Die glorreichen Sieben: 7x Nvidia Geforce GTX 670 im Vergleichstest

Aus logistischen Gründen mussten wir diesmal auf das obligatorische Gruppenbild verzichten, denn als der letzte Mohikaner als Nachhut eintraf, waren die Scouts der ersten Tage schon wieder über alle Berge. Was uns aber am Ende für die Tests an sich nicht weiter stört, denn das Prozedere stand ja bereits am Anfang fest, und auch die Treiber mussten wir zwischenzeitlich nicht tauschen. Somit gelten für alle Testkandidaten absolut identische Bedingungen.

Worauf wir erneut Wert legen, ist die akustische Gegenüberstellung der Klangcharakteristika aller getesteten Karten unter Last, denn der Diagrammbalken eines Messwertes in dB(A) oder Sone sagt noch nichts Genaues über das tatsächlich entstehende Geräusch aus, da das Klangempfinden jedes Menschen sehr unterschiedlich ausfällt. Wir wollen diesmal zudem in 3 Kategorien bewerten:

• Wer bietet die beste, absolute Performance?
• Wer bietet die beste Kühlleistung bei geringster Lautstärke?
• Welche Karte ist der beste Allrounder?

Die Kühlleistung bewerten wir diesmal in zwei am Ende kumulierten Teilabschnitten, wobei einmal die Werkseinstellung und einmal ein für alle Karten gleicher Basistakt gewählt wurde. Beim dritten Punkt suchen wir dann die Karte, die möglichst schnell und möglichst leise auch im übertakteten Zustand noch gut gekühlt werden kann, dabei wenig Platz wegnimmt und möglichst preiswert ist.

Das soll zunächst als Einführung reichen, also auf ans Werk!

Ebenfalls interessant...