Apple MacBook Air 11: Don’t call it a Netbook

Inhaltsverzeichnis

>>

Nett, aber kein Netbook: Das MacBook Air 11.Nett, aber kein Netbook: Das MacBook Air 11.

Ein Netbook wollte Steve Jobs nie im Apple-Sortiment sehen, doch das, was man mit dem runderneuerten und um ein 11-Zoll-Modell ergänzten MacBook Air abliefert, erinnert sehr stark genau an diese Geräteklasse. Bis auf den Preis, versteht sich. Doch dazu später mehr. Optisch gibt es jedenfalls keinen Zweifel, dass es sich hier um einen Apple-Rechner handelt, und das MacBook Air ist Kreuzung zwischen dem bisherigen Air und den großen MacBook Pros: Flach wie sein Vorgänger, aber mit zusätzlichem USB-Port und dem Glas-Trackpad. Auf den ersten Blick ist es eine geschrumpfte Version des alten MacBook Air, das zudem noch dünner geworden ist.

Die ''Kleinen'' unter sich: MacBook Air 11 und MacBook Pro 13.Die ”Kleinen” unter sich: MacBook Air 11 und MacBook Pro 13.Das komplett aus Aluminium gefertigte und aus einem Stück gearbeitete Chassis ist sehr gut verarbeitet, verwindungsresistent und vor allem sehr leicht. Mitsamt fest verbauter Batterie bringt das MacBook Air (“MBA”) in der 11-Zoll-Variante nur 1.052 Gramm auf die Waage. Das Netzteil wiegt 330 Gramm, sodass beide zusammen so viel wiegen wie manches 10-Zoll-Netbook. Der Deckel profitiert ebenfalls vom Werkstoff, denn er lässt sich obwohl er dünn ist nur sehr wenig verbiegen und ist hart genug, um auch den einen oder anderen Stoß einer harten Kante wegzustecken.

Im Profil wird deutlich, wie schlank das MacBook Air ist.Im Profil wird deutlich, wie schlank das MacBook Air ist.Die mit den ersten MacBooks eingeführte Chiclet-Tastatur findet sich auch hier, und wer diese Art Keyboard mag, wird sich auch am MacBook Air gleich zurecht finden. Das Layout ist Apple-typisch: Die F-Tasten sind primär mit Funktionen wie Helligkeit, Lautstärke, Mediensteuerung und der Exposé-Ansicht belegt, während man sich als PC-Nutzer an eine andere Platzierung der @-Taste gewöhnen muss. Ansonsten ist nur Umlernen bei den Tasten-Shortcuts angesagt. Der Hub ist kurz, der Anschlag knackig. Je nach eigenem Empfinden könnten die Tasten allerdings minimal mehr Widerstand vertragen. Das Tippgefühl der großen MacBook Pros erreicht das Leichtgewicht nicht, kommt ihnen aber sehr, sehr nahe. Auf die beleuchteten Tasten muss man verzichten – die gibt es nur noch in den Pro-Modellen. 

Die Chiclet-Tastatur ist bis auf die fehlende Beleuchtung mit denen der Pro-Modelle identisch.Die Chiclet-Tastatur ist bis auf die fehlende Beleuchtung mit denen der Pro-Modelle identisch.Ebenfalls inzwischen Standard bei Apples Mobilrechnern ist das Trackpad aus Glas. Hier ist die gesamte Eingabefläche gleichzeitig die Maustaste. Das erfordert Umgewöhnung, ist aber nach kurzer Zeit schon sehr eingängig. Extrem praktisch sind auch die Multi-Touch-Gesten: Mit zwei Fingern scrollt man durch vertikales Wischen, mit horizontalem Drei-Finger-Wisch blättert man in Webseiten oder Fotoalben vor oder zurück. Das ist so intuitiv, dass man sich durch die Scroll-Leisten anderer Notebooks schon bald regelrecht behindert fühlt. Die Klassiker wie Drehen und Pinch-Zoom sind selbstverständlich ebenfalls implementiert. Das Trackpad reagiert sehr präzise. Trotz seiner Breite kam es während des Tests nicht ein Mal vor, dass eine versehentliche Berührung durch den Handballen den Cursor verschoben hätte. Insgesamt also keine Kritik an Tastatur und Mausersatz.

Ebenfalls interessant...

Seiten:

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
590 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen