BDX-S600U: Neuer externer 6x Blu-ray Disc Brenner von Sony Optiarc

Ismaning, September 2011 – Mobiles Heimkino, Videoarchiv und Musikbibliothek – der BDX-S600U von Sony Optiarc setzt neue Maßstäbe für mobile Filmfans mit höchsten Ansprüchen an Bild und Ton. Der BDXL-kompatible externe Blu-ray Brenner für alle Gelegen…

Neuer Wind für Apples Air: MacBook Air 11″ und 13″ im Test

Neuauflage im Hause Apple: MacBook Air 11 und 13

Als das erste MacBook Air die Bühne betrat, wusste Apple den Neuzugang wirkungsvoll in Szene zu setzen: Wer erinnert sich nicht an das Bild mit dem superflachen Notebook, das in einem Umschlag versch…Die beiden MacBook Airs werden mit einem (hochglänzendem) Glossy-Display geliefert. Das kleinere MBA (11,6-Zoll) bringt es auf eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln, beim größeren (13,3-Zoll) sind es 1440 x 900 Pixeln. Beiden Notebooks steht ihre jewei…Bei der Ausstattung meinte es Apple, wie bereits eingangs erwähnt, fast schon zu gut mit uns und schickte uns beide Airs in ihrer jeweiligen Top-Ausstattung. Das kommt zwar dem Geek-Faktor entgegen, macht aber den Vergleich deutlich weniger spannend, …Batterlieaufzeiten

Kommen wir also zu einer der Kerndisziplinen von Mobilrechnern – der Laufzeit abseits des Stromnetzes. Wie immer haben gab es fünf Szenarien zu absolvieren: Volllast (simuliert durch Prime95 bei voller Displayhelligkeit), Lee…Wie steht die neue Air-Generation im Vergleich zu ihrem direkten Vorgänger da? Das ist eine durchaus spannende Frage, auf die wir aber leider keine wirklich faire Antwort geben können. Immerhin hat uns Apple für diesen Test die beiden Spitzenmodelle m…Es hat sich was getan bei Apples kleinstem Mobilrechner. Der technische Fortschritt ist unverkennbar, und auch wenn sich die (nominalen) Taktraten selbst bei den Spitzenmodellen mit Core-i7-Prozessoren noch unterhalb der 2-GHz-Marke bewegen, bieten si…Technische Daten und AusstattungModellMacBook Air 11 Mid 2011MacBook Air 13 Mid 2011HerstellerAppleAppleBildschirm (Auflösung)11,6″ 1366×768 (glossy)13,3″ 1440 x 900 (glossy)Festplatte, Hersteller256 GB SSD256 GB SSDAkku35 Wh50 WhCPU (Code Name)Intel …

Günstige NAS-Geräte von Silverstone und Fantec im Test

Vor wenigen Jahren war eine solche zentrale Lösung für Privatanwender noch relativ uninteressant und lediglich Enthusiasten dürften sich aus Neugierde an der Technik einen Server in Eigenregie zusammengebaut haben, auf dem dann Daten oder Sicherungsda…

Mit dem SST-DC01S brint Silverstone ein weiteres Gehäuse auf den Markt. Dieses mal aber eines, das es in sich hat. Ist man bislang hauptsächlich als Hersteller edler Computer-Gehäuse und Netzteile im Bewusstsein der Anwender, so zieht es Silve…

Die Einrichtung und Bedienung des Silverstone SST-DC01S erfolgt über eine grafische Oberfläche, die sich wie ein gewöhnlicher Desktop bedienen lässt. Als Unterbau kommt Fedora Linux zum Einsatz. Vorteil der Desktop-Oberlfläche ist, dass sich a…

Fantec schickt mit dem GL-35DSR ebenfalls ein NAS-Gerät ins Rennen, das sich als Leergehäuse ohne Festplatten mit 100 Euro Straßenpreis auch in einem vergleichsweise günstigen preislichen Rahmen bewegt. Bei einschlägigen Online-Händlern kann d…

