Thermalright AXP-200: “Kleiner” Prozessorkühler mit Wachstumsgenen

Inhaltsverzeichnis

>>

Einführung

Schon wieder Thermalright? Ja, schon wieder Thermalright. Und bevor wir einen Rüffel für einseitige Berichterstattung seitens der Leserschaft einstecken müssen: Es bot sich in diesem Fall ganz einfach an, den AXP-200 direkt zum gerade erst erschienenen Test des kleineren AXP-100 nachzureichen, zumal heute, am 26.07.2013, die Pressesperre offiziell endet.Großer und kleiner Bruder.Großer und kleiner Bruder.

Im Gegensatz zum kleinen Zwillingsbruder bietet der AXP-200 deutlich mehr Kühlfläche, die allerdings mit einer dementsprechend ausladender dimensionierten Länge, Breite und Höhe des Kühlkörpers einhergeht, wenngleich es sich auch bei diesem Exemplar immer noch um einen vergleichsweise sehr flachen Top-Blower-Kühler handelt. In vielen ITX-Systemen oder HTPCs sollte er also immer noch einen sinnvollen Einsatzort finden, wenn nicht gar die beste Wahl sein, denn immerhin ist zu erwarten, dass die guten Leistungen des AXP-100 deutlich überboten werden. Ob der Kühler den hohen Erwartungen gerecht werden kann, wird er im Praxis-Test unter Beweis stellen müssen.

Verpackung und Lieferumfang

Wir bekamen unser Exemplar des Thermalright AXP-200 bereits vor einigen Wochen zugeschickt. Obwohl der Kühler zu diesem Zeitpunkt bereits fertig und in Produktion war, gab es noch keine eigene Verpackung, so dass es an dieser Stelle nichts zu zeigen gibt. Das sehr schlichte Design der Kartons der High-End-Kühler aus dem Hause Thermalright ist aber ohnehin einheitlich und dürfte somit grundsätzlich klar sein. Exemplarisch zeigen wir an dieser Stelle noch einmal die Verpackungsgestaltung des kleineren AXP-100.

Der Lieferumfang ist bis auf wenige Änderungen an Einzelkomponenten identisch zu dem des kleinen Bruders: Bei dem für alle aktuellen Sockel einsetzbaren Montagematerial zur Verschraubung des Kühlers mittels einer Backplate ändert sich das Design des Halterahmens, auf den der Kühlkörper später aufgeschraubt wird. Außerdem ist die Platte, mit der der AXP-200 auf dem CPU-Sockel beklemmt wird, etwas länger als bei anderen Thermalright-Modellen. Ansonsten findet sich auch beim AXP-200 eine kleine Tube „Thermalright Chill Factor III“ Wärmeleitpaste und eine gegenüber dem AXP-100 entsprechend größere Version des „Ehanced Fan Mount“, wodurch auch 140-mm-Lüfter auf dem Kühlkörper montiert werden können (120-mm-Modelle passen auch ohne zusätzlichen Halterahmen).

Mit dem Thermalright TR-14013 liegt allerdings bereits ein passender 140-mm-low-profile-Lüfter bei, der ohne Rückgriff auf den Halterahmen direkt auf dem Kühlkörper verschraubt werden kann.

Seiten:

Tags: , , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
630 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen