Großer Vergleichstest: 16 SSDs im Benchmarkparcours

Inhaltsverzeichnis

<< >>

Bei der Force GS schlägt Corsair forsche Töne an, denn die SSD ist laut Hersteller auf Geschwindigkeit ausgelegt und soll sich unter anderem beim “ultimativen Gaming-PC” oder der “Monster-Workstation” besonders gut machen, kurz überall dort, wo hohe Performance an erster Stelle steht.

Die 2,5-Zoll-Laufwerke der Force GS-Reihe sind mit dem SandForce-Controller SF-2281 bestückt und bieten damit eine SATA-Bandbreite von 6 Gb/s. Corsair veranschlagt für die SSDs eine sequentielle Leseleistung von bis zu 555 MB/s sowie eine sequentielle Schreibleistung von 525 MB/s. Die maximale I/O-Performance soll bei 85.000 IOPS liegen. Angeboten wird die Force GS in Kapazitäten von 180, 240, 360 und 480 GB Toggle NAND-Flash zuzüglich 7 Prozent Overprovisioning. Wir haben die 240-GB-Version CSSD-F240GBGS-BK getestet, die man bei Online-Händlern für rund 185 Euro bekommt.

Corsair gibt auf die Force GS 3 Jahre Garantie und liefert die SSD zusammen mit einem 3,5-Zoll-Adapter aus, mit dem sie in einen herkömmlichen Laufwerkseinschub passt.

Seiten:

Tags: , , , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
634 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen