Großer Vergleichstest: 16 SSDs im Benchmarkparcours

Inhaltsverzeichnis

<< >>

KingSpec schickt die Challenger M5000-120 in den Vergleichstest und hat seinem 7 Millimeter hohen Laufwerk dazu den SandForce SF-2281-Controller samt MLC-NAND-Flash zur Seite gestellt. Dementsprechend bescheint der Hersteller seiner SATA 6 Gb/s-SSD hohe sequenzielle Lese- und Schreibraten von bis zu 500 MB/s respektive 488 MB/s sowie bis zu 50.000 IOPS bei Dateioperationen mit 4-KB-Datenblöcken.

Ebenso wie immerhin sieben weitere der 16 Testkandidaten nutzt auch die KingSpec Challenger das Overprovisioning, mit dem das Laufwerk verstreute Blöcke einsammelt, um die Platzzuordnung für zukünftige Schreibvorgänge zu erleichtern. Ohne diese Funktion kann die SSD mit zunehmendem Füllstand theoretisch immer langsamer werden.

Die Challenger-Serie von KingSpec umfasst vier Laufwerke mit 60 GB, 120 GB, 240 GB und 480 GB Kapazität. Den Weg ins Testlabor hat die 120-GB-Version M5000-120 angetreten. Auch hier können wir derzeit noch keine Euro-Preise nennen.

Ebenfalls interessant...

Seiten:

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
634 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen