Full ATX und All-In-One? Ein weltexklusiver Test der AIO Drone Station mit schwerer Crossover-Technik

Inhaltsverzeichnis

<< >>

Alles reine Ansichtssache

Das Gehäuse besteht aus insgesamt zwei äußeren Schalen, wobei die eine den Rahmen darstellt, die Monitorfront bildet und den Body mit der Technik beherbergt. Die andere bildet die Rückseite mit Sichtfenster und dient auch dazu, den Body im Gehäuse zu fixieren. Für eine Vollbildansicht bitte auf eines der Vorschaubilder klicken:

Das Frontpanel

Die linke Seite des Panels beherbergt die zwei USB-2.0-Buchsen, sowie die 3-stufige Lüftersteuerung des Systems. Darüber findet man noch die beleuchteten drei Taster für das Monitor-Menü.Die Innenseite zeigt die dafür nötige Platine und die Lüfteranschlüsse der Regelung (oben).Die rechte Vorderseite ist für zweimal USB 3.0, zweimal Audio, sowie Ein-/Aus-Schalten und Reset-Taster reservert.Auch hier noch einmal das dazugehörige Innenleben samt Verkabelung:

Die Rückseite

Hier finden wir nur 2 Öffnungen: Netzanschluss und Ethernet-Buchse. Beide Anschlüsse sind etwas versenkt positioniert, so dass die Stecker vor einem Abbrechen oder unbeabsichtigten Anstoßen einigermaßen geschützt sind

Seiten:

Tags: , , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
598 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen