Xilence Interceptor Pro – Innovativer Großraum-Jumbo im Exklusiv-Test

Wir bauen einen kleinen PC im PC – am Anfang steht das Netzteil

Wer X sagt, muss auch P wie PSU sagen. So groß ist das Angebot an (brauchbaren) SFX-Netzteilen bedauerlicherweise nicht. Leise und effiziente Exemplare sind recht rar gesät, sodass wir auf eines der bereits früher schon einmal verwendeten Xilence-Netzteile zurück gegriffen haben. Das 200-Watt-Modell ist dabei völlig ausreichend und erreicht immerhin noch 80+. Schutzschaltungen wie OVP, UVP und OTP sind vorhanden, der Kurzschlussschutz ist über die UVP gelöst. Zum Einsatz kommt der bekannte PS113. Die Platine kommt von CWT, als Primärcap wurde immerhin ein 105° Modell von Nippon Chemicon verbaut. Der Adda-Lüfter ist erstaunlich leise und somit empfiehlt sich das Netzteil auch für Einsätze in HTPCs und leisen Office-Rechnern.

Rändelschrauben und Kabelbinder runden das eher großzügige Netzteilzubehör ab.

Ebenfalls interessant...