64-Bit und Spiele: Was bringt’s?

Inhaltsverzeichnis

<< >>

Crysis mag zwar nicht mehr der allerneuste Spieletitel sein, schafft es aber auch heute noch, selbst schnelle Systeme ins Schwitzen zu bringen. Außerdem ist es eines der wenigen Spiele, dass sowohl als 32-Bit als auch in einer nativen 64-Bit-Version vorliegt. Damit ist es für unsere Zwecke perfekt.

Es existiert praktisch kein Unterschied zwischen den Plattformen, außer dass der 32-Bit-Rechner bei 1920 x 1200 minimal schneller läuft. Ansonsten liegen die Ergebnisse bemerkenswert nahe bei einander.

Das sollte nicht weiter überraschen, denn wie Microsoft-Entwickler Chuck Walbourn schon gesagt hatte, wurde das Spiel nicht darauf optimiert, unter 64-Bit schneller zu laufen. Interessanter ist hier schon die Tatsache, dass Crysis auch nicht von der Verdopplung des Arbeitsspeichers profitiert. 

Möglicherweise wirkt sich ein größerer Arbeitsspeicher eher auf die minimale Bildwiederholrate aus. Wir überprüfen diese Hypothese in unserem nächsten Benchmark, World in Conflict.

Ebenfalls interessant...

Tags: , ,

Seiten:

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
578