Samsungs neue SSD 830: Jetzt mit 6 Gb/s am Start

Inhaltsverzeichnis

>>

Inzwischen tummeln sich zwar viele verschiedene Hersteller im SSD-Markt, doch wenn man genauer hinschaut, stellt man eines schnell fest: Im Endeffekt unterscheiden sich die vielen Modelle nur in drei Punkten, nämlich dem Controller, dem NAND-Flash-Speicher und der Firmware. Natürlich haben nach wie vor die Controller den größten Einfluss auf die Performance-Charakteristika und die Features einer SSD. Vergleicht man zwei Laufwerke verschiedener Hersteller, die den gleichen Controller einsetzen, ergeben sich deshalb meist nur minimale Unterschiede. Beispiel: Ob das Laufwerk nun OCZ Agility 3 oder Corsair Force 3 heißt, die Performance fällt ähnlich aus. Doch darauf kommen wir demnächst in einem eigenen Artikel zu sprechen.

Wenn also der Controller das Herzstück und bestimmende Bauteil einer SSD ist, dann konkurrieren derzeit gerade mal eine Handvoll Firmen und deren jeweilige Technologien mit einander. Allerdings haben bislang nur Marvell und SandForce Controller am Markt, die mit Datenraten von bis zu 6 Gb/s aufwarten können. Intel hat zwar mit der SSD 510 auch ein Laufwerk mit entsprechender Datenrate im Portfolio, verlässt sich beim Controller aber nicht auf ein eigenes Design sondern auf einen Marvell-Controller.

Samsung 830 64 GB 128 GB 256 GB 512 GB
Schnittstelle SATA 6Gb/s SATA 6Gb/s SATA 6Gb/s SATA 6Gb/s
zufälliges Lesen mit 4 KB Blockgröße 75 000 IOPS 80 000 IOPS 80 000 IOPS 80 000 IOPS
zufälliges Schreiben mit 4 KB Blockgröße 16 000 IOPS 30 000 IOPS 36 000 IOPS 36 000 IOPS
sequentielles Lesen mit 128 KB Blockgröße 520 MB/s 520 MB/s 520 MB/s 520 MB/s
sequentielles Schreiben mit 128 KB Blockgröße 160 MB/s 320 MB/s 400 MB/s 400 MB/s

Wenn man bedenkt, dass praktisch alle namhaften Hersteller (und sogar schon einige weniger bekannte) inzwischen Laufwerke mit der neuen 6-Gb/s-Schnittstelle im Angebot haben, ist Samsung mit seiner heute neu vorgestellten 830-Serie eigentlich recht spät dran. Dennoch sind die technischen Daten, die der Hersteller angibt, beeindruckend (siehe oben). Unabhängig von der Kapazität verspricht Samsung Leseraten von bis zu 520 MB/s, während die Modelle mit 256 und 512 GB beim Schreiben auf bis zu 400 MB/s kommen sollen.

Damit spielt die 830 Serie in der gleichen Liga wie Laufwerke mit SandForce-Controllern der zweiten Generation. Der größte Unterschied dürfte aber sein, dass Samsungs Baustein sich nicht auf Kompressionstechnologie verlässt, während bei SandForce das sogenannte DuraWrite dafür sorgen soll, dass die Anzahl der Schreibzyklen verringert wird, um so die Lebenserwartung der Flash-Chips zu erhöhen. Dieser Ansatz hat nur einen Nachteil, denn bei nicht komprimierbaren bzw. bereits komprimierten Dateien kommt das Laufwerk nicht auf seine theoretische Maximalleistung – und genau die geben die Hersteller natürlich zu gern bei den technischen Daten an.

Da Samsung aber ohne ein so marketingträchtiges Feature eine vergleichbare Performance bietet, muss man zu NAND-Bausteinen höherer Qualität greifen, um eine ähnliche Lebenserwartung gewährleisten zu können. Samsung genießt aber auch einen nicht unerheblichen Vorteil: Controller, Firmware und Flash-Speicher stammen aus eigener Entwicklung und Herstellung. Man ist also nicht von Drittfirmen abhängig, was die Entwicklung einfacher und preiswerter macht. Außerdem unterliegt man so weit weniger Qualitäts- und Verfügbarkeitsschwankungen bei den Bauteilen. Zudem kennt man auch das letzte Detail der verbauten Komponenten ganz genau.

Hersteller Crucial OCZ Samsung
Modell m4 Vertex 3 830
maximale Datenrate 6 Gb/s 6 Gb/s 6 Gb/s
Kapazität 128 GB 120 GB 128 GB
UVP in US-Dollar
(zum Zeitpunkt der Veröffentlichung)
$225 $230 $250
Preis pro GB $1,75 $1,92 $1,95

  

Aber Samsung hat noch ein weiteres Ass im Ärmel, denn man will die Konkurrenz auch preislich unter Druck setzen. Man sagte uns, dass die Preisempfehlung für die 128-GB-Variante der 830 in den USA bei 250 US-Dollar liegen werde. Das sind weniger als 2 Dollar pro GB und man ist damit nicht allzu weit von der OCZ Vertex 3 mit 120 GB entfernt.

Für die weiteren Modelle wollte uns Samsung noch keine Preise nennen. Allerdings werden sie sich wohl an denen der bisherigen 470-Serie orientieren, denn über kurz oder lang wird die 830-Familie diese ersetzen.

Seiten:

Tags: , ,

Ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
590 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen