Power-Kraftwerke für Power-User: Drei Netzteile mit rund 1200 Watt Leistung

Inhaltsverzeichnis

<< >>


Im Gegensatz zu Antec und Thermaltake setzt OCZ nicht auf ein Multi-Rail-Design, sondern spendiert dem 1250-Watt-Netzteil der ZX Serie nur eine 12-Volt-Leitung. Die aber hat es in sich und soll mit bis zu 104 Ampere Strom belastbar sein. Und da hat der Hersteller nicht zu viel versprochen. Im Labor lieferte das OCZ ZX1250W jedenfalls auch bei 105 Ampere auf der 12-Volt-Leitung noch stabile Spannungen. Die Gesamtleistung bei diesem Test lag bei über 1350 Watt – kein Problem für das hochwertig verarbeitete Netzteil.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal in diesem Testfeld ist die vollmodulare Kabellage. Das erhöht die Flexibilität beim Systemaufbau und vermeidet Beeinträchtigungen des Luftstroms durch überflüssige Kabel. Die Verarbeitung des OCZ ZX1250W ist tadellos, etwas anderes ist von einem Netzteil für mindestens 170 Euro Kaufpreis auch nicht zu erwarten. Dennoch ist das Netzteil in diesem Testfeld mit Abstand das günstigste. OCZ verbaut wie Thermaltake einen 140 Millimeter großen Lüfter auf der Oberseite des Netzteils.

OCZ ZX Series 1250W
AC Input 100-240V, 50-60 Hz
DC Output +3.3V +5V +12V (#1) +12V (#2) +12V (#3) +12V (#4) -12V +5Vsb
30 A 30 A 104 A n/a n/a n/a 0.6 A 3.0 A
Individual Output             7.2 W 15 W
Rail Utilization Sys Sys CPU & VGA
Combined Output 170 W 1250 W
Total Continuous Output 1250 W
Peak Output 1350 W

  

Ebenfalls interessant...

Tags: , , ,

Seiten:

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
612