4 TB fürs NAS-Gerät: Seagate NAS HDD ST4000VN000 im Test

Mit der NAS HDD hat Seagate eine Serie von 3,5-Zoll-Festplatten am Start, die speziell für den Einsatz in kleineren NAS-Systemen vorgesehen sind. Als optimale Einsatzbereiche nennt der Hersteller Home-Server, NAS-Desktop-Lösungen und Backup-Server, die zwischen einem und fünf Laufwerksschächten besitzen, sowie ganz allgemein den Datenaustausch in kleinen Unternehmen. Mit der NAS HDD setzt Seagate einen Kontrapunkt zur WD Red, die ebenfalls für kleine Netzwerkspeicher in den eigenen vier Wänden oder in einer Büroumgebung gedacht ist.

Die NAS HDD unterscheidet sich nur in wenigen, aber für den NAS-Betrieb relevanten Details von der 3,5-Zoll-Desktop-Festplattenserie Desktop HDD.15, deren 4-TB-Spitzenmodell ST4000DM000 wir bereits ausführlich testen konnten. Auch die in 2 TB, 3 TB und 4 TB Größe verfügbaren NAS HDD-Laufwerke setzen auf 1 TB große Platter, die mit 5.900 U/Min rotieren. Dabei greifen sie gleichfalls auf einen 64 MB großen, multisegmentierten Cache sowie eine SATA-6-Gb/s-Schnittstelle zurück. Anders als die Desktop HDD.15 ist die NAS HDD aufgrund einer unterschiedlichen Firmware jedoch auf Dauerbetrieb ausgelegt und soll mit 600.000 doppelt so viele Start-/Stop-Zyklen erreichen wie die Desktop-Serie.

Den größten Unterschied machen indes die unter der Bezeichnung NASWorks zusammengefassten Firmware-Eigenschaften aus: So soll die NAS HDD eine Fehlerbehebungskontrolle (mit anderen Worten: TLER) sowie Funktionen für das Stromsparmanagement und Vibrationstoleranz bieten. Dazu verpasst Seagate der Festplatte bei der Fertigung eine spezielle Auswuchtung, die eine höhere Toleranz gegenüber Rotationsschwingungen gewährleisten soll. Durch die Obergrenze von fünf Laufwerken pro NAS-System und die Auswuchtung sind laut Seagate keine zusätzlichen Vibrationssensoren erforderlich. NASWorks soll sich außerdem positiv auf sequenzielle und direkte Datenzugriffe auswirken.

Wie sich die NASWorks-Funktionen speziell beim letztgenannten Punkt auswirken, haben wir uns einmal näher angeschaut und waren besonders gespannt, wie stark sich die NAS HDD dabei von der WD RED 30EFRX und der Desktop HDD.15 ST4000DM000 unterscheidet. Für die Benchmarks stand uns die 4-TB-Version ST4000VN000 der NAS HDD zur Verfügung, deren Straßenpreis zum Testzeitpunkt bei rund 170 Euro liegt.

Ebenfalls interessant...