Huawei Ascend P6 im Test: Außen iPhone, innen Android

Mit dem Ascend P6 will Huawei nicht mehr nur den Innovationen der Konkurrenten hinterherlaufen sondern zeigen, welche Kompetenzen man sich mittlerweile selbst erarbeitet hat und präsentiert das weltweit schmalste Smartphone – bei dessen Gestaltung man…Äußerlich unterstreicht Huawei den Ruf der Chinesen als Kopierer

Eines der Highlights des Ascend P6 sind die physischen Werte: Mit einer Bauhöhe von nur 6,18 mm gilt es nicht nur als das aktuell schmalste Smartphone auf dem Markt, sondern es ist mi…Display mit hoher Strahlkraft

Huawei verzichtet beim Display auf den letzten technischen Schrei, ein (Super+ AM)OLED-Panel. Das heißt aber nicht, dass der Bildschirm eine schlechte Figur macht. Ganz im Gegenteil. Bei dem LCD setzt der Hersteller au…Huawei verzichtet auf Highend-Prozessor

Schon beim Display wurde deutlich, dass es Huawei beim Ascend P6 nicht darum geht, von allem nur das Beste zu liefern, dessen Nutzen im Alltag dann jedoch zumindest fraglich ist. Dies setzt sich bei Prozessor…Speicheranbindung auf niedrigem Niveau

Bei der Speicherausstattung schwimmt Huawei mit seinem neuen Vorzeige-Smartphone in der Mittelmäßigkeit. Schon die bodenständige Ausstattung mit 8 GB internem Speicher bietet weder Anlass zum Jubeln noch Grund…Kamera-Sensor fordert ein ruhiges Händchen

Nicht über jeden Zweifel erhaben ist die Kamera. Schon die Positionierung sorgt nicht gerade für Begeisterung, denn der Auslöser ist schnell mit den Fingern verdeckt. Dazu muss man sich noch nicht mal sond…Schickes Smartphone für den Alltag

Huawei zeigt mit dem Ascend P6 ein Smartphone, bei dem es endlich mal nicht nur darum geht, viel Leistung mit noch mehr Leistung zu erschlagen. Zwar stammt die technische Grundlage aus dem vergangenen Jahr, dennoc…

Testbericht OCZ Vertex 450 256 GB SSD: Hallo, Vector Jr.?

OCZ gehört zweifelsohne zu den bekanntesten Namen unter den SSD-Herstellern, doch der Weg dorthin war zeitweise ein steiniger und merkwürdiger. Früher eigentlich eher für seine Speicherkits bekannt, stieg OCZ ins SSD-Geschäft ein, indem man Samsung-La…Die Vertex 450 steckt im gleichen schicken Metallgehäuse wie die Vector. Damit ist sie zwar ein wenig schwerer als manches Konkurrenzprodukt, aber dafür fühlt sie sich auch solide an. Natürlich zählt vor allem das, was im Gehäuse steckt, eine schicke …Unsere Testplattform für Consumer-SSDs basiert auf Intels Z77-Chipsatz und einem Core i5-2400. Was das Speichersystem anbelangt, sind Intels Chipsätze der Series 6 und 7 praktisch identisch, und für die nähere Zukunft nutzen wir als Treiber Intels ält…Iometer hilft uns, die grundlegenden Performance-Eckpunkte abzustecken. Fantastische sequenzielle Performance beim Lesen und Schreiben ist ein Markenzeichen moderner SSDs. Um sie zu messen, nutzen wir nicht komprimierbare Daten auf einem 16 GB großen …Auch bei den 4-KB-Tests mit zufälligem Zugriffsmuster erweist uns der synthetische Iometer gute Dienste. Eigentlich bezeichnet „zufällig“ zwei aufeinander folgende Zugriffe, die mehr als einen Sektor auseinander liegen. Bei einer klassischen Festplatt…Performance in Abhängigkeit der Kapazität

Beim sequenziellen Lesen bei einer Queue-Tiefe von 1 gibt es erwartungsgemäß keine Überraschungen. Die Barefoot-3-SSDs können nicht mit dem Plextor-Laufwerk mithalten, aber das ist nicht weiter schlimm….Storage Bench v1.0

Unser Storage Bench basiert auf einem Trace, der die gesamte I/O-Aktivität eines unserer Arbeitsrechner über einen zweiwöchigen Zeitraum umfasst. Indem wir diese mitgeschnittene Sequenz auf unseren Testkandidaten wiedergeben, erh…Futuremark PCMark 7: Secondary Storage Suite

Wie auch unser hauseigener TH Storage Bench nutzt auch PCMark 7 einen Trace. Die finale Wertung setzt sich aus dem geometrischen Mittel zusammen, weshalb wir es hier mit PCMarks statt Megabyte pro Sekund…Leistungsaufnahme im Leerlauf (Idle)

Die Leistungsaufnahme im Leerlauf ist für die meisten Anwender im Consumer-Bereich, die ein Laufwerk für den heimischen PC oder ein Notebook suchen, sicherlich die interessanteste Größe. Aufgrund ihrer hohen Ges…Solange die Vertex 450 einen gewissen preislichen Abstand zum Flaggschiff Vector wahrt, ist das neuere Laufwerk die schlauere Wahl. Ästhetisch nehmen sich die zwei nicht viel und bei der Performance gibt es nur geringe Unterschiede, denn beide sind wi…

Testbericht Lian Li PC-Q30: Wir bauen einen HTPC als Show-Case

Nun könnte man ja einfach einen schlichten Gehäusetest hinzimmern, der nüchtern alle Fakten aufzählt und am Ende mit seinem Fazit das Testobjekt zurück in seinen Karton schickt. Doch das PC-Q30 weckt viel zu viel Interesse, als dass man dann nicht doc…Verpackung und Auslieferungszustand

Dass das Lian Li PC-Q30 ein ausgesprochenes Leichtgewicht ist, wird auch der Postbote dankend quittiert haben. Die Umverpackung aus dem typischen brauen Karton, der nur mit den wichtigsten Informationen bedruckt …Das PC-Q30 arbeitet mit einem horizontalen Luftstrom, bei dem die durch die beiden Seitenöffnungen eintretende Luft zur Kühlung der Komponenten genutzt und durch den rückseitigen Lüfter samt der Abwärme wieder ausgeblasen wird. Da auf der Oberseite zu…Das Leergehäuse im 360° Video

Bildergalerie

Natürlich macht so eine Aluminium-Oberfläche auch optisch eine Menge her, jedoch sollte man dringend zu dünnen Textil-Handschuhen beim Zusammenbau raten. Auch der Staub im Gehäuse selbst war etwas …Dass in so einem kleinen Gehäuse eigentlich nur ein SFX-Netzteil verbaut werden kann, war mir schon klar. Nur stellt sich eben wie immer auch die Frage, welches Produkt man für so ein Vorhaben letztendlich wählt. Klein, effizient, einigermaßen leise u…Die Montage des Netzteils ist insofern etwas fummelig, als dass sich der Schwerpunkt des Gehäuses ohne Front arg nach hinten verschiebt, wenn das Netzteil eingebaut ist. Man sollte das Case also besser festhalten, wenn man das Netzteil über den Gummi …Die Wahl der passenden SSD

Generell eignet sich natürlich jede SSD ab 256 GB und optional auch noch eine größere HDD im 2.5“-Format, aber da ich eine schnelle und sichere Lösung benötige, fiel die engere Wahl auf die Samsung 840 Pro. Neben der SSD…CPU oder APU? Mitnichten eine Glaubensfrage, sondern Sieg der Einfachheit

Jetzt wird wieder jede Fraktion schreien und auch einen Vertreter aus ihrem blauen oder roten Lager verlangen, wenn ich ausschließlich das jeweils gegenteilige Produkt nutze….CPU-Montage und die Sache mit der Wärmeleitpaste

Alle Jahre wieder… So, oder so ähnlich könnte man auch die Posts im Forum umschreiben, die immer und immer wieder zu diesem Thema erscheinen. Deshalb auch kein Nachbauartikel und Test ohne eine kur…Der Thermalright AXP-100 ist kein ganz Unbekannter mehr, schließlich hatte ihn Kollege Tubbesing unlängst ausführlich im Test – den großen und dennoch mini-ITX-kompatiblen Bruder Thermalright AXP-200 übrigens ebenfalls. Dieser Artikel war auch der Anr…Das Einsetzen des Mainboards im Lian Li PC-Q30 gestaltet sich relativ entspannt, wenn man das Gehäuse vorher auf den Rücken legt, nachdem man die ATX-Blende fürs Mainboard bereits eingesetzt hat. Die Aussparung dafür ist vorbildlich passgenau.

ATX-…Der rückseitige, von Lian Li bereits verbaute 140-mm-Lüfter ist leider extrem laut und wurde von mir mit Hilfe eines Widerstandes auf ca. 550 U/min gedrosselt (kurz über der Anlaufgrenze). Ohne diese Maßnahme ist jegliche weitere Lüfteroptimierung auf…APU vs. CPU mit separaten Grafikkarten

Das Gehäuse limitiert ein wenig bei der Auswahl der passenden Grafikkarte, auch wenn man Dualslot-Karten noch bequem unterkriegt. Bei einer Länge von über 24 cm und einem rückseitigen Stromstecker knirscht es …Zusammenfassung und Fazit

Das Lian Li PC-Q30 ist vom Äußeren her so ungewöhnlich und in der praktischen Umsetzung so gut gelungen, dass ich mich nach dem ersten Test glatt dazu hinreißen ließ, gleich noch eine Art Nachbauprojekt daraus zu machen. S…

Thermalright AXP-200: „Kleiner“ Prozessorkühler mit Wachstumsgenen

Einführung

Schon wieder Thermalright? Ja, schon wieder Thermalright. Und bevor wir einen Rüffel für einseitige Berichterstattung seitens der Leserschaft einstecken müssen: Es bot sich in diesem Fall ganz einfach an, den AXP-200 direkt zum gerade er…

Thermalright AXP-200 Maße Kühlkörper (HxBxT)153x140x60 mm (ohne Lüfter)153x140x73 mm (inkl. Lüfter)Gewicht478 / 572 g (ohne/inkl. Lüfter)MaterialAluminium, KupferKontaktfläche zur CPUhochglanzpolierte Bodenplatte (vernickeltes Kupfer)Anzahl Heatpi…Da das Vorgehen bei der Montage des AXP-200 identisch zum Vorgang beim AXP-100 ist, verweisen wir an dieser Stelle auf den vor wenigen Tagen veröffentlichten Test des kleineren AXP-100: Auch hier ist eine Montage unter Verwendung der Backplate als auc…

Bei einem ersten Test zeigte sich sehr schnell, dass der AXP-200 (je nach Einsatzumgebung) auch größeren Aufgaben gewachsen ist als eine CPU der 95-W-TDP-Klasse zu kühlen, wie wir sie mit dem auf Basis des ansonsten üblichen FX-8350 simulierten FX…Mit dem Test des Thermalright AXP-200 beginnen unsere ITX-Kühlercharts so langsam, an Umfang zu gewinnen. Wir werden noch einige Kühlertests ohne eigenen Artikel hinzunehmen und dann die Vergleichswerte in den nächsten Tagen online stellen. Doch zunäc…Der Weg, den Thermalright mit dem kleineren AXP-100 beschritten hat, wird mit dem AXP-200 konsequent und in nahezu brillanter Weise fortgesetzt: Der Kühler ist breiter, länger und höher, bietet somit deutlich mehr Kühlfläche und wird mit einem stärker…

SSD 840 EVO: Terabyte-SSD von Samsung

Eines nehmen wir gleich vorweg: die neuen 840 EVO-Laufwerke kosten laut Preisliste das gleiche wie der Vorgänger 840. Die neuen Kapazitäten von 750 GB und 1 TB sind dementsprechend deutlich teurer. Samsung verfolgt eine konsequente Strategie: eines de…Letzte Woche war es soweit: 15 Journalisten allein aus Deutschland lud Samsung nach Korea ein, um die neue 840 EVO gebührend präsentieren und erklären zu können. Zur Einordnung sei gesagt, dass die 840 PRO nach wie vor das Topmodell bleibt, als einzig…Zu den weiteren Änderungen gehören ein modifiziertes Signaling. Bei jeder Änderung in der Struktur der Flash-Speicher ist eine Anpassung der ECC-Algorithmen notwendig, und damit müssen Firmware und auch der Controller modifiziert werden. Samsung nennt…OPAL-Unterstützung

Business-Kunden haben diesen Moment herbeigesehnt, denn Laufwerke, die in großen Netzwerken administriert werden sollen (z.B. Firmware-Upgrade oder Passwort-Wechsel), findet man im SSD-Markt bisher eher selten oder nur zu sehr ho…Technische Daten SSD 840 EVO

Samsung 840 EVO120 GB250 GB500 GB750 GB1 TBEmpfohlener VK (US$)$110$190$370$530$650Controller400 MHz Samsung MEX, 3-Kern ARM Cortex R4NAND19 nm Samsung DDR2 Toggle NAND (400 Mb/s), 3 Bits pro ZelleFormfaktor und Interfa…Unser Storage-Testsystem basiert auf einer Intel Z77-Plattform mit Core i5-2400 Prozessor. Aus Storage-Sicht sind die 6er- und 7-er Chipsätze von Intel fast identisch. Um Ergebnisse vergleichbar zu halten, testen wir bereits seit einer Weile SSDs mit …128 KB Sequential Read

Iometer hilft uns, die grundlegenden Performance-Eckpunkte abzustecken.

Fantastische sequenzielle Performance beim Lesen und Schreiben ist ein Markenzeichen moderner SSDs. Um sie zu messen, nutzen wir nicht komprimierbare …128 KB Sequential Write

Hier wird die Analyse ein wenig vertrackter. Als wir SanDisks Extreme II testeten, lieferte unser Iometer-Test speziell bei diesem Laufwerk unerwartet niedrige Ergebnisse. Wir haben zwar schon viel schlimmeres gemessen, …Auch bei den 4-KB-Tests mit zufälligem Zugriffsmuster erweist uns der synthetische Iometer gute Dienste. Eigentlich bezeichnet „zufällig“ zwei aufeinanderfolgende Zugriffe, die mehr als einen Sektor auseinander liegen. Bei einer klassischen Festplatte…4 KB Random Write

