ATI Radeon 5870: DirectX 11, Eyefinity und jede Menge Power

Ohne Kantenglättung oder anisotropen Filter haben wir hier erneut den Fall, dass alle acht getesteten Konfigurationen bei 1680 x 1050 und 1920 x 1200 mehr als 60 fps schaffen. Beschränken wir unsere Analyse nur auf die roten Balken (2560 x 1600), sehen wir, dass sogar eine »schlichte« Radeon HD 4870 für World in Conflict ausreichende Reserven bietet.

Interessant ist, dass die Radeon HD 5870 hier von den beiden Dual-GPU-Karten Radeon HD 4870 X2 und GeForce GTX 295 überrundet wird. Erst im Doppelpack kann ATIs neues Flaggschiff den Sieg für sich reklamieren, und selbst dann liegt das SLI-Duo aus zwei GTX 285 nicht allzu weit zurück. 

In World in Conflict bieten die Nvidia-Karten mehr Anti-Aliasing-Optionen. Da bei ATIs Modellen aber bei 4xAA Schluss ist, wählten wir diese als Standardeinstellung. Wieder ziehen die beiden Dual-GPU-Karten an der Radeon HD 5870 in allen Auflösungen vorbei. Dem Cypress steht CrossFire aber sehr gut und verdoppelt die Performance fast, womit das Duo der neuen ATI-Karten zwei GeForce GTX 285 hinter sich lassen kann.

Ebenfalls interessant...