Preisleistungs-Schlager: Vier 500-Watt-Netzteile im Test

Vor allem auf dem Gaming-Sektor wird dem Netzteil besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt. Kein Wunder – verlangen High-End-PCs mit modernen Prozessoren und mehreren 3D-Grafikkarten dem Netzteil Höchstleistungen ab. 800 Watt und mehr saugen solche Mas…Bei vielen eher als Hersteller moderner Gehäuse mit interessanten Detaillösungen bekannt spielt Coolermaster auch im Netzteil-Markt seit Jahren eine gewichtige Rolle. Mit dem Silent Pro M500 schickt Coolermaster kein brandneues Gerät in den Test. Viel…Effizienz gemäß 80plus-Spezifikation

Effizienz anhand von Leistungsprofilen

Bei den Messungen leistet sich das Coolermaster Silent Pro M500 keine Ausrutscher. Die Anforderungen der 80 PLUS Zertifizierung e…Als einziges Netzteil im Testfeld protzt das Enermax Pro87+ mit dem Logo 80 PLUS GOLD. Und das zu Recht wie unsere Effizienz-Messungen eindrucksvoll belegen. In der Preisklasse bis 100 Euro muss man lange nach einem Netzteil mit einem ähnlich guten Wi…Effizienz gemäß 80plus-Spezifikation

Effizienz anhand von Leistungsprofilen

Auf dem Prüfstand zeigt das Enermax, warum es die 80 PLUS GOLD Auszeichnung verdient hat. Bei den Effizienz-Messungen im Rahmen v…Das FSP Everest 85 PLUS 500 sticht dank seiner blauen Gehäusefarbe sofort ins Auge. Weitere Besonderheiten werden jedoch auf den ersten Blick nicht deutlich. Der blaue Stromlieferant überzeugt mehr durch innere Werte. Darauf deutet auch das 80 PLUS BR…Effizienz gemäß 80plus-Spezifikation

Effizienz anhand von Leistungsprofilen

Die Labormessungen bestätigen die Zertifizierung. Bei den entsprechenden Lasten von 20, 50 und 100 Prozent der Maximalleistung sc…Als einziges Netzteil im Testfeld wirbt das Silverstone Strider SST-ST50F-230 nicht mit der 80 PLUS Zertifizierung. Auf der Verpackung gibt der Hersteller nur an, dass das Gerät einen Wirkungsgrad „von bis zu 80 Prozent“ erziele. Unabhängig davon trum…Effizienz gemäß 80plus-Spezifikation

Effizienz anhand von Leistungsprofilen

Bei den Labormessungen kann das Silverstone Strider erwartungsgemäß nicht ganz mit den 80 PLUS zertifizierten Geräten mithalten. Die entsprechend…Test Hardware AC SourceChroma Programmable AC Source 6530Power MeterYokogawa WT210 Digital Power MeterLoads4x 600 W Chroma 63306 for 12 V testing4x 300 W Chroma 63303 for 5 and 3.3 V testingusing Chroma HighSpeed- DC Load Mainframes 6334 OscilloscopeT…Effizienz nach 80plus Spezifikation

Standby- und Temperaturmessung

Die wichtigste Erkenntnis dieses Vergleichstests lautet: Für ein sehr gutes Mittelklasse-Netzteil muss man nicht mehr als 100 Euro ausgeben. Alle getesteten Modelle überzeugen mit hoher elektrischer Qualität und halten die Versprechen hinsichtlich der…

AMDs Leo ist los: Phenom II X6 1090T und der 890FX-Chipsatz

Wie man es dreht und wendet, das Wort „Schnäppchen“ passt nicht zu einem wie Prozessor dem Core i7-980X, der 1.000 Dollar kosten soll. Natürlich ist es (für die entsprechende Klientel) sehr interessant, dass Intel im Premium-Bereich nun auch einen Pro…AMD bringt zum Anfang zwei Modelle des Phenom II X6 auf den Markt, und zwar den 1090T und den 1055T. Architektonisch sind beide Modelle komplett identisch. Sie sind monolithische Sechskerner (was AMD früher auch gerne als „native“ bezeichnete), bei de…Turbo Core war definitiv das Feature, das bei diesem Artikel am meisten Aufwand bereitete und Zeit kostete. AMD beschrieb es anfangs als „deterministische Fähigkeit.“ Ursprünglich dachten wir, AMD meine damit, dass der Turbo die Kernauslastung überwac…Der Phenom II X6 läuft zwar, ein entsprechendes BIOS-Update vorausgesetzt, auch in bestehenden AM2+/AM3-Mainboards, doch hält das AMD nicht davon ab, zeitgleich mit dem neuen Prozessor auch eine ganze Handvoll neue Chipsätze einzuführen. Die Chipsätze…Test HardwareProzessorenAMD Phenom II X6 1090T (Thuban) 3,2 GHz, 6MB L3Sockel AM3, 4 GT/s HyperTransport, Stromsparfunktionen aktivIntel Core i7-980X (Gulftown) 3,33 GHz, 12MB L3LGA 1366,  Hyper-Threading aktiv, Stromsparfunktionen aktivIntel Core i7-…

In jeder einzelnen Disziplin des synthetischen PCMark Vantage zeigt sich der Phenom II X6 1090T seinem Vorgänger überlegen, wenn auch nicht im gleichen Maße, wie Intels Core i7-980X seinem vierkernigen Vorläufer Core i7…

Der iTunes-Benchmark ist wohl der beste Indikator dafür, wie effektiv Turbo Core wirklich ist. Wir wissen, dass diese Anwendung nur einen Thread nutzt. Also dürfte man erwarten, dass der Phenom II X6 1090T von seiner nominellen Taktrate von 3,…

Auch in unserem Photoshop-CS4-Benchmark legt der Phenom II X6 1090T ordentlich zu. Dieses Mal reicht es aber nur, um Intels Core i5-750 zu überholen. Die Bloomfield-Modelle sind noch schneller, und der Gulftown liegt sehr deutlich in Führung. …

Das Ergebnis erschien uns so merkwürdig, dass wir den Test mehrfach wiederholten. Nicht nur das: Wir formatierten die Festplatte, setzten das System neu auf, begannen von vorn – und bekamen dasselbe Ergebnis. In Crysis ist das …

Dass die Ergebnisse ohne Kantenglättung nach CPU skalieren, mit aktiviertem Anti-Aliasing aber praktisch identisch ausfallen, legt nahe, dass die Radeon HD 5850 mit aufgedrehtem AA an ihre Grenzen stößt.

Bei 1680 x 1050…

Im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen scheint Call of Duty AMDs Architektur leicht zu bevorzugen. Der Abstand zwischen dem schnellsten und dem langsamsten System ist nicht wirklich groß. Wahrscheinlich bremst die Radeon HD…

Ein eng gepacktes Feld legt nahe, dass die Radeon HD 5850 auch hier am Limit läuft. Um zu sehen, was noch im Phenom II X6 1090T steckt, wiederholten wir den Test mit vier anderen Grafikkarten.

Auf eine GeForce GT…

Im Leerlauf nimmt der Phenom II X6 1090T ein wenig mehr Leistung auf als der der Phenom II X4 965. Das wiederholt sich auch unter Volllast, die durch Prime95 simuliert wird.

Nun zum Vergleich mit den Intel-Systemen: Unter Last zeigen di…Mit dem Core i7-980X hat Intel einen Sechskern-Prozessor auf den Markt gebracht, der mit derselben Taktrate wie sein Vorgänger läuft und dazu noch einen größeren L3-Cache mitbringt – und das alles zum gleichen Preis. Leider fällt es den meisten Käufer…

SAS-Festplatten im Test: 3,5-Zoll vs 2,5-Zoll

Durch den aktuellen Hype rund um Solid State Drives (SSD) könnte man den Eindruck gewinnen, dass die etablierte Festplattentechnologie bereits der Vergangenheit angehört. Speicherlösungen auf Flash-Basis werden High-End-Festplatten in den kommenden Mo…Hitachi Ultrastar 15K450

Die Ultrastar 15K450 ist nicht mehr länger das aktuelle Modell, da es vor ein paar Monaten von der Ultrastar 15K600 abgelöst wurde. Wir haben uns dennoch dazu entschieden, dieses Laufwerk in unser Testfeld mit aufzunehm…

Dieses Modell repräsentiert 2,5-Zoll-Enterprise-Festplatten der Spitzenklasse. Die Ultrastar C15K147 bietet eine Gesamtkapazität von bis zu 147GB, was zwar nicht sonderlich viel ist, aber immernoch mehr als die meisten SSDs bieten. Hinzu kommt, da…System HardwareHardwareDetailsCPUIntel Core i7-920 (45nm, 2,66 GHz, 8MB L2 Cache)Motherboard (Sockel 1366)Supermicro X8SAX Revision: 1.1 Chipsatz: Intel X58 + ICH10R BIOS: 1.0BRAM3GB DDR3-1333 Corsair CM3X1024-1333C9DHXSystem-FestplatteSeagate NL35 4…

Ein sequentieller Lesedurchsatz von 115 bis 196 ist recht beeindruckend. Die 2,5-Zoll Ultrastar C15K147 ist sogar schneller als die 3,5-Zoll Ultrastar-Generation mit 450GB. Obwohl SSDs höhere durchschnittliche und maximale Transferraten bieten…

Die Unterschiede bei der Database-I/O-Performance sind zwar nicht riesig, aber sie sind vorhanden. Das 2,5-Zoll-Laufwerk schneidet hier allerdings gut ab.

Die Fileserver-Performance ist nicht gerade eine der Stärken der Ultrastar C15K147, d…Wie immer weisen wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass PCMark Vantage kein Server- bzw. Workstation-Benchmark ist, da es nicht die für diese Festplatten typischen Anwendungsszenarien repräsentiert. Dieser Benchmark dient allerdings als gutes Wer…

Die Oberflächentemperatur des neuen 600GB 3,5-Zoll-Laufwerks ist womöglich deswegen am niedrigsten, weil es am besten in der Lage ist, Wärme über die  gesamte Oberfläche abzugeben. Der Vorgänger des Ultrastar 15K600 war das heißeste Produkt in…Hinsichtlich der Performance hat die neueste 2,5-Zoll Ultrastar C15K147 gegen die Ultrastar 15K600 im 3,5-Zoll-Format eindeutig keine Chance. Das liegt an der höheren Datendichte des 3,5-Zoll-Modells und einer aggressiveren Konfiguration zugunsten der…

In Kürze bei Tom’s Hardware: Umfassende Netzteil-Tests

Vielfach unbeachtet spielt das Netzteil eines PCs eine entscheidende Rolle, wenn es um die zuverlässige Bereitstellung der erforderlichen Leistung geht. Nicht jedes Power-Netzteil hat den Namen verdient. Tom’s Hardware testet ab sofort regelmäßig Netz…Die Aussagekraft von Netzteil-Tests hängt sehr stark vom Testaufbau und den verwendeten Messgeräten ab. Nur mit hochpräzisem Equipment lassen sich die zum Teil sehr geringen, doch entscheidenden Unterschiede zweifelsfrei und reproduzierbar herausarbei…Leistungsaufnahme im Standby

Jedes PC-System verursacht auch im ausgeschalteten Zustand (Standby) eine Leistungsaufnahme – solange der Computer nicht über den Hauptschalter ausgeschaltet oder physikalisch vom Stromnetz getrennt wird. Diese Standby-…Überbrückungszeit (Hold Up Time)

Obwohl das deutsche Stromversorgungsnetz weltweit zu den hochwertigsten und stabilsten zählt, kommt es doch regelmäßig zu Schwankungen. Insbesondere der Einsatz alternativer und regenerativer Energien führt immer wi…

AMD Radeon HD 5870 Eyefinity 6 Edition: ATIs Vielauge

Die letzte Märzwoche stand ganz im Zeichen der neuen Nvidia GeForce GTX 480 und 470, die schon sehnsüchtig erwartet worden war. Kurz darauf stellte auch ATI eine neue Grafikkarte vor oder, besser gesagt, eine neue Variante einer bekannten Karte: die R…Um in den Genuss einer Multi-Monitor-Konfiguration der High-End-Klasse zu kommen, gilt es zunächst zwei Arten von Hindernissen zu überwinden. Wie so oft lassen sich diese in den Hardware- und den Software-Aspekt unterteilen. Wie oft bei neueren Featur…Wie schon erwähnt ist es gar nicht so einfach, so viele Monitore in einer sinnvollen Konfiguration auf dem Schreibtisch unterzubringen. Außerdem muss das restliche Hardware-Umfeld die Möglichkeiten der Eyefinity-6-Karten erst noch einholen. Von den da…Jetzt, wo wir die üblichen Nörgeleien abgehakt haben, die man von uns als kritischen Testern erwartet, können wir zum spaßigen Teil übergehen und uns einfach anneuer Technologie erfreuen.

Sechs Flachbildschirme auf einem Schreibtisch, an einem…Test HardwareProzessorIntel Core i7-980X Extreme (Gulftown) 3,33 GHz, 6,4 GT/s, 12MB L3 Cache, Stromsparfunktionen aktiviertMotherboardGigabyte X58A-UD5 (LGA 1366) X58/ICH10, BIOS F5RAMKingston HyperX T1 Series 6GB (3 x 2GB)DDR3-2000 8-8-8-24 @ 1.600 …

Der Performance-Unterschied zwischen 1680×1050 und 1920×1200 fällt sehr gering aus. In beiden Fällen schafft die 2-GB-Karte ohne Kantenglättung ein paar Frames mehr als die 1-GB-Version. Mit Anti-Aliasing ist dieser Effekt weniger star…

Wieder schafft die 2-GB-Karte in 1680 x 1050 und 1920 x 1200ein paar zusätzliche Bilder pro Sekunde, und zwar dieses Mal mit und ohne Kantenglättung. Allerdings fällt das Delta nicht groß genug aus, um den Preisaufschlag zu rechtfertig…

Battlefield zeigt dasselbe Performance-Bild wie schon die vorigen beiden Spiele-Titel. Das lässt sich leicht erklären: Schon vorher mangelte es der Karte in keiner der beiden Auflösungen an Grafikspeicher, weshalb das zusätzliche Gigab…

Sechs Monitore mit einer native Auflösung von je 1920 x 1080 ergeben zusammen 5760 x 2160 Bildpunkte. Warum also die krumme Auflösung? Aktiviert man das Feature „Bezel Correction“ an, erhöht sich dadurch die Gesamtauflösung. Will man diese Tec…

Die Sechs-Monitor-Konfiguration hat wie erwähnt einen unbestreitbaren Nachteil: Wenn man nicht gerade ein Spiel spielt, dass sich nicht auf die Mitte der Anzeige konzentriert, lenkt der fast vier Zentimeter breite Streifen genau dort, wo in ei…

Neben der größeren Multi-Monitor-Fähigkeit der Eyefinity-6-Karte interessiert natürlich auch, wie groß das Performance-Delta zwischen einer Karte mit 1 GB und mit 2 GB ausfällt, wenn man auf drei Monitoren spielt. Immerhin ist die Eyef…

Nvidias GeForce GTX 480 und 470 sind nicht gerade Kostverächter, wenn es um Strom geht. Demgegenüber hat sich ATIs HD 5870 bislang immer recht genügsam gezeigt, und das gilt auch für die Variante mit 2 GB. Im Leerlauf ist sie nur wenig durstig…Ohne Frage ist die Radeon HD 5870 ein Nischenprodukt, das sich an die wenigen Leute richtet, die sich unter einem „großen Bildschirm“ eher eine Leinwand als einen 30-Zoll-Monitor vorstellen. Dass eine GeForce GTX 480 maximal zwei Displays gleichzeitig…

Die Siedler 7: Wuselfaktor pur trotz Leinenzwang

“Die Siedler 7” steht einerseits in der Tradition der erfolgreichen Vorgänger, stellt gleichzeitig aber auch nach Aussagen den Entwickler eine erfrischende, moderne und innovative Strategie-Erfahrung dar. Die Erwartungen unsererseits waren natürlich h…Zurück zu den Wurzeln: Das Wirtschaftssystem in Die Siedler 7

Für jeden Spieler ist es erst einmal wichtig, dass er in seinem Königreich eine produktive Wirtschaft auf die Beine stellt. Am Ende dieses Wirtschaftsprozesses stehen Einheiten, die dem …Was war was wird?

Über die ersten 6 Folgen haben wir bereits in einer aufwändigen und ausführlichen Bilderstrecke unlängst berichtet. Wer sich für das interessiert, was seit nunmehr über 16 Jahren die Faszination dieser Spielereihe ausmacht, de…Charakteranimation: Ein Hauch von Hollywood

Die Dialogsequenzen sowie sämtliche Bewegungsabläufe der Spielfiguren und Gebäude im Spiel wurden von dem Dresdener Studio PiXABLE animiert, die hierfür ein brandneues Squash- und Stretch-Prinzip angewend…Vorwort:

Sind wir vorsätzlich mal ganz emotionslos, vergessen alle Begleitumstände und stellen uns einfach vor, es ginge nur um den reinen Online-Inhalt des Spiels. Vergessen wir auch, dass Uplay – die neue Online-Plattform für Inhaber eines Ubisof…Big Brother is watching you

Wir haben es bereits ausführlich im Spieletest zu Assassin’s Creed II beschrieben, in verschiedenen News erwähnt und sind auch bei Die Siedler 7 wiederum an die Grenzen des neuen Online-Käfigs gestoßen, denn am Ostermont…Da im Vorfeld viel über die erstmalige Umsetzung einer multithreadfähigen Engine verlautete, waren wir natürlich besonders gespannt.  Vor allem das Animations- und das Partikelsystem soll in getrennten Threads abgearbeitet werden. Aus diesem Grund hab…Wir gingen davon aus, dass der eigentliche Ressourcenfraß im Spiel auf Seiten der KI liegt – wurden bei dem Test der Grafik jedoch schnell eines Besseren belehrt. Warum uns neben den Frameraten stellenweise auch die Gesichter einfroren, soll nun etwas…Duales System – wir trennen, wie es sich gehört!

Wie bereits bei Assassin`s Creed II setzen wir an dieser Stelle einen harten Schnitt zwischen Spiel und Vertrieb. Wir wollen mit unserer berechtigten Kritik nicht diejenigen treffen, die in jahrelang…

SSD-Vergleich Frühjahr 2010 – Teil 2

Auf dem SSD-Markt geht es zweifellos heiß her: Zum ersten Mal hat man uns ein Laufwerk zur Verfügung gestellt, das den schnelleren SATA 6GB/s-Standard unterstützt, aber dennoch zuweilen unzuverlässig bei der Performance ist.  Zudem hat sich einer der …

Crucial hat uns bereits vor ein paar Monaten sein M225-Laufwerk zur Verfügung gestellt, das wir im ersten Teil dieses Tests getestet haben. Jenes Laufwerk basierte auf dem Barefoot-Controller von Indilinx. Da Crucial allerdings als erster den …

Gemäß den Angaben auf der Hersteller-Webseite ist das SSDNow V (V steht für Value) von Kingston darauf ausgelegt worden, die “Performance bestehender Systeme dramatisch zu steigern”. Während die meisten SSD-Produkte in einer antistatischen Tasche …

Der Festplattenhersteller Western Digital hat sich vor allem durch diverse Produkte mit hoher Speicherkapazität und erstklassiger Performance einen Namen gemacht – die VelociRaptor dürfte hier als bestes Beispiel dienen. Nun ist es also an der…System-HardwareHardwareDetailsCPUIntel Core i7-920 (45 nm, 2,66 GHz, 8MB L2 Cache)Motherboard (Sockel 1366)Supermicro X8SAX Revision: 1.0; Chipsatz: Intel X58 + ICH10R (SATA 3Gb/s); BIOS: 1.0BRAM3 x 1GB DDR3-1333 Corsair CM3X1024-1333C9DHXHDDSeagate N…

Keines der drei neuen Laufwerke bietet beim Lesen eine außergewöhnlich niedrige  Zugriffszeit.

SSD-Laufwerke lassen sich bei der I/O-Performance in drei Kategorien einteilen (was auch für die noch folgenden Arbeitslasten gilt): Das Inte…

Die Lese-Performance unterscheidet sich nicht groß, immerhin bieten alle Laufwerke mehr als 200 MB/s. Das einzige Laufwerk, das deutlich schneller ist als die meisten getesteten SSDs, ist das neue RealSSD C300 von Crucial. Dieses benötigt jedoch e…

Das neue RealSSD C300 von Crucial bringt sich gleich hinter dem führenden X25-M G2 von Intel in Stellung …

… und liefert auch im Gaming-Test sehr gute Ergebnisse.

Wa…

Sollten Sie insbesondere nach einem Laufwerk mit niedriger Leistungsaufnahme suchen, führt an den Produkten von Intel oder Toshiba kein Weg vorbei. Beide nehmen im Leerlauf lediglich 0,1 W auf. Die drei neuen Laufwerke können in dieser Hinsicht mi…Die Markteinführung neuer SSDs von Crucial, Kingston und Western Digital hat nicht gerade zur Vereinfachung der Gesamtsituation beigetragen. Das Gegenteil ist der Fall, da der Kauf des richtigen Laufwerks jetzt noch komplexer geworden ist. Ein einfach…

ASUS Eee PC 1201T: Muschel ohne Perle

Glänzende Aussichten – das Gehäuse des Eee PC 1201T spiegelt mehr als das Display.

Notebooks und Netbooks wachsen immer dichter zusammen. Wie schon Acer bei seinem Ferrari One 200 kombiniert ASUS beim Eee PC 1201T einen etwas größeren Formfaktor mi…Brauchbares, wenn auch glänzendes 12-Zoll Display mit 1366 x 768 Bildpunkten.

Das 12,1-Zoll-Display steht dem Eee PC gut, denn seine Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten lässt viel Platz auf dem Bildschirm ohne den Inhalt gleich unlesbar zu mac…Ausstattung

AMD Athlon Neo MV-40 mit 1,6 GHzWie eingangs erwähnt kommt in diesem Seashell-Eee-PC AMDs Congo-Plattform zum Einsatz. Zu ihr gehören ein Athlon Neo MV-40 mit einem Kern und 1,6 GHz, ein AMD 780G-Chipsatz in der Mobilvariante und de…Am Ende hinterlässt der Eee PC 1201T einen gemischten Eindruck. Das Design ist ohne Frage sowohl innen als auch außen schick. Die gezeigte Leistung liegt über der vergleichbarer Netbooks mit Atom-Kern, wenn Anwendungen wie beispielsweise AVG stark nic…

Desktop und Spiele auf mehrere Displays verteilen

Mit der Radeon 5000 Grafikkartenfamilie hat ATI eine erfolgreiche Serie produziert. Die Euphorie kühlt jedoch langsam ab, da immer mehr Praxistests die kleinen Schwächen aufzeigen, wie zum Beispiel eine 2D-Leistung, die in gewissen Konstellationen Anw…Da wir auf unserem Testrechner Windows 7 installiert haben, beziehen sich die folgenden Beobachtungen auf dieses Betriebssystem, wobei sich die Ergebnisse im Grunde auch auf Windows Vista übertragen lassen. Zu Windows XP hingegen weniger, da es einige…Wechselt die Grafikkarte in den Zweischirmbetrieb, werden auch die Taktraten angehoben, wodurch sich auch die Leistungsaufnahme erhöht. Wer Energie sparen will, deaktiviert den zweiten Bildschirmanschluss wenn er für längere Zeit ungenutzt bleibt. In …Die einfachste Form einer Multi-Display-Konfiguration im Spielesektor findet sich bei Strategiespielen. Diese müssen jedoch, wie zum Beispiel das Spiel Supreme Commander 2, einen Mehrschirmbetrieb unterstützen. Ist diese Voraussetzung gegeben, funktio…Während man auf zwei Bildschirmen problemlos mit dem Desktop arbeiten kann, sind für Shooter oder Action-Rollenspiele mindestens drei Monitore sinnvoll. Das ergibt sich durch die Aufteilung der Bildinhalte, bei zwei LCDs befindet sich das Fadenkreuz g…Um drei Monitore mit einem Bild zu versorgen, sind entweder zwei Grafikkarten, ein Splitter für das Bildsignal oder die 5000er-Serie von ATI nötig. Matrox unterstützt Triple Head schon seit Jahren, unterstützt aber keine aktuellen 3D-Spiele. ATI bewir…Bildschirme gruppieren.Sobald man zwei Monitore an eine ATI-Karte angeschlossen hat, kann man die Bildschirme gruppieren. Diese Funktion ist mit dem erweiterten Desktop vergleichbar, allerdings mit dem Unterschied, dass diese kombinierte Auflösung Spi…Windows 7 nur 2D-BetriebNvidia kann pro Grafikkarte nur zwei Monitore gleichzeitig ansteuern, was sich auch mit der neuen Serie nicht ändern soll. Mit Vista hat sich das Aufteilen der Auflösung auf mehrere Bildschirme bei Spielen erledigt. Spiele wie …Für April plant Nvidia die Einführung von 3D Vision Surround, womit man die Shutter-Technik nun auch auf mehreren Displays sehen kann. Als Nebenprodukt wird es normales Surround-Gaming mit drei Bildschirmen geben. Notwendig hierfür wird die Treiberver…Etwas merkwürdig sind die Produktentwicklungen schon. Wenn man sich die Händlerangebote ansieht, ist der typische 24-Zoll-Bildschirm mit 1920×1200 Pixel verschwunden und wurde durch günstige Geräte mit 1920×1080 Pixel ersetzt. Wer sich erst einen gute…

SSD-Vergleich Frühjahr 2010 – Teil 1

Im ersten Teil unserer Testreihe werfen wir mit Hilfe unseres aufgerüsteten Speicher-Testsystems einen Blick auf die SSD-Angebote von Crucial, Intel, OCZ, Solidata und Toshiba: Statt die On-Board SATA 3G-Controller von Intel zu verwenden haben wir uns…

Das M225 basiert auf einem Indilinx Barefoot-Controller und verfügt über 64 MB Cache. Das Laufwerk wird via SATA 3G am System angeschlossen. Für unseren Test haben wir ein Modell mit der maximalen Kapazität von 256 GB zur Verfügung gestellt bekomm…

Das Intel X25-M G2 war bislang mehr oder weniger das Referenzmodell. Insbesondere die jüngste G2-Version, die auf einem 34-nm MLC Flash-Speicher basiert, hat sich als schneller und zuverlässiger Partner erwiesen – mit einem Nachteil: Die Schreib-P…

OCZ bietet mit der Agility-Serie ein Mainstream-Produkt mit Mainstream-Performance. Das Vertex gibt es in einer gewöhnlichen Ausführung, als Turbo Edition  sowie Limited Edition für Enthusiasten. Für unseren Test hat man uns die herkömmliche Versi…

Das K5 von Solidata ist ein Flash-SSD mit 64 GB auf Basis des schnellen SLC-Flash-Speichers (Single Level Cell). Deshalb erreicht das Laufwerk bei den meisten unserer Benchmarks auch eine merklich höhere I/O-Performance im Gegensatz zur Konkurrenz…

Zuguterletzt haben wir noch das erste Flash-SSD von Toshiba. Das Unternehmen hat sein HG2 eindeutig auf maximale Performance ausgelegt, da es in anderen Bereichen ein paar Schwachpunkte aufzeigt. Die gemessene durchschnittliche Zugriffszeit liegt …HerstellerCrucialIntelOCZSolidataToshibaFamilieM225X25-M 34nmVertexK5HG2ModellnummerCT256M225SSDSA2M160G2G2OCZSSD2-1VTX120GK5 SLC Flash SSDTHNS256GG8BBAAKapazität256GB160GB120GB64GB256GBweitere Kapazitäten64, 256GB80GB30, 60, 250GB16, 32, 128GB64, 128…

Die Zugriffszeit bei Lesevorgängen ist bei allen Laufwerken sehr schnell, und selbst die 200-210 µs des Toshiba-Produktes geben keinen Anlass zur Klage.

Intel ist bei Schreibvorgängen zwar etwas langsamer, allerdings ist die Schreib-Zugriff…

Der Lesedurchsatz wird auch weiterhin vom Intel X25-M-Laufwerk angeführt, dicht gefolgt von den SSDs auf Indilinx-Basis. Das Laufwerk von Toshiba fällt nicht allzu weit hinter die Konkurrenz zurück, allerdings ist der minimale Lesedurchsatz et…

Das X25-M von Intel ist beim Starten von Anwendungen offensichtlich überlegen.

Das gleiche gilt für den Gaming-Test: Überlegene Performance des Intel-SSD-Laufwerks.

Die Media-Center-Performance wir…

Die Leerlaufleistung ist auf den SSDs von Toshiba und Intel am besten. Alle anderen Laufwerke teilen sich mit einer ähnlichen Leistungsaufnahme den zweiten Platz.

Während das X25-M von Intel Daten am schnellsten liefert, ist sei…Wir haben vor kurzem unser Speicher-Testsystem mit einem SATA 6G-Controller und Windows 7 aufgerüstet, um so für die TRIM-Funktion und die kommenden SATA 6G-Laufwerke entsprechend gewappnet zu sein. Deshalb bieten wir auch eine neue Charts-Kategorie, …