Erst wenn wir den klassischen zufälligen Schreibtest mit 4KB durchführen, zeigen sich sehr klare Performance-Unterschiede. Samsungs 120 GB große 840 EVO fällt hinter ihre größeren Geschwister zurück, doch andererseits wussten …Storage Bench v1.0

Unser Storage Bench basiert auf einem Trace, der die gesamte I/O-Aktivität eines unserer Arbeitsrechner über einen zweiwöchigen Zeitraum umfasst. Indem wir diese mitgeschnittene Sequenz auf unseren Testkandidaten wiedergeben, erh…Ausführungszeiten

Neben der durchschnittlichen Datenrate, die wir auf der vorigen Seite gemessen haben, liefert uns der Tom’s Storage Bench aber noch weitere Informationen. Beispielsweise zeigt uns die durchschnittliche Ausführungszeit, wie schnel…Futuremarks PCMark 7 Storage Suite

PCMark 7 verwendet Trace-basierte Funktionen – wie auch unser Storage Bench v.10. Die Ergebnisse werden über geometrische Mittel zusammengesetzt, so dass sich PCMarks statt Megabytes pro Sekunde ergeben.

PC…Leistungsfähigkeit beim Kopieren von Dateien mit Microsoft Robocopy

Robocopy ist ein Kommandozeilen-Tool zum Auslösen von Dateioperationen. Es ersetzt das ältere xcopy. Es ist multi-threaded, bietet viele Optionen und arbeitet schneller als übliche…Leistungsaufnahme im Idle-Modus (Untätigkeit)

Das ist der wichtigste Wert für die Einschätzung der Leistungsaufnahme einer SSD bei Client-Systemen wie PCs oder Notebooks, denn er kommt in der Praxis am häufigsten vor und lässt sich bei eingeschalte…Als Modellpflege wurde die 840 EVO in Aussicht gestellt, aber es handelt sich um ein im Grunde fast neu entworfenes Produkt. Die Samsung SSD 840 EVO kann die meisten seiner Konkurrenten in Schach halten, glänzt mit hoher und gleich bleibender Performa…

Geht’s noch? Das Samsung Galaxy Mega 6.3 im Kurztest

Erst wurden die Handys immer kleiner, dann haben die Smartphones die Herrschaft übernommen. Und die werden jetzt immer größer. Schritt diese Entwicklung in den vergangenen Jahren aber noch eher gemütlich voran, treibt das Jahr 2013 mittlerweile fast s…

Wenn das Samsung Galaxy Mega schon das aktuell größte Display unter den Smartphones besitzt, widmen wir uns diesem auch zuerst. Es misst 6,3 Zoll oder ganze 16 Zentimeter in der Diagonale. Um den Abstand zum hauseigenen Top-Modell, dem Galaxy S4, …Die Größe des Samsung Galaxy Mega 6.3 macht sich vor allem bei der Bedienung bemerkbar. Zwar kommt man mit einer Hand nicht mehr überall auf dem Screen hin. Hält man das Phablet aber in beiden Händen, lässt es sich flotter und präziser bedienen als di…Wie schlägt sich das derzeit größte Smartphone nun aber im Testlabor? Dass es leistungsmäßig gegenüber dem Flaggschiff S4 etwas abspecken musste, hatten wir ja bereits angesprochen. Dennoch zählt das verbaute SoC vom Typ Qualcomm Snapdragon 400 mit se…Das Samsung Galaxy Mega 6.3 ist zwar aktuell das größte Smartphone auf dem Markt. Es ist aber nicht davon auszugehen, dass damit das Ende der Fahnenstange bereits erreicht ist. Unabhängig davon hat Samsung ein überzeugendes Gerät auf die Beine gestell…

Update: Sechs Neuzugänge im SSD-Vergleichstest

Unser Vergleichstest aktueller SSDs geht mit sechs neuen Laufwerken in ein neue Benchmark-Runde. Insgesamt lassen wir in unseren SSD-Charts nun 29 aktuelle Flashlaufwerke gegeneinander antreten. Unter den Neuzugängen setzt mit der Intel 525 Series nur…

Crucial bringt mit der M500 den Nachfolger der m4-Reihe an den Start, der mit hohen Geschwindigkeiten überzeugen soll und dazu auf den Marvell 88SS9187 als Speichercontroller setzt. Je nach Kapazität nennt der Hersteller etwas unterschiedliche Lei…

Die SSD 525 Series von Intel ist eine SSD im mSATA-Formfaktor, die Intels 25-nm-MLC-NAND-Flash-Speicher und eine SATA-3-Schnittstelle (6 Gb/s) integriert. Mit Abmessungen von 5,1 x 3,0 x 0,37 Zentimeter kommt die mSATA-SSD nur etwa auf ein Achtel …

OCZ schickt mit der 2,5-Zoll-SSD Vector den Nachfolger der SSD-Reihe Vertex 4 ins Rennen und geht nicht mit der Masse, was die Wahl des Speichercontrollers betrifft: Statt eines Marvell- oder SandForce-Chips steuert der Hersteller das in 25 nm Str…Mit der Plextor M5M betritt neben der Intel 525 Series und der Transcend MSA740 eine weitere Serie von mSATA-SSDs die Testbühne. Laut Hersteller handelt es sich beim 9 Gramm leichten und 5,1 x 3,0 x 0,4 Zentimeter messenden Storage-Winzling um eine Ho…

Sandisk bezeichnet seine SSD-Serie Ultra Plus in eigenen Worten als ideal für leseintensive Anwendungen wie die Foto- und Videobearbeitung. Zudem soll das 2,5-Zoll-Laufwerk allgemein die Leistung des PCs steigern, was sich aber sicherlich über jed…

Unglaubliche Performance und hohe Zuverlässigkeit – mit diesen Attributen wirbt Transcend für seine Consumer-SSD-Reihe MSA740. Die mit dem JMicron-Controller JMF667H und MLC-NAND ausgestatteten Flashlaufwerke sollen sich aufgrund ihres mSATA-Formf…Vergleichstabelle

HerstellerCrucial Intel OCZ ModellM500525VectorModellnummerCT960M500SSD1SSDMCEAC180B3VTR1-25SAT3-256GFormfaktor2.5″mSATA2.5″Kapazität960 GB180 GB256 GBControllerMarvell 88SS9187SandForce SF-2281Indilinx Barefoot 3Flash-TypMLCMLCML…Sequenzielles Lesen und Schreiben

Beim sequenziellen Lesen und Schreiben mit AS-SSD kommt kein anderes Laufwerk am Samsung-Bollwerk bestehend aus der 256-GB- und der 512-GB-Version der 840 Pro vorbei. Beim Lesen gibt es kaum Unterschiede, beim Schr…AS-SSD und CrystalDiskMark

Das zufällige Lesen und Schreiben mit 4 KB großen Datenblöcken beherrschen die OCZ- und Samsung-Laufwerke bei geringeren Queue-Tiefen am besten. Bildet man den Mittelwert aus Lese- und Schreibraten, liegen die 128-GB- und…512 KB Random Reads/Writes

Bei den 512 KB Random Reads/Writes bietet sich das inzwischen übliche Bild: Die Samsung 840 Pro führt einmal mehr, OCZ Vector und Crucial M500 sind kaum langsamer unterwegs. Die Plextor PX-128M5M, die Sandisk Ultra Plus …PCMark 7

Beim synthetischen Anwendungsbenchmark PCMark 7 führt kein Weg an der Samsung 840 Pro vorbei. Sehr gut mithalten können neben der OCZ Vector auch die Intel 525 Series. Insgesamt liegen fast alle SSDs sehr nahe beieinander.

Trace

Kopiertest

Das Kopieren kleiner und großer Datenmengen gelingt der Toshiba THNSNF512GCSS über alle drei Tests betrachtet am besten. Die Crucial M500, die OCZ Vector und die Sandisk Ultra Plus überzeugen mit einer fast ebenso guten Leistung. Spürbar…Leistungsaufnahme

Obwohl sich keine SSD als Stromfresser entpuppt, gibt es enorme Unterschiede, was die Leistungsaufnahme betrifft. Am eindrucksvollsten stellt sich das im Idle-Zustand dar, bei dem die Leistungs-Bandbreite von 0,03 Watt bis 1,2 Wat…Die sechs Neuzugänge Crucial M500, Intel 525 Series, OCZ Vector, Plextor PX-128M5M, Sandisk Ultra Plus und Transcend MSA740 sind allesamt empfehlenswerte SSDs, auch wenn sich die Platzierungen in der Desktop Performance in einigen Fällen nicht sehr sc…

Monitore zum Anfassen: Touch-Bildschirme im Vergleichstest

Zugegeben, es sieht auf den ersten Blick schon etwas eigenartig aus, wenn jemand mit dem Finger – oder sogar mehreren zugleich – auf einem Monitor rumpatscht. Doch Microsoft hat sein aktuelles Betriebssystem Windows 8 für alle Plattformen auf Touc…

Die technischen Daten des Acer T232HLbmidz lesen sich deutlich unspektakulärer als der unaussprechliche Name des Monitors. 23 Zoll und Full-HD ist ja Standard in diesem Testfeld. Beim Panel setzt Acer auf die IPS-Technologie. Als Reaktionszeit gib…Wenn man beim Auspacken eines Monitors keinen Standfuß findet, greift man fast unwillkürlich zum Telefonhörer, um dem Händler die Meinung zu geigen. Oder man sieht sich seinen neuen Bildschirm mal etwas genauer an. Denn im Falle des Acer T232HLbmidz g…Als Touch-Monitor macht der Acer T232HL seine Sache also schon mehr als ordentlich, das ist aber nicht mal die halbe Miete. Entscheidend ist auch hier die Bildqualität. Subjektiv wirken die Farben kräftig und kontrastreich. Bis auf die beiden Extremwe…

Wie der Acer T232HL ist auch der Dell S2340T 23 Zoll groß und löst mit FullHD auf. Soviel zu den offensichtlichen Gemeinsamkeiten. Auch die Panel-Technologie und die Bedienung mit maximal 10 Fingern sind identisch zum Acer-Kontrahenten. Dell bewir…Grundsätzlich bleibt sich Dell seiner Design-Linie auch beim Touch-Modell S2340T treu, die da lautet: schlicht und elegant. Allerdings fällt der das Display umgebende Rahmen relativ breit aus. Der Grund: Microsoft setzt voraus, dass ein Windows-8-komp…Mit seiner spiegelnden Scheibe vor dem Panel verlangt der Dell S2340T nach einem mit Bedacht gewählten Aufstellungsort. Dann überzeugt er aber mit einer hervorragenden Wiedergabe von Graustufen, wo lediglich die beiden dunkelsten Werte nicht mehr unte…Auch der dritte im Bunde, der Viewsonic TD2340, besitzt ein FullHD-IPS-Panel und einen kapazitiven Touchscreen, der Gesten von bis zu 10 Fingern entgegennimmt. Von den beiden Mitstreitern unterscheidet sich der ebenfalls 23 Zoll große Monitor vor alle…Spiegelnd ausgeführt ist beim Viewsonic TD2340 lediglich die Front, der übrige Monitor ist in mattem Schwarz gehalten. Einen wirklich eleganten Eindruck macht der Monitor dennoch nicht. Dafür sind einfach der Rahmen zu breit und der Standfuß zu massiv…Fast wie ein Tablet spiegelt die Glasscheibe des Touchscreens beim Viewsonic TD2340, was besondere Sorgfalt bei der Wahl des Aufstellungsortes erfordert. Der subjektive Bildeindruck ist gut. Bei Grauverläufen ist bei sehr genauer Betrachtung ein leich…Helligkeit, Schwarzwert und Kontrast

Schalt- und Reaktionszeiten

Leistungsaufnahme

Bevor wir zu den abschließenden Einzelfazits kommen, eine Besonderheit, die alle drei Monitore gleichermaßen betrifft: Im Vergleich zu Monitoren ohne Touch-Funktion ist das getestete Trio erheblich teurer. Dafür verantwortlich ist zum einen natürlich …ModellT232HLbmidzS2340TTD2340HerstellerAcerDellViewSonicPanelgröße [Zoll] / Paneltechnologie:23 / IPS23 / IPS23 / IPSPixelgröße [mm]:0.2650.2650.265Standardauflösung:1.920 x 1.080 (16:9)1.920 x 1.080 (16:9)1.920 x 1.080 (16:9)Eingänge, Stecker:1 x HDM…

Recycling für alte Androiden: Die AVM Fritz App Cam im Kurztest

Mit einem Smartphone wird telefoniert, gemailt und gesurft. Auch Fotos und Videos nimmt es auf. Doch viele alte Smartphones werden einfach ausrangiert, die neueren Generationen können vieles besser, zudem sponsern die Mobilfunkanbieter die begehrte Ha…Zunächst muss die rund 400 KB große Fritz App Cam aus dem Google Play Store geladen werden. Kosten fallen hierfür keine an. Nach dem Starten der App sucht diese erst einmal die Fritzbox, das dauert normalerweise nur wenige Sekunden. Das Live-Bild der …Bei vielen Webcams gibt es für die Besucher zwar einiges zu sehen, aber nichts einzustellen. Bei der Fritz App Cam ist das ein wenig anders. So lässt sich etwa die Bildqualität beeinflussen oder Schnappschüsse vom aktuellen Live-Bild erstellen, die da…

Windforce 2.0: Gigabyte peppt die GTX 780 auf

Die erste Revision der Gigabyte GTX 780 OC Windforce hatte ich ja kurz nach dem Launch der GeForce GTX 780 bereits ausführlicher getestet, so dass ich recht neugierig war, was sich hinter der Neuauflage der Karte wirklich verbirgt. Da es sich um kein …BIOS

Der Sprung von Version 80.10.36.00.01 auf 80.10.37.05 trägt sicher in erster Linie dem neuen Platinendesign Rechnung, an den anderen Eckdaten hat sich erst einmal nichts sichtbar geändert. Deshalb liegt der zweite Schritt auf der Hand: Demonta…Temperaturen und Geräuschentwicklung

Durch die bessere Auflage und höhere Gesamtstabilität ist die Karte auch nach einem länger andauernden, horizontalen Gehäuseeinbau gegenüber der Version 1.0 deutlich im Vorteil. Bis zu 3 Kelvin Differenz unter V…Die Operation Facelift ist gelungen, das muss man neidlos zugestehen. Die Karte wirkt nunmehr in der zweiten Revision nicht nur haptisch stabiler, sondern sie kann auch bei den Messungen mit besseren Ergebnissen überzeugen. Die verwindungssteifere Kar…

Potenter Kühlerwinzling für Mini-Systeme: Thermalright AXP-100

Einführung

Schicke, schnelle und vor allem leise Mini-Systeme liegen im Trend. Ob spieletauglicher Mini-Rechner oder HTPC als Unterhaltungszentrale für das heimische Wohnzimmer: Die Kleinen lassen sich wunderbar in die heimische Wohnumgebung integr…

Thermalright AXP-100 Maße Kühlkörper (HxBxT)121x105x44 mm (ohne Lüfter)121x105x58 mm (inkl. Lüfter)Gewicht318 / 362 g (ohne/inkl. Lüfter)MaterialAluminium, KupferKontaktfläche zur CPUhochglanzpolierte Bodenplatte (vernickeltes Kupfer)Anzahl Heatpi…Obwohl es sich beim Thermalright AXP-100 um einen sehr kleinen und leichten Kühler handelt, setzt sich auch in diesem Teilabschnitt der Eindruck der tadellosen Verarbeitung sowie der Zugehörigkeit zum High-End-Bereich seiner Leistungsklasse fort. Das …

Als „reinrassiger“ Kühler für den Bereich von Mini-Systemen eröffnen der Thermalright AXP-100 sowie der Prolimatech Samuel 17 als dessen Kontrahent unsere dezidierten ITX-Kühlercharts. Da wir für den Samuel 17 nicht direkt einen passenden Low-Prof…

Da der Prolimatech Samuel 17 als der sicherlich interessanteste Gegner für den getesteten Thermalright AXP-100 über keinen eigenen Lüfter im Umfang des Lieferumfangs verfügt, bieten wir folgend zwei unterschiedliche Messreihen zur Temperaturentwic…Thermalright kann mit dem AXP-100 auf ganzer Linie überzeugen: Zunächst einmal bietet der kleiner Kühler eine herausragende Leistung in seiner Größenklasse und kommt mit einem guten Lüfter mit weitem Regelbereich daher, wodurch die komplette Bandbreit…

Showdown der Giganten: EVGA GTX 780 SC vs. Palit GTX 780 Super JetStream im Vergleichtest

Über die GeForce GTX 780 als eine Art GeForce Titan light für Gamer haben wir zum Lauch schon ausführlich berichtet, auch über die Gigabyte GeForce GTX 780 OC Windforce. Wir wissen aber auch, dass diese Karten durch Übertaktung durchaus sogar schnelle…

Die Karte von EVGA setzt auf den schlanken ACX-Kühler und verfolgt damit wie z.B. die Gigabyte GTX 780 OC Windforce den durchaus löblichen Ansatz, eine möglichst schlanke Karte zu produzieren, die sich somit ebenfalls für ein SLI geradezu anbietet…

Die Super JetStream setzt erneut auf den neuen JetStream-Kühlkörper, den wir in dieser Form auch schon auf der GeForce GTX 770 getestet hatten. Die Ausmaße der Karte sind wirklich sehr unbescheiden, zumal es sich um eine 2,5-Slot-Karte handelt, di…Temperaturentwicklung und Lüfterdrehzahlen

Während die Referenzkarte stets ins Thermal-Limit läuft, können die Kühllösungen beider Hersteller gehörig punkten. Dabei ist die EVGA-Karte unter Last mit 68 °C noch einmal ein deutliches Stück kühler, wo…Boost-Takt vs. Basistakt

Betrachtet man die Kurven für den Boost-Takt, dann sieht man sehr deutlich, dass beide Karten trotz unterschiedlichem Basis-Takt am Ende bei genau 1123,5 MHz Boost-Takt enden. Schuld ist hier von Nvidia die festgesetzte max…Die Leistungsaufnahme beider Karten ist im Idle und im Niedriglastbereich ungefähr identisch mit den Werten der Referenzkarte. Die leicht höheren Werte der Palit GTX 780 Super JetStream gegenüber der EVGA GTX 780 SC unter höherer Last sollten aus den …Zusammenfassung

Beide Karten haben zwar kleine Vor- und Nachteile, die vor allem auf der Bauweise der jeweiligen Kühler basieren, sind sich ansonsten aber im Bezug auf die abrufbare Leistung sehr ähnlich. Wer welches Aussehen für sich als anspreche…

Nachzügler: Das be quiet! Pure Power L8 CM mit 430 Watt im Kurztest

53 Euro – da beginnt die Preisspanne für das 430-Watt-Netzteil be quiet! Pure Power L8 430W CM, zumindest im Online-Handel. Damit hätte es perfekt in eines der beiden Testfelder unserer 50-Euro-Netzteile gepasst – zugegeben. Aber im Falle des Pure…