Wie die Seitenüberschrift bereits verrät, finden wir Bedienung des NAS-Geräts über den Browser wenig eingängig. Nach dem Login präsentiert sich uns, wie bei aktuellen NAS-Geräten üblich, eine grafische Oberfläche. Erste Auffälligkeit hier ist …TestkonfigurationBei unseren Tests haben wir die Standardeinstellungen der NAS-Geräte verwendet. Als Testfestplatten kamen Festplatten des Herstellers Samsung, Modell HD103SJ mit einer Speicherkapazität von 1000GB und 32MB Cache zum Einsatz. Siehe hie…Um die Benchmark-Ergebnisse des Silverstone SST-DC01S sowie des Fantec GL-35DSR besser einordnen zu können, führen wir in den unten stehenden Chart-Grafiken noch die Werte der Geräte Synology DS211+ sowie Thecus N2200XXX mit auf.

Beim V…

Bei der Sicherung einer Windows-Installation in einen Backup-Container beckleckern sich beide Geräte, wie schon beim Video-Record-Test, nicht mit Ruhm. Die Datenübertragungsraten sind auch hier vergleichsweise niedrig. Am flottesten erledigt d…Mit dem GL-35DSR von Fantec und dem Silverstone SST-DC01S haben wir zwei günstige NAS-Geräte im Labor, deren beider Straßenpreise als Leergehäuse unter 150 Euro liegen. Doch was kann man hier für sein Geld erwarten? Sind diese Geräte vielleicht sogar …

CM Storm präsentiert “Trooper” Gehäuse

CM Storm, die Gaming Marke der Cooler Master Gruppe, stellt heute das futuristisch anmutende PC-Gehäuse “Trooper” vor. Klar definierte Linienführung seitlich, sowie ein Exoskelett-Strukturierter Abschluss oben, sind die äußerlichen Alleinstellungsmerk…

Praxis WLAN-Sicherheit: WPA mit CPUs, GPUs und Cloud geknackt

Die Zahl der Meldungen über Sicherheitslücken und gehackte Systemen steigt in letzter Zeit derart rasant an, dass man meinen könnte, jegliche Sicherheitsmaßnahmen zum Schutze unserer Privatsphäre und unserer privaten Daten seien nichts wert. Die Basis…Ist im Folgenden von WPA die Rede, schließen wir auch WPA2 mit ein. Wir beschränken uns aus Gründen der besseren Lesbarkeit jedoch auf nur auf die Nennung des Begriffs WPA. Weiterhin haben weder TKIP- noch AES-Verschlüsselung Einfluss auf die von uns …

Ist man mit dem Internet verbunden, dann gibt es so etwas wie eine garantierte Sicherheit nicht. Durch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen lassen sich das Kompromittieren eines Systems oder Netzwerks allerdings erheblich erschweren. Banken beispi…Wired Equivalent Privacy (WEP) war der erste Sicherheits-Algorithmus, mit dem sich der Zugriff auf kabellose Netzwerke beschränken ließ. Diese Sicherheitsmaßnahme wurde 1999 zum ersten Mal als Bestandteil des 802.11-Standards eingeführt. Seitdem hat s…WPA/WPA2, WinZip, WinRAR, Microsofts native Data Encryption API, Apples FileVault, TruCrypt und OpenOffice verwenden alle PBKDF2 (Password-Based Key Derivation Function 2.0). Das Entscheidende ist hier, dass ein Passwort nicht direkt Zugriff auf den g…Der Angriff auf ein WPA-geschütztes Netzwerk erfolgt in drei Schritten:

Sniffing: Das Abfangen von Paketen, um die für einen Angriff notwendigen Daten zu ermitteln.Parsing: Das Untersuchen der abgefangenen Pakete, um festzustellen, ob es sich d…Wireless Security Auditor mit Intels Core i5-2500K

Hacker, die nur über einen herkömmlichen Desktop-Prozessor verfügen, stellen für WPA-geschützte Netzwerke keine allzu große Gefahr dar. Die genannten 16.388 SHA1-Transformationsanfragen sorgen in d…Hier die Ergebnisse, wenn man GPUs mit der gleichen Aufgabe betraut:

Intel Core i5-2500K Nvidia GeForce GTX 460 1 GBKerne4 (keinHT)336Taktrate3,3 GHz (nominal)1350 MHzWireless Security Auditor4752 Passwörter/s18.105 passwords/sPyrit Benchmark39…

Bei Brute-Force-Angriffen gilt das Motto „Viel hilft viel!“ Doch selbst der ambitionierteste Cracker trifft irgendwann an gewisse Grenzen. Aus diesem Grund haben wir Pyrit auf diverse GPU-Cluster auf Tesla-Basis in Amazons EC2-Cloud losgelassen .
Wem jetzt nach dieser Lektüre ein wenig mulmig ist, den können wir beruhigen: Praktisch gesehen ist WPA relativ sicher. Es gibt viel zu viele von Keys abgeleitete salted Hashes, die verarbeitet werden müssten. Diesen Teil des Protokolls hat  Wi-Fi-All…

QNAP präsentiert TS-x19P-Serie für SOHO und private Anwender

Taipei, Taiwan, September 26, 2011 –QNAP® Systems, Inc. hat heute drei neue Turbo NAS-Modelle angekündigt: Der TS-419P II (4 Laufwerke), der TS-219P II (2 Laufwerke) und derTS-119P II (ein Laufwerk) sind als budgetfreundliche Network Attached Storage …

Externe USB-3.0-Festplatten mit 3 TB im Hitzetest

Dieser Tage erscheinen erste Festplatten mit 4 TB Speicherkapazität. Den Anfang machen Produkte, die extern an PC-Systeme angeschlossen werden. Das ergibt Sinn, denn Dank USB 3.0 arbeiten externe Festplatten so schnell, als wären sie intern via Serial…Das Thema Performance haben wir eben angesprochen. Um den Unterschied herauszustellen: Das Seagate-Laufwerk mit 7.200 U/Min erreicht bis zu 155 MB/s Datenrate, während WD durch 5.400 U/Min Rotationsgeschwindigkeit bei 141 MB/s bleibt. Dieser Unterschi…

Vor etwa einem Jahr betrachteten wir die GoFlex-Familie von Seagate genauer. Es handelt sich dabei um ein modulares System für externe und auch portable Storage-Lösungen von Seagate. Das GoFlex Desk ist die Desktop-Version, die mit USB-2.0-Sch…

Über das Dashboard von Seagate wählt man die Funktionen für Backup (Sicherung) und Datensynchronisation (Abgleich) komfortabel aus. Im eigenen App Store lassen sich weitere Funktionen hinzufügen.

Der Assistant für Memeo AutoSync…

Backup Premium stammt ebenfalls von Memeo. Das Hauptfenster ist übersichtlich: Sichern oder wiederherstellen?

Beim Klick auf Sicherung wird der Prozess kurz beschrieben.

Anschließend wählt der Anwender das Ziel de…

Auch Western Digital hat sich auf dem Markt für externe Festplattenprodukte fest etabliert, auch wenn der Fokus inzwischen eine große Bandbreite am Markt abdeckt: WD Nomad für raue, portable Umgebungen, MyBook Studio für Profis, MyBook Live mi…Smartware Home

Der Home-Screen bietet eine Übersicht und diverse Funktionen zur Auswahl.

Backup

Das Smartware Backup zeigt sehr übersichtlich, welche Datenmengen und Datentypen gesichert werden. Dabei geht das Syst…

Diverse Funktionen einschließlich sichere Löschung, Abschaltautomatik und Sicherheit sind einstellbar.

Auch an Diagnose-Funktionen hat WD hier gedacht.

Passwortschutz

Der Passwortschutz ist optional.

System HardwareHardwareDetailsCPUIntel Core i7-920 (45 nm, 2.66 GHz, 8 MB L2 Cache)Motherboard (Socket 1366)Supermicro X8SAX Revision: 1.0 Chipset Intel X58 + ICH10R BIOS: 1.0BRAM3x 1 GB DDR3-1333 Corsair CM3X1024-1333C9DHXHDDSeagate NL35 400 GB ST34…

Wir haben im Test einen Temperaturschrank von Memmert verwendet. Der Universalschrank ULE500 wurde auf sommerliche 32°C eingestellt (90°F), und die Laufwerke mussten darin einen vollständigen h2benchw Lese- und Schreibtest durchlaufen. Dies en…Temperaturtest bei 32°C: Seagate FreeAgent GoFlex Desk

Beim Betrieb auf dem Schreibtisch bei einer Umgebungstemperatur von ca. 22°C ergibt sich für die FreeAgent GoFlex Desk folgendes Transferdiagramm:

Nach etwa einer halben Stun…Ergebnisse: Datendurchsatz

Mit knapp 155 MB/s ist die Seagate FreeAgent GoFlex Desk das bisher schnellste externe Laufwerk. Mit 125 MB/s liegt die WD MyBook Essential deutlich darunter. Für den Heimgebrauch langt die Performance allemal…I/O-Leistung

Auch wenn die I/O-Performance in der Praxis nicht übermäßig wichtig ist und eine SSD im Zweifelsfall die bessere Wahl für diese Applikationen darstellt, so ist das Seagate-Laufwerk dank der schnelleren Festplatte überlegen.

Beim Lesen von JPEG-Fotos ist das Seagate FreeAgent GoFlex Desktop am schnellsten; WD landet im oberen Mittelfeld.

Schreibend bekleckern sich beide Kandidaten nicht mit Ruhm, doch die Performance ist sicherlich ausreichend.

Aus Performance-Sicht gibt es in diesem Vergleichstest keine Diskussion: Die Seagate FreeAgent GoFlex Desk ist dem Western Digital MyBook Essential klar überlegen. 7.200 gegenüber 5.400 U/Min sind eine Ansage, die sich in fast allen Benchmarks auswirk…

Samsungs neue SSD 830: Jetzt mit 6 Gb/s am Start

Inzwischen tummeln sich zwar viele verschiedene Hersteller im SSD-Markt, doch wenn man genauer hinschaut, stellt man eines schnell fest: Im Endeffekt unterscheiden sich die vielen Modelle nur in drei Punkten, nämlich dem Controller, dem NAND-Flash-Spe…Der Max-Controller: Jetzt mit mehr Power

Samsung hat seinem Max-Controller in der aktuellen Ausgabe ein Upgrade spendiert, um auch mit bis zu 6 Gb/s umgehen zu können. Das war in Anbetracht der Konkurrenz inzwischen auch überfällig. Im …Test HardwareProzessorIntel Core i5-2500K (Sandy Bridge), LGA 1155,3.3 GHz, 32 nm, 6 MB L3-Cache, Turbo Boost aktivMotherboardASRock Z68 Extreme4, BIOS v1.4ArbeitsspeicherKingston Hyper-X 8 GB (2 x 4 GB) DDR3-1333 @ DDR3-1333, 1.5 VSystemlaufwerkOCZ V…Synthetische Benchmarks wie IOMeter, CrystalDiskMark und Co zeigen uns nur ein Teil des gesamten Performance-Bildes. Deshalb haben wir einen eigenen Test entwickelt, den wir Tom’s Hardware Storage Bench 1.0 nennen. Es handelt sich dabei um einen Trace…Unser Storage Bench 1.0 basiert wie erwähnt auf einem Trace und liefert uns sozusagen ein holistisches Bild der Performance: Sequenzielle und zufällige Operationen treten bunt gemischt auf, wie es eben in der Praxis auch passiert. Dennoch wollen wir a…Wie mit Scheuklappen nur stur auf den Durchsatz zu stieren, zeigt uns aber auch nicht das ganze Bild; auch die Antwortzeiten sind wichtig. Das lässt sich mit einem anschaulichen Beispiel gut erklären, nämlich dem Telefon: Hier entspricht der Durchsatz…SSD-Hersteller heben gern die Performance ihrer Laufwerke bei zufälligen Zugriffen jeder Art hervor, weil sie klassischen Festplatten in dieser Disziplin absolute keine Chance lassen. Anders sieht es bei der sequenziellen Performance aus, die dennoch …Wir führen alle unsere Iometer-Tests zur sequenziellen Performance bei einer Queue-Tiefe von 1 aus, um so typische Desktop-Szenarien zu simulieren. Allerdings gibt es viele Fälle, unter denen eine SSD in einem Enthusiast-System es mit höheren Queue-Ti…Der PCMark 7 ist die neueste Ausgabe des synthetischen System-Benchmarks von Futuremark. Die ältere Version mit Beinamen Vantage war zwar auch schon in der Lage, die Performance des Festspeichers grob zu beurteilen. Leider gab es aber einige Fälle, in…Vor einigen Monaten, als die Laufwerks-Avantgarde ausschließlich aus SandForce-2-Modellen bestand, etablierte sich OCZs Vertex 3 als schnellste MLC-SSD für den normalen Anwender. Seitdem sind allerdings auch weitere Solid-State-Laufwerke mit schneller…

An einem Tisch mit Mister Doom: Ein Interview mit John Carmack von id Software

id Software feierte dieses Jahr sein zwanzigjähriges Firmenjubiläum, und so wie es aussieht, wird 2011 wieder ein Rekordjahr für den Spieleentwickler in Dallas. In ein paar Monaten wird Rage released, ebenso id Tech 5, die allerneueste Game-Engine…

DC: Habt ihr Zugang zur nächsten Nvidia Tegra-Generation, Tegra 3, erhalten?

JC: Wir haben die iOS-Version von Rage auf Tegra portiert, was ja einer von Nvidias ersten Prozessoren war. Zuerst haben wir das Spiel auf ein Entwicklungsboar…

DC: Wenn du Sony und Microsoft jeweils einen Wunschzettel für deren kommende Konsolengeneration geben könntest…

JC: Also meiner Ansicht nach ist das Wichtigste ein gemeinsamer virtueller Adressraum für GPU und CPU. Nicht irgendeine Pa…

DC: Wie sieht die Lizenzpolitik von id Software und Bethesda/ZeniMax Media bezüglich id Tech 5 aus?

JC: Offiziell lizenzieren wir diese Plattform nicht außerhalb der Bethesda/Zenimax Media [Mutterfirma von id Software] Gruppe. Intern ha…

Wie viel Grafikleistung gibts für 500 Watt und 2,5 kg Hardware? Asus Mars II versus 3 x HIS HD 6950 IceQ

Gut, man kann im Leben nicht immer der Erste sein. Extrem limitierte Machbarkeitsstudien in Kleinserien erregen nicht nur das Interesse der Leser, sondern auch das Habenmüssen-Gefühl der Tester. Man wird gewissermaßen wieder zum Jäger und Sammler, der…

Batman forever? Zumindest die Schrift ist wieder auferstanden.

Nimmt man die GTX 590 zum Vergleich, dann beinhalten beide Karten zwei vollwertige GF110-Chips. Doch während man bei der GTX 590 zu einer starken Untertaktung greift, um die Kar…Technische Daten im Vergleich

Modell Asus Mars IIAsus GTX 590 GTX 580 SLI HIS HD 6950 IceQXTriple-CrossfireTransistoren Mio. 2 x 3.088 2 x 3.088 2 x 3.0883 x 2.640Takt Grafikchip MHz je 782je 608    je 772je 800    Takt Shader MHzje 1.564je 1.215 j…Technik und Testsystem

TestsystemCPUIntel Core i5 2500K @4,5 GHzCoolingProlimatech SuperMega + Noiseblocker Multiframe PWMMainboardGigabyte Z68X-UD7RAM8 GB Kingston HyperX 1600SSD256GB SAMSUNG MZ5PA256HMDR-01000PSUCougar GX 1050 • 80 Plus GoldOSWin…3DMark11 – Synthetischer Benchmark

Der Unterschied zwischen dem SLI zweier einzelner GTX 580 und der Asus Mars II steigt mit der höheren Qualität zu Gunsten der Einzelkarten. Sieger in beiden Auflösungen ist das Triple-Crossfire aus 3x …Unigine Sanctuary – Synthetischer Benchmark

Ohne höheres MSAA und geringerer anisotroper Filterung enteilen die Radeon-Karten geradezu entfesselt. Hebt man jedoch Auflösung und Anforderungen an, kann sich lediglich noch das Tripple-Cros…Metro 2033 – DirectX 11

Unter Metro bestätigt sich das Bild des anspruchsvollen Sanctuary-Benchmarks. Bei mittleren Einstellungen und Auflösungen, liegen die Radeon-Karten vor den Geforce, und die Asus Mars II behauptet sich nur knapp g…Aliens versus Predator – DirectX 11

Bei Aliens vs. Predator skalieren die Radeons am besten. Einzig in diesem Test kann sich das Quad-Crossfire aus 2x Powercolor HD 6970 X2 deutlich vom Rest der Karten absetzen. Interessanterweise skali…S.T.A.L.K.E.R. Call of Pripyat – DirectX 11

Verkehrte Welt. Diesmal führen die Einzelkarten-SLIs aus GTX 580 und GTX 570 vor Mars II und Triple-Crossfire bei den moderateren Anforderungen. Schraubt man diese ordentlich hoch, brechen die…Call of Juarez – DirectX 10

Im niedrigen Anforderungsbereich dominieren die zwei GTX 580, bei angezogenem Tempo jedoch das altbekannte Bild: Das Triple (diesmal mit dem Quad im Schlepptau) macht den Kriegsgott nass.

Mafia II – DirectX 9

DirectX 9 ist sicher nicht mehr sonderlich state of the art, aber in Anbetracht unzähliger und meist liebloser Konsolenportierungen immer noch eine gewisse Reminiszenz an die mittlerweile recht angestaubten Daddelki…Tom’s Hardware Leistungsindex

Der Leistungsindex spiegelt die Summe der erbrachten Leistungen nach einer besonderen Gewichtung wider und verschafft so einen sehr aussagekräftigen Überblick über die Möglichkeiten der jeweiligen Karten. So ist es int…Und ewig grüßt das Murmeltier

Nachdem wir gebeten wurden, Mikroruckler nicht nur im dreistelligen FPS-Bereich zu überprüfen, haben wir uns diesmal Metro 2033 vorgenommen. Da die einzelnen Frames durchaus auch Schwankungen auf einer Einzelkarte unte…Lautstärke

Wenn den Technikern ein Lob gebührt, dann ist es die Reduzierung der Lautstärke im Idle und Mittellastbereich. Die Karte ist selbst im Spielbetrieb noch relativ leise und wird, genau wie das Triple aus den HIS HD 6950 IceQX, erst bei lä…Stromverbrauch

Natürlich sind vor allem die Spitzenwerte durchaus Extreme, die im praktischen Bereich kaum erreicht werden. Deswegen haben wir ja im bisherigen Verlauf auch nur die im Spiele- und Benchmarkbetrieb erreichbaren Werte genannt. Wäh…Zusammenfassung

Zunächst wollen wir neidlos die Leistung der Ingenieure würdigen, die zwei hitzköpfige Chips im Normalbetrieb bei sehr moderaten Lautstärken im Zaum halten konnten. Vergessen sind die Ohrenkrebs erregende Radeon HD 6990 und die ther…