Der Titan im Test: Corsair Obsidian 900D – größer, schwerer, besser?

Inhaltsverzeichnis

>>

Mit dem Obsidian 800D hatte Corsair ja bereits ein richtiges Schwergewicht auf dem Markt positioniert. Jetzt greift man mit dem neuen, noch größeren Obsidian 900D sogar in der Sumo-Klasse an. Echtes High-End, ein solider Bunker oder nur ein Haufen Blech? Wir haben dieses außergewöhnliche Gehäuse bereits vorab testen können und zudem viele Dinge ein- bzw. umgebaut, die die Vielseitigkeit des neuen Big-Towers ausloten sollten.

Nach dem Gehäusetest des Obsidian 800D (“Sahara-PC: Käfighaltung von GTX 590 & HD 6990 im Corsair Obsidian 800D”), bei dem ich mit Hilfe zweier extremer Grafikkarten sogar Eier gebraten, Fondue bereitet und eine Hot-Dog-Maschine gebaut habe, will ich es diesmal ein wenig ernsthafter angehen lassen. Langeweile wird aber trotzdem nicht aufkommen, denn ich habe das neue Gehäuse diesmal sogar zwei grundverschiedene Testläufe absolvieren lassen. Zunächst habe ich das Case vor dem späteren Umbau mit den ab Werk verbauten Lüftern im Lieferzustand getestet, indem ich eine wirklich heiße, weil luftgekühlte Workstation mit gleich 2 aktuellen Opterons auf einem Mainboard gebaut habe, in der neben den leistungshungrigen CPUs noch zwei nicht minder bescheidene FirePro W9000 bei GPGPU-Anwendungen arg schwitzen mussten.

Der Gaming-PC des zweiten Testlaufs lässt keine Wünsche offenDer Gaming-PC des zweiten Testlaufs lässt keine Wünsche offen

Doch damit nicht genug. Nach diesem ersten Test habe ich nicht nur die Lüfter komplett gewechselt, eine Lüftersteuerung und eine Kompaktwasserkühlung eingebaut, sondern die komplette Hardware des ersten Durchgangs durch ein hoch übertaktetes Gaming-System ersetzt und auch gleich noch einen kompletten Verstärker mit in dem Gehäuse integriert. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Ein Gutes hatte der Test für mich privat übrigens auch: ich bin nämlich beim Ein-, Aus- und Umbau gehörig ins Schwitzen gekommen, da das Gehäuse massiver als die Karosserie moderner Autos sein dürfte. Ein wenig Sport wird immer gern genommen und schafft die nötige Fitness für die nächsten Projekte.

Seiten:

Tags: , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
578 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen