Fermi schlägt Fermi: GF110 alias GeForce GTX 580 im Test

Inhaltsverzeichnis

<< >>

AMDs Radeon HD 5970 schleicht sich in Lost Planet 2 langsam an die GeForce GTX 480 heran und kann sie, bei 2560 x 1600 angekommen, endlich überholen. Derweil sorgt die GeForce GTX 580 dafür, dass Nvidia in den drei Test-Auflösungen den Sieg davontragen kann.

Interessanterweise gelingt es der Radeon HD 6870 sowohl in 1680 x 1050 als auch 2560 x 1600, an der HD 5870 vorbeizuziehen. In 1920 x 1200 liegen die beiden gerade mal ein FPS auseinander.

Eine Anmerkung haben wir zu diesen Ergebnissen. Nvidia behauptet, dass die Fermi-Architektur besser auf die neusten DirectX-11-Spiele zugeschnitten sei. Allerdings ist es schwer einzuschätzen, ob Nvidias Performance-Vorteil in diesem Spiel (und auch in Metro 2033) eher daher rührt, dass es sich um einen TWIMTBP-Titel handelt oder die Grafikengine tatsächlich so viele anspruchsvolle neue Effekte einsetzt. Ehrlich gesagt scheint es eher der erste Punkt zu sein, wenn man die Performance in anderen DX11-Spielen betrachtet. Das soll die Leistung der Nvidia-Karten nicht schmälern, denn unsere Messungen spiegeln ja auch das wider, was der Spieler auf dem heimischen Rechner erlebt, wenn er Lost Planet 2 spielt: Nvidia hat einfach die höheren Bildwiederholraten.

Ebenfalls interessant...

Seiten:

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

Google Analytics Wir sammeln anonymisierte Daten darüber, welche Beiträge und News gelesen werden. Wir ermitteln dabei auch die Zeit - ebenfalls anonymisiert - wie lange ein Beitrag gelesen wurde. Dadurch können wir einfacher Themen anbieten, die Sie interessieren.
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
614 Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen