Die zweite Ultrabook-Generation: Schneller und günstiger dank Ivy Bridge

Spätestens seit Apples MacBook Air steht Intel in der Pflicht, PC-Herstellern bei der Entwicklung von vergleichbar dünnen, leichten und zugleich leistungsstarken Notebooks zu helfen. Bis jetzt sind sie damit noch nicht sonderlich weit gekommen, und de…Bevor wir uns in die Benchmarks stürzen, wollen wir noch anmerken, dass wir als Vergleichswerte auch Intels ältere Arrandale CPU und AMDs Llano-APU mit aufgenommen haben. Im Mittelpunkt unserer Tests steht aber natürlich der Core i5-3427U mit 17 Watt….Nachdem PCMark kaum belastbare Ergebnisse lieferte, testen wir nun Adobes Photoshop CS 5, um praxisrelevantere Ergebnisse zu bekommen. In diesem Test wenden wir per Skript vier Filter mit mehreren Threads auf eine etwa 15 MB große TIFF-Datei an, um di…WinRAR ist eine von drei Archivierungsapps, die einen Stammplatz in unserem Testparcours haben. Dabei konnte sie in der Vergangenheit Multi-Core-Prozessoren wesentlich besser nutzen als WinZip, wobei Corel diesen Aspekt in der neuen Version 16.5 deutl…iTunes stellt einen schönen Kontrast zu Photoshop und WinRAR dar, da das Programm nur einen einzigen Thread nutzt. Das bedeutet, dass jede CPU ihren höchstmöglichen Turbo-Takt erreichen und die Stärken ihrer jeweiligen Architektur ausspielen kann.

Wer mehr Informationen zu Intels HD Graphics 4000 sucht, wird auf Seite drei unseres Artikels Intel Core i7-3770K im Test: Wie Sandy Bridge, nur etwas mehr fündig. Kurz zusammengefasst besitzt die neue GPU vier weitere Execution Units (EUs), also 16 a…

Inzwischen kennen wir Ultrabooks mit Displays zwischen 11,6″ und 15,6″ und einer Auflösung zwischen 1366×768 und 1920×1080. Dabei ist das Problem immer das gleiche: Sobald die Auflösung steigt, steigen auch die Anforderungen an den Grafikprozessor…

Um einen direkten Vergleich zu ermöglichen, haben wir zu diesem Thema einige Videoclips im Angebot, die HD Graphics 3000 und HD Graphics 4000 gegenüberstellen.

Alles in allem sieht das Ergebnis bei beiden Lösungen relativ gleich aus, wobei wir…

Quick Sync war eines unserer Lieblings-Features, das Intel mit der Sandy Bridge-Architektur eingeführt hat. Mit Ivy Bridge wird es sogar noch besser. Mit dem Core i7-3720QM halbiert sich die Zeit für eine Blu-ray-Konvertierung verglichen mit dem -…

Es mag vielleicht etwas weit hergeholt erscheinen, auf einem Ultrabook einen Blu-ray-Film in ein anderes Format umzuwandeln. Dass man ein externes optisches Laufwerk per USB anschließt und mit Strom versorgt, um so unterwegs einen Film zu genießen…Wenngleich Ivy Bridge in Intels Tick-Tock-Entwicklungszyklus eigentlich nur ein Tick (also ein verfeinerter Fertigungsprozess) ist, spricht Intel selbst aufgrund der umfangreichen Änderungen, die in die HD Graphics 4000 eingeflossen sind, von einem “T…

Hitzekiller: Sechs Tower-Kühler der Oberklasse im Test

In den vergangen beiden Roundups haben wir uns mit günstigen Kühlern der Sub-20- und Sub-30-Euroklasse beschäftigt. Unser Fazit: Für den Alltagsgebrauch ausreichend, unter Volllast kommen die meisten jedoch an ihre Grenzen und müssen ihre Lüfter voll …be Quiet! Dark Rock 2

Während bei den „Billig-Kühlern“ zur Montage fast ausnahmslos das beim Mainboard mitgelieferte Retention-Modul um Einsatz kam, setzen die Hersteller bei ihren Oberklasse-Modellen auf selbst entwickelte Backplates. Bis auf …Noctua NH-U9B SE2

Im Vergleich zu den übrigen Mitstreitern ist die Verpackung des Noctua NH-U9B SE recht kompakt, was sich auch auf die Größe des Kühlkörpers und der beiden Lüfter auswirkt. Beide sind im Testfeld die kleinsten, die Lüfter haben…Thermaltake Frio Advanced

Beim Thermaltake Frio Advanced zählen zwei Lüfter zum Lieferumfang. Im Vergleich zum Noctua-Kühler messen sie allerdings je 130 Millimeter. Beide Lüfter sind PWM-gesteuert, ein Y-Kabel zum Anschluss an den 4-poligen St…Getestet haben wir die Oberklasse-Turmkühler auf unserem bewährten Testsystem mit einem Prozessor vom Typ AMD Phenom II X6 1090T Black Edition. Die sechs Kerne dieser CPU arbeiten standardmäßig mit einem Takt von 3,2 GHz. Für unsere Kühlertests überta…

Da es sich bei den Turmkühlern dieses Tests ausschließlich um Oberklasse-Modelle von Markenherstellern handelt, ist es nicht weiter verwunderlich, dass auf allen Verpackungen mehr oder weniger plakativ mit der hohen Leistungsfähigkeit der Geräte g…

Im Himalaya ist es kalt, zumindest auf den Gipfeln. Kühlleistung sollte daher auch eine Stärke des gleichnamigen EKL Alpenföhn-Kühlers sein. Und da hat uns der Himalaya nicht enttäuscht. Zwar bietet er keine kompromisslose Kühlleistung wie etwa Xi…

Noctua schickt mit dem NH-U9B SE2 einen vergleichsweise kompakten Kühler mit zwei recht kleinen 92-mm-Lüftern ins Rennen. Die Schaufeln sind in Braun, der Rahmen der Lüfter in Ocker gehalten. Damit hebt sich der Noctua-Kühler angenehm vom Lüfter-E…

Während alle anderen Testteilnehmer auf einen Mono-Block als Kühlturm setzen, ist der Lamellen-Turm des Prolimatech Black Megahalems zweigeteilt, sodass je 40 Lamellen einen Turm bilden. Vom Gesamtkonzept her entspricht das Design aber dem klassis…

Bei den Kühlern für unter 30 Euro konnte Thermaltake beweisen, dass man gute Kühler auch für wenig Geld bekommt. Mit dem Frio Advanced tritt in diesem Testfeld ein Oberklasse-Kühler von Thermaltake an, der laut Verpackungsaufdruck mit bis zu 230 W…

Auch Xigmatek arbeitet beim Prime SD1484 mit Heatpipes, die unmittelbar auf der CPU aufliegen. Es sind vier an der Zahl mit je acht Millimeter im Durchmesser. Sie bestehen aus Kupfer, die darüber liegenden Kühllamellen hingegen aus Aluminium. Der …

Was die reine Kühlleistung anbelangt, können der Prime SD1484 von Xigmatek sowie der Prolimatech Black Megahalems überzeugen. Letzterer ist mit dem 140mm Vortex Fan Aluminium Series Lüfter jedoch alles andere als ein Leisetreter. Um den Geräuschpe…In diesem recht großen Testfeld hat sich fast alles, was in punkto Kühler Rang und Namen hat, die Ehre gegeben. Und die meisten Probanden haben gezeigt, dass sie selbst mit stromhungrigen und übertakteten Prozessoren keine Schwierigkeiten haben, was d…

CyberClean – Putzpudding für Tastaturen & Co im Praxistest

So wie jedes Rechner-Equipment zieht auch eine Tastatur unvermeidlich Staub an. Sitzt man häufig am PC, bleibt es aber meistens nicht bei der ein oder anderen Fluse, denn durch die regelmäßige Berührung gelangen noch diverse andere Ablagerungen auf da…Die CyberClean-Reinigungsmasse ist online in zwei Varianten erhältlich: Zum einen im 80-Gramm-Beutel (“Office Zip Bag”) und zum anderen in der Dose mit 145 Gramm Inhalt (“Office Pop up Cup”). Abgesehen von der unterschiedlichen Füllmenge und der Verpa…Als erstes Versuchskaninchen für CyberClean dient die Cherry-Tastatur eines Tom’s-Hardware-Testrechners. Zuerst haben wir den Bereich um die Enter-Taste zweimal mit der Reinigungsmasse behandelt. Beim Abziehen blieb jedes Mal einiges an Staub aus den …Unser zweites Testobjekt hat ebenfalls eine Reinigung nötig.

Nun wollten wir wissen, wie CyberClean und Waschbenzin im direkten Vergleich abschneiden. Die linke Hälfte einer weiteren Testrechner-Tastatur haben wir für Cyberclean reserviert, die rec…

Zum Abschluss musste CyberClean seine Reinigungskünste an einer stark verschmutzen Notebook-Tastatur unter Beweis stellen. Wir haben zuerst zweimal die Cyberclean-Masse fest aufgedrückt danach versucht, die verbleibenden Rückstände mittels eines K…Obwohl CyberClean im Test nicht auf ganzer Linie überzeugen konnte, gibt es dennoch einige Aspekte, die für das Produkt sprechen: Im Gegensatz zu anderen Reinigungsmitteln wie Waschbenzin ist es hautschonend, riecht angenehm, ist weder brennbar noch k…

Gaming Notebooks bis 14 Zoll: Schenker XMG A102 und Dell Alienware M14x R2 im Test

Sagt man “Gaming-PC”, dann denkt man gemeinhin an einen bis auf die Zähne hochgerüsteten Tower mit High-End-Prozessor und ebenso potenter Grafiklösung. Die Vokabel “Gaming-Notebook” ruft Assoziationen an gleichsam kräftig ausgestattete tragbare, w…

Das M14x R2 gibt sich mit seinem Design deutlich als Mitglied der Alienware-Familie zu erkennen und ist wie ein Sportwagen gestylt: Aggressiv, kantig und mit leicht spitz zulaufender und gleichzeitig fliehender Front. Dazu kommen noch die beiden “…Das M14x R2 bringt eine Tastatur in voller Größe mit, die wie bereits erwähnt gedimmt und in vier Zonen farblich individuell beleuchtet  werden kann. Die Tasten sind leicht konkav, was die Treffsicherheit erhöht. Es handelt sich zwar nicht um eine Chi…Dell verbaut in seinem Alienware M14x R2 ein 14-Zoll-Panel mit einer nativen Auflösung von 1600×900 Pixeln – eine für ein Gaming-Modell dieser Größe angemessen hohe Auflösung. Die Messwerte gefallen ebenfalls, denn mit durchschnittlich 237 cd/m² leuch…

Einen völlig anderen Weg als Dell geht Schenker mit dem XMG A102, das man auf den ersten Blick mit einem etwas zu groß geratenen, pummeligen Netbook verwechseln könnte. Man kann es Understatement nennen, auf uns wirkte es eher wie eine sehr gelung…Eingangs erwähnten wir bereits, dass sich das XMG A102 durchaus mit einem Netbook verwechseln ließe, und das gilt auch für die Tastatur. Die Tasten, die in einer leichten Vertiefung liegen, sind wie bei Netbooks nämlich kleiner und messen nur 15×15 mm…

Im XMG A102 steckt ein 11,6 Zoll kleines Glossy-Display, das 1366×768 Bildpunkte zeigt. Aufgrund der fehlenden Entspiegelung muss sich der kleine Gamer die gleiche Kritik gefallen lassen, wie das Alienware M14x R2 – bei dunklem Hintergrund erkennt…Anmerkung: Sowohl Dell als auch Schenker setzen vorrangig auf ein Direktvertriebsmodell mit Webshop, in dem man sich (innerhalb gewisser Grenzen) per Baukastensystem sein Wunschmodell zusammenstellen kann. Die folgenden Beschreibungen gelten deshalb n…Leistungsaufnahme und Batterielaufzeiten

 

Im Leerlauf hat Dell bei der Leistungsaufnahme knapp die Nase vorn, in allen anderen Disziplinen verbraucht das XMG A102 teils deutlich weniger Strom. Sind CPU und GPU parallel aktiv, sind bei Dell Spit…Der Blick auf die Ausstattung lässt eigentlich schon erahnen, wie es hier ausgehen wird. Dell hat uns das Modell mit schnellerer CPU geschickt, also sollte das Alien durchweg vor Schenkers XMG liegen. Dennoch: Auf zur Pflicht!

PCMark 7

Dank …Anmerkung: Alle Spiele-Tests wurden in den jeweiligen physikalischen Auflösungen der beiden Probanden und zusätzlich in der Full-HD-Auflösung durchgeführt. Für alle Tests kam ein externer Monitor zum Einsatz.

3DMark 11

Um die GeForce GT 650M…Wie sieht es nun also aus? Geht Gaming bis 14 Zoll? Im Prinzip ja…Das klingt jetzt, als wollten wir uns aus der Affäre ziehen, ist aber eine ehrliche Einschätzung. Jedes der Geräte weiß auf seine Weise zu begeistern, zwingt den Käufer aber auch, Gew…Technische DatenModellAlienware M14xXMG A102HerstellerDellSchenkerBildschirm (Auflösung)14″ (1600×900), glossy11,6″ (1366×768)Festplatte, Hersteller/ModellSamsung PM830 mSATA 64 GB (Boot-SSD) + Seagate ST9500423AS 500 GBSeagate Momentus ST750LX003-1CA…

Im Test: MSI HD 7870 Hawk mit 1,1 GHz Takt

Preislich gesehen, ist die derzeit ca. 290 Euro teure MSI 7870 Hawk kaum 10 Euro billiger, als die HD 7950 TwinFrozr aus dem gleichen Haus, die allerdings nur mit 880 MHz getaktet ist, aber ebenfalls noch ein erhebliches Übertaktungspotential besi…Technische Daten und Details

Bevor wir näher auf das neue Kühlsystem dieser Karte eingehen, wollen wir zunächst noch einen Blick auf die technischen Daten dieser interessanten Karte werfen:

HD 7850HD 7870MSI 7870 HawkHD 7950HD 6950Stream Prozess…Der geheimnisvolle “Reaktor”

Hierbei handelt es sich eigentlich nur um eine kleine Zusatzplatine, die auf der Rückseite der Hauptplatine direkt hinter dem Chip montiert wurde. Die auf dieser Platine montierte Schaltung soll dabei laut MSI eine beso…Benchmarks

Vergleichen wir nun die Mehrleistung der 100 MHz gegenüber der Referenzkarte mit den Mitbewerberinnen der ähnlichen Leistungsklassen:

Der Zugewinn in synthetischen Benchmarks setzt sich leider in keinem der realen Spielebenches so…Temperaturen und Lüfterdrehzahlen

Exakt hier treffen wir nun auf den ersten messbaren Vorteil der neuen Ausführung, denn 74°C unter Volllast im Stresstest bei ca. 50% Lüfterdrehzalen sind für eine übertaktete Karte sehr gut, wenn auch nicht absolut…Lautstärke

Betrachten wir nun zunächst das Diagramm. Die Karte agiert im geschlossenen Gehäuse etwas lauter, was aber am Ende auch auf die etwas höheren Temperaturen von dann maximal 78°C zurück zu führen ist. Wir testen beide Einbausituationen im …Schlussbemerkung

Da wir auf Grund des praktizierten Rotationsbetriebes und des extrem kurzen Zeitraumes die Karte weder auseinandernehmen noch einem extremeren OC mit deutlicher Spannungsanhebung unterziehen konnten (da wir ja auch den Kollegen geg…

