Corsair HS1 USB-Headset: Stabil, knackig und mit Suchtfaktor

Für einen aktuellen Preis von etwas über 75 Euro bietet Corsair mit dem HS1 derzeit eine akustische Bombe, die in so manchem Ohr zünden dürfte, wenn der Betroffene einen ersten Test hinter sich hat. Wir waren ob der vielen Vorschusslorbeeren und der zusätzlichen Äußerung des Corsair-Verantwortlichen, wir sollten uns auf einen ungewohnten Sound einstellen, besonders skeptisch und haben uns dementsprechend viel Zeit für diesen Test genommen. Da wir unlängst das Speedlink Medusa 5.1 und das Roccat Kave testeten, haben wir zudem noch den direkten Vergleich.

Ohne das Fazit vorwegnehmen zu wollen – wir waren ob der Ergebnisse regelrecht geschockt. Bis auf wenige Testdisziplinen hat das HS1 mit einer Geste von Nonchalance die Messlatte in Bereiche gelegt, für die so mancher Mitbewerber glatt ein Fernrohr bräuchte. Ein wenig Schatten gibts bei extrem viel Licht trotzdem, so dass wir jedem raten möchten, anhand der nächsten Seiten die Relevanz für die eigenen Hörgewohnheiten zu überprüfen. Man kann eigentlich wenig verlieren, jedoch viel gewinnen. Und so ganz unter uns: solche Schallpegel können verdammt süchtig machen. Doch der Reihe nach…

Ebenfalls interessant...