray-Wiedergabe entsprechen in etwas denen der Orignalkarten, so das sich das übliche Bild ergibt. Die Leistungsaufnahme beim Gaming war Gegenstand der vorheri…Vorbemerkung

Mit Grafikkarten ist es irgendwie ähnlich wie mit Autos: Reduziert man den Hubraum, benötigt man für eine identische Leistung am Ende höhere Drehzahlen. Das Gleiche passiert mit den verschiedenen Ausbaustufen der GK110-Chips, denn wo S…Vorbemerkung und Testsetup

Ich habe für die leistungsstarken Karten mit Absicht auch das volle Menü grafischer Grausamkeiten aufgefahren, selbst wenn dies für die kleineren Pixelschubser dann tödlich endete. Der Fokus liegt auf dem aktuellen Highen…Krankte der Referenzkühler von Nvidia noch ein wenig unter den Performanceverlusten nach dem Erreichen des Temperatur-Target für die jeweilige Karte, schafft es der Kühler des Board-Partners in allen vier Fällen, die Karte so gut zu kühlen, dass keine…

HTC One Mini im Test: Abgespeckte Hardware in immer noch großem Gehäuse

Wer sich auf der Suche nach einem Smartphone begibt, muss sich derzeit zunächst zwischen zwei grundlegenden Richtungen wählen: Entweder man entscheidet sich für ein Highend-Gerät und damit auch für ein Display mit einer Größe von wenigstens fünf Zoll …Schickes, aber recht großes Gehäuse

Die Außenschale des HTC One Mini kann sich sehen lassen. Die Rückseite besteht aus gebürstetem Aluminium und wird von einem weißen Rand eingefasst, der auch die Oberseite umschließt. Alles wirkt wertig verarbeite…Es muss nicht immer ein Vierkern-Prozessor sein

HTC greift für sein One Mini wie auch schon beim großen Bruder bei Qualcomm ins Regal, nimmt sich allerdings für die kleinere Ausgabe auch einen kleineren SoC. Verbaut wird hier ein Snapdragon 400 mit…Fähigkeiten im Browser auf gutem Niveau

Das One Mini kann zwar nicht mit Highend-Leistungen dienen, ist im Alltag aber ein guter Begleiter. Dies verdeutlichen nicht zuletzt die Leistungen, die das Smartphone in den Browser-Benchmarks erreicht und d…Ultrapixel-Kamera macht zu dunkle und zu unscharfe Aufnahmen

Während die meisten Hersteller bei den Kamerasensoren ihrer Flaggschiffe treu nach dem Motto vorgehen „Viel hilft viel“ und für die Fotoaufnahmen wahre Pixelmonster verbauen, setzt HTC au…Solide Kiste, die ihrem Namenszusatz nicht ganz gerecht wird

Das HTC One Mini ist ein schickes Smartphone mit einer robusten Außenschale. Es verbaut ein brauchbares Display, hinter dem wiederum ein Prozessor ackert, der zwar keine Spitzengeschwindi…

AMD Radeon R9 290X im Test: Wärmeleitpasten-Tuning und Effizienz-Check

Spätestens seit unserem ausführlichen Launch-Artikel zur Radeon R9 290X wissen wir, dass der Referenzkühler ein verflixt heißes Eisen ist. Nach dem ganzen Hickhack um die Lüfterproblematik – speziell nachdem wir zusammen mit AMD die fehlerhafte PWM-St…Testsystem und Messverfahren

Das von uns verwendete Testsystem für die Leistungsaufnahme entstand in Kooperation mit HAMEG (Rohde & Schwarz) und stützt sich nunmehr statt ungenauerer Multimeter-Messungen auf die Erfassung mit einem präzisen Meh…Vergleich der Gaming-Performance

Zum direkten Vergleich haben wir verschiedene GeForce-Modelle – GTX 780, GTX 780 Ti und GTX Titan – mit und ohne Referenzkühler in den Test aufgenommen. Interessant ist zunächst erst einmal die enorme Performance-St…

Dies ist nur ein Kurztest und kann als solcher nicht allumfassend sein. Aber unsere Messungen erlauben und die Beantwortung der eingangs gestellten Fragen, da gerade die Ergebnisse der Leistungsaufnahme in den drei wichtigsten Zeitabschnitten zusa…

Effizienz im Fokus: Drei spannende Netzteil-Nachzügler im Mini-Roundup

Glaubt man den Aussagen der Netzteilhersteller, dann geht es beim Kauf eines Netzteils fast nur noch um die Effizienz. Geräte, die nicht mindestens den Gold-Standard in Sachen Wirkungsgrad erreichen, haben im Zubehörmarkt angeblich schlechte Karten. K…

Die High Current Pro-Serie ist bei Antec schon seit langem die Speerspitze im Netzteil-Segment. Mit bis zu 1300 Watt Leistung und hoher Effizienz richtet sich Antec mit diesen Netzteilen an extrem anspruchsvolle User. Mit den noch recht junge…Effizienz gemäß 80 PLUS Spezifikation

Effizienz anhand von Leistungsprofilen

Insgesamt vier 12-Volt-Leitungen stellt das Antec HCP-850 Platinum bereit. Jede davon soll mit bis zu 40 Ampere belastbar sein. Zudem lässt sich theoretisch die…

Wie das Antec HCP-850 ist auch das FSP Aurum Pro AU-850PRO das „schwächste“ Netzteil seiner Serie. Weniger als 850 Watt gibt es also auch bei der noch aktuellen Top-Serie von FSP nicht. Der Garantiezeitraum ist mit fünf Jahren allerdings zwei…Effizienz gemäß 80 PLUS Spezifikation

Effizienz anhand von Leistungsprofilen

Das goldene 80-Plus-Logo trägt das FSP Aurum Pro 850W völlig zurecht. Bei 20 Prozent Last, also 170 Watt, hat das Netzteil sogar noch deutlich Reserven. Bei hal…

Mit High Power nimmt wieder einmal ein relativer Neuling an einem unserer Roundups teil – und steigt gleich richtig ein. Das Astro PT 700W leistet – wie der Name schon vermuten lässt – schmucke 700 Watt und verspricht einen sehr hohen Wirkungsgrad…Effizienz gemäß 80 PLUS Spezifikation

Effizienz anhand von Leistungsprofilen

Bis hierhin liefert das High Power Astro PT 700 also eine lupenreine Vorstellung ab. Die muss es aber auch im Labor bestätigen – und das geht auch bei der Überp…Test HardwareAC SourceChroma Programmable AC Source 6530Power MeterYokogawa WT210 Digital Power MeterLoads4x 600 W Chroma 63306 for 12 V testing4x 300 W Chroma 63303 for 5 and 3.3 V testingusing Chroma HighSpeed- DC Load Mainframes 6334 OscilloscopeTe…Weitere Ergebnisse zu diesen und anderen Netzteilen finden Sie in unseren Netzteil-Charts.

Effizienz nach 80 PLUS

Standby-Messungen

Lautstärke

Die drei Probanden direkt gegeneinander zu vergleichen, wäre unfair. Losgelöst voneinander betrachtet, lässt sich aber durchaus ein aussagekräftiges Fazit treffen.

In einem Roundup aktueller Platinum-Netzteile hätte das Antec HCP-850 bestimmt g…Comparison TablePSU1PSU2PSU3ManufacturerAntecFSPHigh PowerModel Name and NumberHCP-850 PlatinumAU-850PROAPT-700Recommended End User Price239,95 Euron/aca. 130 EuroPower Certification80 PLUS Platinum80 PLUS Gold80 PLUS PlatinumDimensions (WxDxH)15,0 x …

Nanoxia Deep Silence 5 im Test: Schallgedämmter Big-Tower für übergroße Systeme

Unser Test zum Nanoxia Deep Silence 1 ging vor ziemlich genau einem Jahr online. Seitdem hat sich die wiedererweckte Marke, die mit „German Engineering“ wirbt, zu einem beliebten und etablierten Anbieter im Gehäusebereich gemausert. Zur ordentlichen G…Die Umverpackung bietet Nanoxia-typisch ein modernes Design und gibt einen grafischen Überblick über alle Kerneigenschaften und Ausstattungsmerkmale des Gehäuses.

Das in einer Pappschachtel im Inneren des DS-5 beiliegende Zubehör fällt vergleic…Dank des Grundaufbaus aus 1 mm dickem SECC-Stahl und dem daraus resultierenden Gewicht von ungefähr 16 kg  wirkt das Nanoxia Deep Silence 5 sehr robust. Bereits das DS-1 fand mit seiner schlichten Optik viele Freunde, somit wurde selbige beim DS-5 ein…Neben der bereits erwähnten Dämmung an den Fronttüren wurden auch die Seitenteile sowie die komplette Oberseite des DS-5 mit entsprechenden Matten versehen. Die Elemente im Bereich der beiden optional nutzbaren Deckellüfter sind verschraubt und können…Netzteilmontage und Kabelverlegung

Das Netzteil wird nach unten sowie zur Rückseite hin komplett entkoppelt. Dabei hat Nanoxia im Vergleich zu unserem Test des DS-1 sogar etwas nachgebessert: An der Unterseite stehen nun zwei zusätzliche Gummiablag…Im folgenden Testdurchlauf haben wir das Nanoxia DS-5 mit hitzköpfigen Komponenten bestückt und wollen ausprobieren, wie sich die werksseitige Lüfterbestückung bei voller und minimaler Drehzahl schlägt. Im zweiten Durchlauf der Messung mit minimaler G…Temperaturentwicklung

Dies ist unser erster Gehäusetests auf Basis eines Intel Core i5-4670K aus der Haswell-Generation. Diese Prozessoren werden signifikant wärmer als jene aus den Vorgängergenerationen. Je nach Exemplar kann der Unterschied um di…Nanoxia legt mit dem neuen Deep Silence 5 ordentlich nach und bietet im Vergleich zum kleineren DS-1 mehrere Detailoptimierungen wie die verbesserte schraubenlose Montagelösung für die 5,25″-Laufwerke, die der Stabilität einer herkömmlichen Verschraub…

Radeon R9 270 2GB GDDR5 – Runderneuerter Einstieg in die Mittelklasse?

Daher bietet die R9 270 die gleiche Anzahl an Shader-Einheiten, taktet jedoch etwas etwas niedriger. Der Chip selbst basiert ebenfalls auf dem Curacao-ASIC, der auf auf dem Papier dem guten, alten Pitcairn in jeder Hinsicht gleicht. Eine echte Referen…

Es ist also mal wieder ein Launch der Board-Partner – allerdings sind wir uns ziemlich sicher, dass wohl kaum jemand das Referenzmodell vermissen wird. Der GPU-Z-Scrteenshot verrät die Änderung beim Takt, wobei alles andere beim Alten bleibt. Dami…

Die Board-Partner-Karte von Sapphire nutzt erneut den Dual-X-Kühler, der allerdings wie die Kühllösung der Asus-Karte ebenfalls mit nur zwei 6-mm-Heatpipes auskommen muss. Auch die Dual-X-Kühlung setzte auf die beiden altbekannten 9-cm-Lüfter.

Testsystem und Messverfahren

Das von uns verwendete Testsystem für die Leistungsaufnahme wurde in Kooperation mit HAMEG (Rohde & Schwarz) weiter ausgebaut und befindet sich nunmehr in der vorletzten Ausbaustufe. Das nächste Ziel ist übrigens, d…In den Charts erfassen wir exemplarisch die Werte für die emulierte Referenzkarte, da die OC-Varianten das Bild etwas verfälschen. Die Peak-Werte sollte man nicht allzu ernst nehmen, dafür schon eher die immer noch unzeitgemäße Leistungsaufnahme bei d…Temperaturentwicklung

Auch hier haben wir leider keine echten Vergleichswerte, da sich die Testmuster für die Presse je nach Board-Partner und Redaktion sehr unterscheiden. Wir können die nachfolgenden Werte also nur für unsere Asus R9 270 DirectCU…Vorbemerkung und Testsetup

AMD bewirbt die Radeon R9 270 sehr nachdrücklich mit guter Gaming-Performance bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Da wir es unpassend finden, Ergebnisse älterer Tests immer und immer wieder einfließen zu lassen, o…

Zusammenfassung

Mit der Radeon R9 270 bietet AMD eine tolle Alternative – nur ungünstigerweise zu sich selbst. Die insgesamt vier Prozent Unterschied zwischen der übertakteten Board-Partner-Karte der R9 270 und der größeren R9 270X sind eigentl…

WD RED WD40EFRX im Test: 4 TByte für 3,5-zöllige NAS-Geräte

Mit seiner Laufwerks-Reihe RED bietet WD 2,5-Zoll- und 3,5-Zoll-Festplatten an, die für kleine Netzwerkspeicher in den eigenen vier Wänden oder in einer Büroumgebung vorgesehen sind. Als passende NAS-Systeme sieht der Hersteller Geräte, die zwischen e…Technische Daten

HerstellerWDModellREDModellnummerWD40EFRXFormfaktor3,5 ZollSchnittstelleSATA 6 Gb/sKapazität4 TBWeitere Kapazitäten3 TB (WD30EFRX), 2 TB (WD20EFRX), 1 TB (WD10EFRX)Drehzahl5.400 U/MinPlatter4Cache64 MBAusgelegt für DauerbetriebJaBe…Vergleicht man NAS-Festplatten mit herkömmlichen 3,5-Zoll-Laufwerken, fällt das Ergebnis wenig überraschend zugunsten der Standard-Laufwerke aus. Aufgrund ihrer höheren Drehzahl liegen diese Festplatten geschlossen vorne, mit der Seagatre Barracuda an…Das zufällige Lesen und Schreiben von 4 KB großen Datenblöcken gehört nicht zu den Stärken der NAS-Festplatten. Das beste Ergebnis für diese Produktklasse erzielt die WD RED WD40EFRX mit knapp 118 MB/s beim Lesen und 149 MB/s beim Schreiben. Dagegen m…Bei den durchwegs langsam drehenden NAS-Festplatten steht eine hohe Zugriffszeit konstruktionsbedingt nicht an erster Stelle. Für die WD RED WD40EFRX ergeben sich Werte von 16,5 Millisekunden beim Lesezugriff und 18,6 Millisekunden bei Schreiboperatio…Verglichen mit Desktop-Laufwerken können die WD Red WD40EFRX ebenso wie die Seagate NAS HDD beim Anwendungsbenchmark PCMark 7 eher schlecht als recht mithalten und müssen den 7,200-U/Min-Laufwerken den Vortritt lassen. Dieses schlechte Teilergebnis sp…Ein Strom sparender Betrieb gehört zu den größten Vorzügen der NAS-Festplatten. Neben der WD RED WD40EFRX punkten deshalb auch die Seagate NAS HDD und die WD RED WD30EFRX mit niedriger Leistungsaufnahme. Dabei kommt die WD40EFRX besonders im Leerlauf …Temperatur

Mit der niedrigen Leistungsaufnahme geht eine geringe Temperaturentwicklung einher. Kein anderes Laufwerk bleibt im Betrieb so kühl wie die WD RED WD30EFRX mit 31 Grad Celsius. Kaum wärmer werden die WD RED WD40EFRX (33 Grad Celsius) und…

Mit der RED WD40EFRX geht WD den bereits mit der RED WD30EFRX eingeschlagenen Weg weiter und baut seinen Portfolio an NAS-Festplatten kontinuierlich aus. Der 4 TB große Testkandidat erfindet das Speicherrad nicht neu, sondern ist vielmehr das Resu…

Sony Xperia Z Ultra im Kurztest: Groß, größer, ultra – 6,4 Zoll für Tablet-Feeling

Wer glaubt, dass mit dem Samsung Galaxy Mega 6.3 die letzte Runde im Kampf um das größte Smartphone eingeläutet wurde, der irrt. Fast jeder Hersteller, der etwas auf sich hält, hat bereits ein so genanntes Phablet im Portfolio oder zumindest angekündi…Mit 212 Gramm ist das Sony-Phablet alles andere als ein Leichtgewicht, kommt dafür aber mit einer Bauhöhe von nur 6,5 Millimetern sehr schlank daher. Dass es insgesamt sehr groß ist, wundert in Anbetracht des riesigen Displays sicher niemanden. Trotz …Die Frage nach der Bedienung eines so großen Telefons beantwortet Sony mit einer gelungenen Anordnung der beiden Bedienelemente. Powerknopf und Lautstärkewippe sitzen mittig am rechten Gehäuserand und sind für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen gut…Auf die Ergebnisse bei den Leitungsmessungen waren wir besonders gespannt – und sind nicht enttäuscht worden. Bis dato hatten wir kein derart leistungsfähiges Phablet in unserem Testlabor, soviel vorab. Selbst das Samsung Galaxy S4 hat in den meisten …Läge der Straßenpreis des Sony Xperia Z Ultra bei der Herstellervorgabe von 800 Euro, hätten wir an dieser Stelle geschrieben: Extrem leistungsfähig, aber viel zu teuer. Beim Marktpreisen ab aktuell rund 530 Euro schaut die Welt aber schon wieder etwa…