Enterprise-Festplatten: 36 High-Performance-Festplatten im Vergleichstest

Inhaltsverzeichnis

>>

Enterprise-Festplatten und kein Ende: Im zweiten Teil unseres großen Vergleichstests schauen wir uns an, was aktuelle High-Performance-Laufwerke leisten, deren Platter mit 10.000 U/Min beziehungsweise 15.000 U/Min rotieren. Um einen möglichst umfangreichen und damit aussagekräftigen Testpool zusammenzustellen, haben wir uns fleißig an Tastatur und Telefon gehängt und konnten so mehr als 30 Enterprise-Festplatten an den Start schicken. Mit dabei sind aktuelle 3,5-Zoll- und 2,5-Zoll-Festplatten sämtlicher im Enterprise-Bereich vertretenen Laufwerkshersteller, wobei deren Zahl mit Seagate, Toshiba und WD überschaubar bleibt – Fujitsu gehört nun zu Toshiba und Hitachi zu WD. Produkte von Fujitsu und Hitachi sind im Test dennoch namentlich vertreten, was aber daran liegt, dass sie jeweils auf den Zeitraum vor der jeweiligen Übernahme datieren.

Mit dabei: Die neue Enterprise-SSHD von Seagate

Seagate stellt im Test mit 18 Laufwerken gleich die Hälfte aller Festplatten und ist damit überproportional oft vertreten. Das liegt daran, dass der Hersteller während unseres Tests gleich zahlreiche neue Enterprise-Laufwerke herausgebracht hat, die zudem alle noch rechtzeitig im Testlabor eintrafen. Unter der Flut an Seagate-Laufwerke befinden sich so interessante Modelle wie die Enterprise Turbo SSHD, eine Festplatte, die zusätzlich zum normalen Cache einen 32 GB großen NAND-Flashspeicher einsetzt.

 

3,5-Zoll-Laufwerke in der Minderheit

Laufwerke mit 3,5-Zoll-Platter sind unter den High-End-Festplatten aus technischen Gründen Mangelware. 2,5-Zoll-Magnetscheiben besitzen eine eine höhere Stabilität und ermöglichen damit höhere Drehzahlen sowie kürzere Zugriffszeiten. Für die kleineren Platter spricht außerdem der geringere Stromverbrauch. Der kleinere Scheibendurchmesser macht sich in fast allen Fällen auch äußerlich bemerkbar, denn alle aktuellen 10.000-U/Min- und 15.000-U/Min-Festplatten kommen im 2,5-Zoll-Formfaktor daher. 2,5-Zoll-Festplatten sind rund 70 Prozent kleiner als ihre 3,5-Zoll-Gegenparts und sparen damit beträchtlich Platz im Rechenzentrum. Wir haben im Test der Vollständigkeit halber dennoch einige 3,5-Zoll-Modelle mit aufgenommen, wobei die entsprechenden Laufwerksserien mittlerweile alle eingestellt wurden.

Ein kurzer Blick zurück: Im ersten Teil des Vergleichstests haben wir ebenfalls Enterprise-Festplatten unter die Lupe genommen, die Anforderungen aber etwas niedriger gelegt. Statt High-Performance-Laufwerke stehen in Teil eins 3,5-Zoll-Festplatten im Fokus, die mit Drehzahlen von maximal 7.200 U/Min arbeiten.

Seiten:

Tags: , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
574 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen