Acer Iconia W500: Multitouch-Tablet mit Windows 7 und Docking-Tastatur

Mit dem neuen Acer Iconia W500 bietet Acer allen Usern ein attraktives Gerät, das Produktivität und Unterhaltung perfekt miteinander verbindet. Der 10,1 Zoll Touchscreen eignet sich perfekt zur Wiedergabe von Filmen oder zur Anzeige von Fotos in l…

Acer Aspire One 522: Kleinstfusion mit verlängerter Laufzeit

Acer Aspire One 522 mit AMDs C-50 APUDesign und Verarbeitung

Das Aspire One 522, Acers erstes Netbook mit AMDs neuer Fusion-APU, gibt es nur in edlem Schwarz zu erstehen. Das Design ist keine Neuerung, sondern findet sich auch in ähnlicher Form…Spiegeldisplay im glänzenden Rahmen

Das Acer Aspire One 522 besitzt ein 10,1 Zoll großes Glare-Type Panel (hochglänzend) das gut zum Gesamtdesign passt. Mit 1280 x 720 Pixeln im 16:9-Format ist die Auflösung für ein so kleines Display angenehm …AMDs C-50 APU taktet mit 1 GHz.

Beim Aspire One 522 handelt es sich um ein Fusion-Netbook. Konkret verbaut Acer im vorliegenden Modell AMDs kleinste Doppelkern-APU, den C-50. Diese „Accelerated Processing Unit“ läuft mit einer Taktfrequenz von …Wärmeentwicklung und Lautstärke

Das Kühlsystem macht seine Sache eigentlich gut. Von Prime95 gequält kam keiner der beiden Kerne über 75 Grad (Messung mit CoreTemp), und das Gehäuse wärmt sich nur wenig auf. Eine Pause gönnt sich der Lüfter abe…

Das Acer Aspire One 522 hinterlässt bei dem stabilen und gut verarbeitetem Gehäuse sowie den gut bedienbaren Eingabegeräten einen guten Eindruck. Auch die ordentliche Auflösung von 1280×720 Bildpunkten fällt positiv ins Gewicht. Besonders ist …

Acer Iconia A500: Attraktives Tablet mit 10,1 Zoll Touchscreen und HD-Auflösung

Mit dem neuen Acer Iconia A500 verbindet Acer hohe Mobilität und spannende Unterhaltung in einem kompakten Format. Die neuen Modelle sind ausgesprochen flach, leistungsstark und voll innovativer Funktionen. Speziell für die Multimedia-Unterhaltung und…

Ausfallsicherheit: Wo 24/7-Festplatten sinnvoll sind

Bekanntlich ist absolute Sicherheit nicht möglich, sondern nur in Form von Näherung zu erreichen. Es steht dabei jedem frei, sich über Risiken ein paar Gedanken zu machen und Konsequenzen zu ziehen. Konkret sprechen wir hier über das Risiko eines Comp…Rein äußerlich sind Hochverfügbarkeits-Festplatten nicht von konventionellen Modellen zu unterscheiden. Hier wie da gibt es Modelle in 3,5” und 2,5”, teilweise sind auch 1,8”-Laufwerke zu finden. Die Kapazitäten fallen nicht positiv oder negativ auf u…

Beispielhaft verwenden wir für diesen Artikel die Toshiba GSYB-Serie, die in Kapazitäten zwischen 80 GB und 500 GB zu haben ist. Zugrunde liegt ein Design, das 320 GB pro Platter speichern kann, aber effektiv nur 250 GB verwendet. Verfügbar si…Das folgende Testsystem haben wir zum Ermitteln von ein paar Benchmark-Ergebnissen verwendet.

System HardwareHardwareDetailsCPUIntel Core i7-920 (45 nm, 2.66 GHz, 1 MB L2 8 MB L3 Cache)MotherboardSupermicro X8SAX (LGA 1366)Revision: 1.0, BIOS: …Die folgenden Testergebnisse fügen wir der Vollständigkeit halber ein, damit Sie die zu erwartende Performance einordnen können. Nachdem es sich bei der MK5061GSYB um ein Hochverfügbarkeits-Modell handelt, ist nicht mit Höchstleistungen zu rechnen. Zu…Die Transferraten der GSYB halten mit den schnellsten Laufwerken nicht mehr ganz mit, hinken aber auch nicht erheblich hintendrein. Im Alltagsbetrieb wird der Unterschied zwischen einer sehr schnellern 7200er-Festplatte in 2,5” und der Toshiba MK5061G…Stromverbrauch Idle/Laste

Im Leerlauf benötigt das Toshiba-Laufwerk vergleichsweise viel Strom. Dies trifft allerdings auch auf State-of-the-Art-Produkte wie Seagates Hybrid-Festplatte Momentus XT zu. Für den Einsatz in stationären Syst…Auch von Hitachi, Samsung oder Western Digital gibt es ähnliche Produkte in den jeweiligen Portfolios, doch die technischen Ausprägungen sind meist verschieden: Mal steht RAID-Fähigkeit im Vordergrund, anderswo ist es lediglich die Dauerbetrieb-Eignun…

Cooler Master präsentiert Midrange-Netzteil GX 450W

Cooler Master stellt mit dem GX 450W ein völlig neues Midrange-Netzteil vor. Dieses Netzteil ist speziell für Systeme der gehobenen Mittelklasse gedacht und behält dabei einen vernünftigen Preis. Die Cooler Master Netzteilserie der GX-Reihe verfügt üb…

Synology: RackStation RS2211+ und RS2211RP+ für bis zu 66 TB Speicherkapazität

Taipei, Düsseldorf, 29. März 2011 – Synology, der Spezialist für energiesparende, hochleistungsfähige und zuverlässige NAS-Server, stellt mit der RS2211+ und RS2211RP+ zwei neue hochleistungsfähige RackStations für den Businessbereich vor. Die 2HE 10-…

Intel SSD 510: 250 GB mit 6 Gb/s SATA

Mit der ersten SSD-Generation von Intel, der X25-M, wurden Solid-State-Laufwerke für Enthusiasten erstmals zu einer echten Alternative. Bis dato waren SSDs nämlich vor allem teure Spielzeuge für Power-User mit entsprechend großem Budget. Die X25-M ist…Intel hat einige interessante und auch umstrittene Entscheidungen getroffen. Zunächst hat sich das Unternehmen für einen Controller von Marvell entschieden. Zweitens verwendet Intel auch weiterhin 34 nm NAND, obwohl die meisten anderen Hersteller mitt…Test HardwareProzessorenIntel Core i7-2600K (Sandy Bridge) 3,4 GHz @ 3,4 GHz, LGA 11558 MB L3-Cache, Hyper-Threading und Stromsparfunktionen aktiviertMotherboardGigabyte P67A-UD3 (LGA 1155)Intel P67 Express/ICH10R, BIOS F7RAMKingston 4 GB (2 x 2 GB) D…

Intel wird es wohl weniger erfreuen, dass wir diesen Artikel mit den Iometer-Tests beginnen. Im Gegensatz zu einem PCI Express-Laufwerk wie dem RevoDrive X2 von OCZ (OCZ RevoDrive X2: Wenn schnell nicht schnell genug ist) oder sogar einer herk…

Die SandForce-Controller zweiter Generation sorgen bei den Vertex 3-Laufwerken von OCZ für eine hervorragende Streaming Read-Leistung, dicht gefolgt von der SSD 510 von Intel. Bei der sequentiellen Performance über das 6 Gb/s-Interface…

CDM bestätigt die Ergebnisse von Iometer. Intel erreicht fast die für dieses Produkt angegebene sequentielle Lesegeschwindigkeit von 500 MB/s. Das dürfte vor allem Video-Bearbeitern und Gamern gefallen, für die schnelle Ladezeiten entscheidend…

Mittlerweile haben wir auch eine bessere Vorstellung davon, weshalb die SSD 510 bei unseren Iometer-Workloads so schlecht abgeschnitten hat. Die 4 KB Random Reads sind relativ gering – auch wenn 20.000 I/Os pro Sekunde unseren Erwartungen ents…

Berücksichtigt man die Angaben von Intel von “bis zu 8600 I/Os pro Sekunde”, dann ist die Random Write-Performance der SSD 510 hier etwas höher als erwartet. Allerdings reicht das nur für den vorletzten Platz.

Interessanterweise kommt d…

Der Workload zur Ladezeit von Anwendungen besteht hauptsächlich aus Lesevorgängen. In Anbetracht der Ergebnisse, welche die SSD 510 hier erzielt, haben wir es hier offenbar vornehmlich mit der Übertragung kleiner Dateien zu tun.

Zunächst ein paar Worte zur Vertex 3 von OCZ, bevor wir dann auf die SSD 510 von Intel eingehen. Die Vertex 3 kann zwar nicht alle Disziplinen für sich entscheiden, landet aber bei den meisten Workloads auf den vorderen Plätzen.

Die SSD 510 von Int…

Intels Core i7-990X Extreme Edition im Test: Sechs Kerne, mehr Takt

Als Intel  im Januar die Sandy-Bridge-Architektur auf den Markt brachte, warf das die Frage auf, ob im Desktop-Portfolio der Firma überhaupt noch Platz für die Prozessoren der Core i7-900-Serie blieb. Warum sollte man bis zu 850 Euro für ein Sechs-Ker…Der Core i7-990X ist eigentlich nichts weiter als ein Sechs-Kern-Prozessor der Gulftown-Familie mit höherem Takt. Die Architektur ist nach wie vor die gleiche – einschließlich Produktfamilie, Modell, Stepping und Revision. Diese Chips sind einfach str…Test-HardwareProzessorenIntel Core i7-990X (Gulftown) 3.46 GHz (26 * 133 MHz), LGA 136612 MB L3-Cache, Hyper-Threading, Turbo Boost und Stromsparfunktionen aktivIntel Core i7-980X (Gulftown) 3.33 GHz (25 * 133 MHz), LGA 136612 MB L3-Cache, Hyper-Threa…

Schon in unserem Artikel Intels Core-CPUs der zweiten Generation: Das Sandy Bridge Review mussten wir feststellen, dass AMDs Phenom II X6 trotz Kernvorteil gegenüber den Vierkern-CPUs keineswegs bessere Ergebnisse ablieferte, , da die meisten …

Die beiden Gulftown-Prozessoren liegen im 3DMark11 knapp vorne, was zum Teil daran liegt, dass der Physik-Test von sechs Kernen profitiert und auch den Grafiktests zu gewissen Steigerungen verhilft.

Futuremark erstellt im Grafiktest ein…

Der ebenfalls synthetische Benchmark SiSoft Sandra zeigt, welches Performance-Potential theoretisch in einem Intel Core i7-990X steckt. Sowohl im Arithmetik- als auch im Multimedia-Benchmark belegen die Core-i7-Extreme-Edition-Prozessoren den …

In unserem Artikel  Intels Core-CPUs der zweiten Generation: Das Sandy Bridge Reviewwar der Intel Core i7-2600K von den zehn vertretenen Testkandidaten der schnellste. Die Extreme Edition-Modelle kamen in diesem Artikel nicht vor, allerdings h…

FineReader 10 von ABBYY ist eine Texterkennungs-Software und eine weitere Anwendung, die wir auf Leserwunsch hin in unseren Benchmarkparcours aufgenommen. Wir haben den Scan-Vorgang eines 111-seitigen Dokuments für diesen Test automatisiert – …

Auch im dritten Benchmark mit nur einem Thread ergibt sich die bekannte und daher erwartete Reihenfolge. Wer iTunes mit der höchsten Frequenz und der effizientesten Architektur beglückt, kommt in den Genuss der schnellsten AAC-Umwandlungszeite…

Der AMD Phenom II X6 schneidet aufgrund des Performance-Defizits bislang in fast allen Benchmarks schlechter ab als die Prozessoren von Intel. Das Phenom-Flaggschiff mit sechs Kernen liegt auch weiterhin auf dem letzten Rang. A…

Das hier ist genau, was wir auf der vorherigen Seite angedeutet hatten. Wir konnten es zuerst nicht glauben, dass der Phenom II X6 1100T im F1-Benchmark derart zurückfallen könnte – insbesondere nachdem die Ergebnisse bei der S…

In Metro 2033 bot der AMD Phenom II X6 seltsame Mindest-Frame-Raten und in F1 2010 eine erbärmliche Performance. Da ist es schon fast erfrischend, dass Aliens vs. Predator uns augenscheinlich durch die Grafikkarte limitierte Er…Core i7-990X, -980X und -2600K kommt aufgrund ihres offenen Multiplikators in Intels Produkt-Portfolio eine Sonderstellung zu. Bei den Gulftown-Chips ist diese Funktion eher ein Goodie, weil sie das Übertakten zum Kinderspiel macht: Man muss nicht am …Als wir Anfang Januar mit den Tests des Intel Core i5-2500K und des Core i7-2600K fertig waren, kamen wir zum Schluss, dass man verrückt oder sehr gut betucht sein muss, wenn man angesichts der Sandy-Bridge-CPUs 850 Euro für einen Core i7-980X Extreme…

Klein, leicht und knuffig: Roccat Kulo – Stereo-Headset exklusiv im Marathontest

Das kleine Schwarze mit dem goldigen Klang? Das Roccat Kulo schwitzt im Tom’s-Hardware-Marathontest.

Klein, bequem und ein fetter Sound für den dünnen Geldbeutel. Während alle noch vor Kurzem im CeBIT-Hinterzimmer lediglich mit einem Vorserienmuste…Technik von heute für die Profis von morgen

Mit dem Kulo präsentiert Roccat erneut eine Eigenentwicklung, die vor allem Neueinsteiger und Jugendliche begeistern könnte. Der Bereich um die angepeilten 60 Euro ist zwar bereits durch Mitbewerberproduk…Videokonferenz und Skype

Zunächst wollten wir den Tragekomfort, sowie die Sprach- und Wiedergabequalität in einer länger andauernden Konferenz testen. Der Autor hat mit der stolzen Hutgröße 60 zudem genügend Kopfvolumen, um auch die Grenzbereiche d…Qualität der Musikwiedergabe

Stereo-Wiedergabe ist so eine Sache für sich. Wer von einem Headset audiophile Qualitäten erwartet, der sollte das Fach für die Geldscheine schon mal auf Inhalt prüfen. Es ist von vornherein klar, dass man im Bereich vo…Am Ende steht der Gaming-Marathon

Der Dauertragetest bildet gewissermaßen den Abschluss der Testparcours. Wir haben Shooter- im Single und Multiplayer mit und ohne Teamspeak getestet, zwei Rennsimulationen und zusätzlich zwei Fantasy- bzw Rollenspi…Fazit

Roccat wagt sich mit dem Kulo in die 60-Euro-Region, in der man bei reinen Stereo-Headsets schon einiges an Wiedergabequalität voraussetzen darf, ohne auf audiophiler Tauglichkeit zu bestehen. Man sollte also auch bei berechtigter Kritik an e…

Nvidias GeForce GTX 590 im Test: Gegenangriff mit 3 GB und 1024 CUDA Cores

In der roten Ecke…

Heute dürfen wir das wohl am schlechtesten gehütete Geheimnis der Grafikkartenszene offiziell vorstellen. Nachdem AMD vor drei Wochen die Radeon HD 6990 4GB vorgestellt hat, zieht Nvidia heute mit der GeForce GTX 590 3 GB n…Wenn es um PC-Komponenten geht, wird immer gern das Auto als Vergleichsinstrument herangezogen. Das passt selten wirklich gut, aber bei AMDs Radeon HD 6990 liegt ein solcher Vergleich nahe. Sie ist eine wirklich große Karte die sich nicht für ihr Auft…Ein Blick auf Tessellation

Wir stehen Nvidias Ansatz, wenn es um die Skalierung von Geometrie-Performance geht, eher skeptisch gegenüber. Spiele wie HAWX 2 sind zwar anspruchsvoll genug um zu zeigen, dass AMDs Radeons der HD-5000-Familie beim T…Lieferumfang und Verpackung

Natürlich erhält der Endkunde kein Sample, so wie wir es auf den vorangegangenen Seiten im Stück und auch auseinander genommen abgebildet haben. Vielmehr interessieren Details wie Anschlüsse, Zubehör und Äußeres. Des…Test-HardwareProzessorIntel Core i7-990X (Gulftown) 3,46 GHz @ 4 GHz (30 * 133 MHz)LGA 1366, 6,4 GT/s QPI, 12 MB L3-CacheHyper-Threading und Stromsparfunktionen aktivMotherboardAsus Rampage III Formula(LGA 1366) X58/ICH10R, BIOS 0505ArbeitsspeicherCru…

Generell scheinen Nvidias Karten sich in 3DMark 11 schwer zu tun. Im dortigen Hauptquartier ist man ohnehin der Meinung, dass dieser Benchmark mehr Tessellation einsetzen sollte, was den GeForce-Karten wohl auch zu einer besseren Platzierung v…

In Metro 2033 kann die GeForce GTX 590 ihre Muskeln schon eher spielen lassen, und zwar vor allem, wenn anisotroper Filter und Kantenglättung ausgeschaltet bleiben. Selbst bei 2560 x 1600 erlaubt sie noch mehr oder weniger flüs…

Die GeForce GTX 590 zeigt sich auch in Lost Planet 2 von ihrer besten Seite und schlägt die Radeon HD 6990 sogar dann, wenn diese mit ihrer Garantie gefährdenden Werksübertaktung läuft. So richtig sollte das nicht überraschen, …

Im Duell der Flaggschiffe sieht es für die GeForce GTX 590 in Aliens vs. Predator nicht so gut aus. Keine Frage, beide High-End-Karten bieten in 1680 x 1050 und 1920 x 1080 mehr als ausreichend Performance. Aber erst bei 2560 x…

In Battlefield: Bad Company 2 fallen die Ergebnis so knapp aus, wie bislang in keinem anderen Spiel. Nvidias GeForce GTX 590 und AMDs Radeon HD 6990 liegen hier praktisch gleichauf. Bei 1680 x 1050 führt die GeForce-Karte um ei…

Wir haben in unserem Benchmark-Parcours nun schon einige Titel gesehen, die von Nvidias Marketing Team besonders befürwortet werden und andere, die stärker die Unterstützung von AMDs Software Entwicklungsteam genossen haben. F1…

Just Cause 2 mag zwar zu den TWIMTBP-Spielen zählen, aber die Radeon HD 6990 lässt sich von der GeForce GTX 590 deshalb noch lange nicht die Butter vom Brot nehmen. AMDs Doppel-Cayman schlägt Nvidias GF110-Doppelherz in allen d…

Nvidias Grafikkarten zeigen in World of Warcraft die besseren Leistungen, was sich auch mit den Erkenntnissen unseres Artikels World of Warcraft: Cataclysm – Die Performance-Analyse deckt. Die größten Unterschiede ergeben sich …Wir sind der festen Überzeugung, dass Dual-GPU-Karten aktuell eigentlich nur dann sinnvoll sind, wenn man eine Quad-GPU-Konfiguration zusammenstellen will. Wer nicht auf vier GPUs angewiesen ist, fährt unserer Ansicht nach besser, wenn er zwei Single-…Wortwörtlich Stunden vor dem Launch schickte die US-Firma Maingear unserem amerikanischen Kollegen Chris Angelini ein brandneues Komplettsystem. Das Shift, wie es heißt, weiß aber nicht nur äußerlich extrem zu gefallen. Auch die inneren Werte stimmen,…Hier kommt eine weitere Neuerung gegenüber dem Test der Radeon HD 6990. Wer sich eine Karte wie diese kauft, wird vermutlich auch mehr als einen Monitor anschließen. Also wollen wir auch prüfen, wie sich die Karten schlagen, wenn sie drei Monitore mit…Nach unserem Review der Radeon HD 6990 gingen bei uns mehrere Leseranfragen ein, die uns baten, auch zwei GeForce GTX 580 als SLI-Verbund  mit zu testen. Zusätzlich zur GeForce GTX 590 mit ihren zwei GPUs treten hier also auch zwei GeForce GTX 580 mit…

Das Ergebnis in dieser Disziplin sollte niemanden überraschen. Im Leerlauf zieht die GeForce GTX 590 mehr Strom als jede andere Karte in diesem Feld und löst damit die GeForce GTX 480 an der Tabellenspitze ab. Das ist enttäuschend, denn selbst…Ein weiterer Chart, der in unserem Test der Radeon HD 6990 noch fehlte, war der Vergleich des Stromverbrauchs dieser Doppel-GPU-Karte mit CrossFire- und SLI-Konfigurationen. Da unsere Empfehlung beim HD-6990-Launch letztlich lautete, lieber zwei Einze…Als AMD vor einigen Wochen die Radeon HD 6990 vorstellte, etablierte sich die neue Karte unangefochten als schnellste Consumer-Grafikkarte der Welt. Heute macht sich Nvidia daran, AMD diesen Titel mit der GeForce GTX 590 streitig zu machen. Im Endeffe…