Status quo: Vier aktuelle 2,5-Zoll-Festplatten im Test

2,5-Zoll-Festplatten sind zwar konstruktionsbedingt langsamer als ihre 3,5-Zoll-Kollegen, doch sie haben nicht nur in punkto Kapazität ordentlich aufgeholt. Durch die gestiegene Speicherdichte hat sich auch die Geschwindigkeit der kleinen Laufwerke er…Mit Seagate, Toshiba und Western Digital bieten alle Festplattenhersteller Notebook-Festplatten mit bis zu 1 TB Kapazität an. Wer Samsung und Hitachi vermisst – die gibt es nach wie vor, allerdings ist die Festplattenschiene von Hitachi auf Western Di…Das aktuelle Sortiment interner 2,5-Zoll-Laufwerke von Hitachi unterteilt sich in die beiden Kategorien “Mobile Drives” und “High Performance Mobile Drives”. Während die Festplatten aus der ersten Gruppe auf eine Drehzahl von 5.400 U/Min setzen, sind …Im Gegensatz zur Travelstar 7K750 hat Hitachi die 5K1000 nicht bei den “High Performance Mobile Drives” angesiedelt, sondern eine Geschwindigkeitsklasse darunter bei den “Mobile Drives”. Daher lesen sich die Leistungsdaten mit 8 MB Cache und einer Dre…

Toshiba fokussiert sich mit seinem Festplatten-Sortiment traditionell auf kleinere Formfaktoren und bietet auf diesem Gebiet eine große Anzahl unterschiedlicher Modellreihen an – in der Summe wesentlich mehr als andere Festplatten-Hersteller. Die …

Unter dem Motto “Große Kapazität für große Computer” preist Western Digital die 2,5-Zoll-Festplatten seiner Modellreihe Scorpio Blue an und sieht seine Laufwerke genau dort richtig platziert, wo ein kleiner Formfaktor bei gleichzeitig hoher Sp…Vergleichstabelle

HerstellerHitachiHitachiToshibaWestern DigitalFamilieTravelstar 7K750Travelstar 5K1000MQ01ABDxxxScorpio BlueModellHTS727575A9E364HTS541010A9E680MQ01ABD100WD5000LPVTFormfaktor2,5“ (9,5 mm)2,5“ (9,5 mm)2,5“ (9,5 mm)2,5″ (6,8 mm)Kapa…Mit der Hitachi Travelstar 7K750 erhebt nur einer der vier Neuzugänge unter den 2,5-Zoll-Festplatten den Anspruch, Daten besonders schnell zu übertragen und setzt folgerichtig auf eine Drehzahl von 7.200 U/Min statt die anonsten üblichen 5.400 U/Min. …Bei Streaming-Aufgaben schneidet die Hitachi Travelstar 7K750 am besten ab, doch bereits mit relativ geringem Abstand folgen die WD Scorpio Blue WD5000LPVT und die Toshiba MQ01ABD100. Mit etwas größerem Abstand, aber immer noch gut dabei, folgt die Hi…Der Lowlevel-Benchmark h2benchw greift direkt auf die Festplatte zu und ignoriert bestehende Sektor-Anpassungen durch das Betriebssystem. In diesem Fall ist das besonders interessant, weil alle Testkandidaten mit 4 KB großen AF-Sektoren arbeiten, dem …Aufgrund ihrer Ausrichtung als leise, energiesparende Laufwerke erzielen die Hitachi Travelstar 5K1000, die Toshiba MQ01ABD100 und die WD Scorpio Blue WD5000LPVT beim Anwendungsbenchmark PCMark 7 keine Spitzenleistungen. Allerdings kann selbst die als…Unter den drei Energiespar-Laufwerken erzielt die Hitachi Travelstar 5K1000 insgesamt die niedrigste Leistungsaufnahme, gefolgt von der Toshiba MQ01ABD100 und der WD Scorpio Blue WD5000LPVT, die in etwa gleichauf liegen. Die Hitachi Travelstar 7K750 s…Wie erwartet liegt die auf Leistung ausgerichtete Hitachi Travelstar 7K750 in der Gesamtwertung zumindest unter den vier Neuzugängen vorne. Die 7K750 ist ohne Frage eine schnelle Notebook-Festplatte, die es bis dato sogar auf die höchsten mittleren se…

OpenGL und OpenCL – Turbolader für ihre Bildbearbeitung?

Die Rechenlast, die Videobearbeitung verursachen kann, ist ja unrühmlich bekannt: Schon ein paar 1080p-Videosequenzen und ein oder zwei Filter bringen die CPU-Last in vielen Systemen auf 100%. Dass auch die Bearbeitung von Digitalphotos eine hohe Rech…Eines der wichtigsten Ziele dieser Artikelserie über heterogenes Computing ist, einen Einblick in einige Entscheidungen, die bei der technischen Realisierung von OpenCL und DirectCompute getroffen wurden, zu bekommen. Für welche Anwendungsklassen und …Tom’s Hardware: Inwieweit sind Softwareentwickler von OpenCL begeistert? Gibt es einen industrieweiten Trend, wo Entwickler sagen “Wir wollen OpenCL programmieren, aber bitte helft uns bei den ersten Schritten?”

Alex Lyashevsky: Naja, zumindest gib…Wie bei den bereits publizierten Artikeln dieser Artikelserie haben wir die folgenden Testsysteme verwendet:

Test HardwareTest System 1ProcessorAMD FX-8150 (Zambezi): 3.6 GHz, Socket AM3+, 8 MB Shared L3 Cache, Turbo Core enabled, 125 WMotherboardA…Für diesen Artikel haben wir mit vier Applikationen getestet: GIMP, Corel AfterShot Pro, Musemage und Adobe Photoshop CS6.

GIMP (GNU Image Manipulation Program) ist ein Open-Source-Projekt, das seit 1995 entwickelt wird und es wird unter anderem vo…Eine gebräuchliche Definition für heterogenes Computing ist die Integration einer Graphikeinheit auf dem gleichen Siliziumplättchen, auf dem auch die CPU sitzt, aber Adobe verwendet diesen Terminus nicht so eng. Stattdessen sucht Adobe nach Möglichkei…In der Welt der Bildbearbeitung weist kein Anbieter einen besseren Ruf oder eine längere Firmengeschichte als Adobe auf – daher war es uns ein Anliegen, jemanden, der über technisches Detailwissen bezüglich des Designs und die historische und zukünfti…Tom’s Hardware: Aus der Perspektive von Photoshop, gibt es Dinge, die ihr mit diesen APIs nicht tun könnt?

Russell Williams: Bei manchen Funktionen ist es sofort klar, dass sie nicht für OCL oder ganz allgemein für die GPU geeignet sind. In anderen…Tom’s Hardware: Sind wir wirklich so nahe am Limit des PCIe 2.0-Busses, dass wir Gefahr laufen, ihn mit Kamerapixels zu saturieren?

Russell Williams: Ich habe die Zahlen jetzt nicht im Kopf, aber nehmen wir ein Digitalfoto mit 16 Megapixeln. Jetzt …Die ersten Testergebnisse mit GIMP waren irgendwie merkwürdig. Ursprünglich begannen wir, mit den GEGL-Effekten Bilaterales Filter, Edge-Laplace und Bewegungsverzerrung zu testen. Aber wir konnten immer wieder reproduzieren, dass Edge-Laplace und Bewe…Wie wir schon eingangs erwähnt haben, kam uns Corel entgegen und gab uns eine Vorabversion von AfterShot Pro mit OpenCL-Unterstützung. Corel war mehr als entgegenkommend und wir möchten uns an dieser Stelle nochmals dafür bedanken. Die bisherigen Vers…Der Amateurphotograph, der auch im Autor dieses Artikels steckt, war auf die Testergebnisse von Musemage gespannt. Fast zwangsläufig hat man am Sonntagabend ein paar Dutzend Schnappschüsse von einem Familientreffen, einem Strand oder einer Geburtstags…Die Kaiserkrone unter den Grafikanwendungen haben wir uns für den Schluss aufgehoben: Adobe Photoshop CS6.

Erneut zeigt der Intel Core i5 beim Test ohne OpenCL, aus welchem Holz er geschnitzt ist, und muss sich nur knapp dem deutlich mehr Strom…Wenn man aus den Benchmarkergebnissen Schlüsse zieht, dann wird es schnell klar, dass jemand, der oft Bilder bearbeitet, um GPU-Beschleunigung nicht herumkommt. Dabei sollte man nicht nur die Hardware mit Bedacht auswählen, sondern auch berücksichtige…

NAS mit Atom D2700: Synology DS412+ und Thecus N4800 im Kurztest

Vor etwas mehr als zwei Jahren hatten wir die ersten NAS-Geräte mit Intels Dual-Core Atom-CPU D510 im Test. Qnap TS-459 Pro und Thecus N4200 zeigten damals, dass die dritte Generation der Atom-CPUs eine solide Basis für NAS-Geräte ist und sich damit a…

Regelmäßigen Lesern unserer Seite wird das Design der DS412+ bekannt vorkommen. Die DiskStation DS412+ stellt quasi den großen Bruder der von uns im Detail vorgestellten Synology DS212+ dar. Die DS412+ verfügt über vier Hot-Swap-fähige Laufwerksei…

Schaut man sich das Gehäuse des Thecus N4800 an und vergleicht es mit dem zwei Jahre alten N4200, dann könnte man auf die Idee kommen, dass Thecus seine Design-Abteilung eingestampft hat. Die beiden Geräte gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Ein…TestkonfigurationBei beiden Geräten haben wir für unsere Tests auf eine Änderung der vorgegebenen Netzwerkoptionen verzichtet und den Netzwerkanschluss mit einer MTU von 1500 betrieben. Als Festplatten kamen jeweils vier Samsung Spinpoint HD103SJ zum …Zum Vergleich der Performance haben wir in unsere Benchmarkgrafiken die Werte des  DS411+II von Synology sowie des N4200 Pro von Thecus mit aufgenommen, da beide Geräte mit den älteren Intel-Pineview-Prozessoren vom Typ Atom D525 ausgestattet sind.Bei…Im Backup-Benchmark kann sich das DS412+ wiederum an die Spitze setzen und zeigt, dass es etwas bessere Datenübertragungsraten im Netzwerk liefert als das Vorgängermodell DS411+II. Wie schon beim “Photo Album” Benchmark auf der vorigen Seite kann das …Bei NAS-Geräten war schon der Umstieg von Intel Atom D510 auf Intel Atom D525 nur ein kleines Technologieupdate, dessen Nutzen sich eher begrenzt bemerkbar machte. Sicherlich, mit dem D525 hatten Anwender ein klein wenig mehr Leistungsreserven im NAS-…

Androiden im Sparprogramm: Drei Budget-Smartphones bis 130€ im Vergleichstest

Smartphones haben sich zu alltäglichen Begleitern entwickelt, die nicht nur Kommunikations- sondern auch Multimedia-Anwendungen in fast jeder Lebenssituation verfügbar machen können. Dabei geht der Trend zu immer größeren Displays. Sieht man mal vom i…LGs Optimus L3 mit Auflösungsdefizit

Der Bildschirm bietet Smartphone-Herstellern beim Zusammenstellen eines Budget-Modells das größte Einsparpotential. Dies sticht auch auf den ersten Blick ins Auge. Die Panels von HTC und LG messen gerade einmal …Gleicher Prozessor, Unterschiede bei Takt und RAM-Ausbau

Beim Prozessor sind sich die Hersteller prinzipiell einig. Alle drei Kandidaten arbeiten mit Qualcomms MSM7227, einem schon recht betagten SoC der 65-nm-Generation, das bereits seit 2008 auf…Hardware-Benchmarks sind sich bei Punkteverteilung einig

Eigentlich hätte man vermuten können, dass ein Vergleich der Benchmark-Ergebnisse letztlich eine langweilige Angelegenheit wird, weil sich vor allem das das Huawei Ascend Y200 und LG Optimus …Knapper Datenspeicher begrenzt Anzahl der nutzbaren Apps

Bei Android-Smartphones der untersten Preisklasse ist natürlich auch die Speicherausstattung nicht gerade üppig. Huawei und HTC stellen dem Nutzer einen Speicherplatz von gerade einmal 512 MB…Dass man tatsächlich bald darauf hoffen kann, dass das Smartphone einen einfachen Fotoapparat ersetzen kann, hat der Test der HTC One Familie gezeigt. Auch wenn noch Abstriche gemacht werden mussten, konnten sich die Ergebnisse selbst bei Vergrößerung…Lautsprecher taugen nicht für Zimmerdisko

Lautsprecher sind bei Smartphones bisher immer eher problematisch. Die geringe Bauhöhe der Gehäuse erlaubt es kaum Boxen zu verbauen, die sich mit einem guten Klang in Szene setzen können – und schon gar ni…Auch hinsichtlich der Netzwerk-Fähigkeiten versuchen alle drei Smartphones den Nutzer nicht durch fehlende Möglichkeiten zu vergraulen. Dennoch erweist sich an dieser Stelle LG als Meister im Sparen. Während HTC und Huawei ihren Einsteiger-Smartphones…Fazit

Die Frage, wie viel Smartphone man braucht, muss man sich letztlich selbst beantworten. Allerdings zeigen die drei hier getesteten Smartphones deutlich, dass man bei wirklich günstigen Smartphones schon erhebliche Abstriche machen muss. Die P…

Im Test: Gigabyte 7970 SOC Windforce 5X mit neuem Lösungsansatz

Turbinen-Look und Turbo-Modus

Es gibt sie ja doch noch, die Grafikkarten, die auch optisch und technisch gleichermaßen auffallen. Man kann das Rad zwar nicht neu erfinden, wohl aber über die Reifen, die eine oder andere Leistungssteigerung erreiche…Technische Daten und Vorbemerkung

Gigabyte setzt nicht auf die Firmware und die Chips der Radeon 7970 GHz-Edition von AMD, und das ist gut so. In Anbetracht der doch recht voluminös ausgefallenen Kühlung zuckt es ja regelrecht in den Fingern, die T…Das Kühlprinzip im Detail – theoretisch

Dass man diesen sehr ungewöhnlichen Weg gegangen ist, mag vor allem in der Überlegung begründet sein, die Abwärme ähnlich wie beim DHE (Direkt-Heat-Exhaust) möglichst auf direktem Wege aus dem Gehäuse heraus …Etwas zu klein geratene Vapor-Chamber

Trotz der gigantischen Ausmaße der Vapor-Champer erkennt man sehr schnell, dass dieser Kühler ursprünglich für die GTX 680 des gleichen Herstellers entwickelt und für die Radeon-Karte erst im Nachhinein angepas…Vorwort und Messmethode

Bevor wir verschiedene Bereiche und Szenarien näher betrachten, haben wir die wichtigsten Drehzahlen zunächst erst einmal per Einstellung fixiert und diese für den direkten Vergleich in Bild und Ton festgehalten. Die Aufnahm…Geändertes Lüfterprofil

Auf Grund der zuvor ausgeloteten großen Kühlreserven, werden wir nun das Lüfterprofil anpassen. Als Idle-Wert haben wir uns eine Drehzahl von 30% herausgesucht, bei der man auch bei Raumtemperaturen von bis zu 28°C noch unte…Leistungsaufnahme und Temperaturen in verschiedenen Situationen

Da beides unmittelbar im Zusammenhang steht, haben wir noch einmal gemessen. Diesmal stellen wir die Leistungsaufnahme im Gaming der maximalen Leistungsaufnahme im Stresstest gegenüber…Übertaktung mit Luftkühlung

Da der Schwerpunkt des Tests natürlich auf der neu vorgestellten Kühllösung steht, soll diese nun auch beim Übertakten im Vordergrund liegen. Die Umschaltung auf das LN2-BIOS mag sicher für Extrem-Übertakter eine gute Lö…Betrieb im eingebauten Zustand

Für unsere Messungen nutzen wir ein mittelgroßes Midi-Case, in diesem Fall das neue LF-01B von Chieftec, das in den nächsten Tagen auf den Markt kommen wird und derzeit sowieso im Testlabor stand. Vorteil dieses Muste…Zusammenfassung und Fazit

Diese Karte ist zu 100% Freak-kompatibel und kann zudem mehr, als man auf Grund der 5 kleinen 4cm-Lüfter zunächst vermuten mag. Das dürfen wir an dieser Stelle bereits bestätigen. Eine sehr gute Stromversorgung mit sehr gu…