Den günstigen Preis sieht man weder der Verpackung noch dem be quiet Pure Power L8 430W CM selbst an. Sogar Anleihen von deutlich teureren Serien fallen auf Anhieb ins Auge. Dazu zählen der hochwertige Lüfter ebenso wie dessen Entkopplung vom Gehä…Effizienz gemäß 80 PLUS Spezifikation

Effizienz anhand von Leistungsprofilen

Als erstes überprüfen wir bei allen Netzteilen den Wirkungsgrad. Als Netzteil mit 80 Plus Bronze Einstufung muss das be quiet! Pure Power L8 bei voller…Testsystem

Test HardwareAC SourceChroma Programmable AC Source 6530Power MeterYokogawa WT210 Digital Power MeterLoads4x 600 W Chroma 63306 for 12 V testing4x 300 W Chroma 63303 for 5 and 3.3 V testingusing Chroma HighSpeed- DC Load Mainframes 6334O…Weitere Ergebnisse zu diesen und anderen Netzteilen finden Sie in unseren Netzteil-Charts.

Effizienz nach 80 PLUS

Standby-Messung

Lautstärke

In den beiden vorangegangenen Roundups effizienter Netzteile ab 50 Euro gab es gleich mehrere empfehlenswerte Geräte. Am mit Gold „dekorierten“ Seasonic G-360 kamen sie aber allesamt nicht vorbei. Zu groß ist der Vorsprung beim Wirkungsgrad. Das be qu…

Delux legt nach: Neue M555 Gaming-Maus

Nachdem wir erst vor einigen Monaten diverse Einsteiger-Mäuse von Delux in Form eines kleinen Roundups betrachtet haben, findet nun die neue und bislang noch nicht veröffentlichte M555 den Weg in die Redaktion, die die Palette nach oben hin abrunden s…Ähnlich wie die erst kürzlich getestete Cooler Master CM Storm Havoc, bietet auch die Delux M555 dank der Beschichtung der Oberfläche mit einer dünnen Gummierung einen sehr guten Grip. Ergänzend wurden jeweils eine sehr weise Gummieinlage im Bereich d…Das Herzstück der Delux M555 bildet mit dem Avago ADNS-5050 ein etwas betagter, optischer LED-Sensor, der in aktuellen Gaming-Mäusen nicht unbedingt weit verbreitet ist, für ein Einsteiger-Modell aber dennoch ausreichen sollte. Der Sensor löst mit max…Bei der Maussoftware hat Delux im Vergleich zur aus dem letzten Maustest bekannten Version optisch ordentlich nachgelegt. Wie final die hier vorgestellte Software bereits ist und ob eventuell noch zusätzliche Einstellmöglichkeiten nachgereicht werden,…Noch ist die Delux M555 nicht verfügbar, ebenso die Software nicht final. Insofern ist es auch nicht möglich, ein abschließendes Urteil über die Maus zu fällen.

Gut gelöst wurde in jedem Fall die Platzierung der Eingabeelemente, die mit überwiegend…

Archos Platinum 50: Phablet für Pfennigfuchser

Große Smartphones mit dicken Vierkern-Prozessoren liegen im Trend – von dem sich Hersteller einen Teil sichern wollen, selbst wenn sie bisher in diesem Bereich noch nicht vertreten waren, wie etwa Archos. Dabei ist der Hersteller alles andere als ein …Gigant mit guter Verarbeitung

Mit seiner mit schwarzem Klarlack überzogenen Rückseite auf der die Kameralinse auffallend in Szene gesetzt ist, erinnert das Platinium 50 auf den ersten Blick etwas an das Samsung Galaxy S4, schließlich sorgt das ries…Trotz vier Kernen nur magere Leistung

Wie schon das Acer Liquid E2 verfügt auch das Achos Platinium 50 über einen Quadcore-SoC, der auf einem alles andere als aktuellen Kern-Design basiert. Denn die vier mit 1,4 GHz getakteten CPU-Kerne des Qualcom…Festspeicher langsam angebunden

Die Speicherausstattung ist – wie bei einem Gerät dieser Preisklasse nicht anders zu erwarten – nicht gerade üppig. Der Hersteller verbaut einen Festspeicher von einer Größe von 4 GB, was zwar an sich nicht so schlec…Kamerassensor kann Fotoapparat im Notfall ersetzen

Mit der Kamera versucht Archos der Mittelklasse die Stange zu halten und verbaut einen Sensor, der Fotos mit bis zu acht Megapixeln auflösen kann. Dieser verspricht nicht nur in der Theorie eine br…Der Verkaufspreis von rund 230 Euro dürfte das Platinum 50 sicherlich für den einen oder anderen Nutzer interessant erscheinen lassen, der zwar einen großen Bildschirm haben möchte, aber darüber hinaus auf Höchstleistungen verzichten kann. Zumal die V…