ASUS präsentiert vier neue GeForce RTX Grafikkarten auf Basis der Turing-Architektur

Mit den GeForce RTX 2080 Ti- und RTX 2080-Modellen der ROG Strix-, Dual- und Turbo-Serien stellt ASUS vier Ausführungen der Turing-basierten Grafikkarten vor. Die ROG Strix Modelle zeichnen sich u.a durch eine IP5X-Zertifiziertung aus und sind dadurch gegen Staub geschützt.

Vorbestellungen möglich: Alphacool stellt Eisblock GPX für die RTX 2080 und 2080 Ti vor

Alphacool hat passende Kühler für die kommende Nvidia GeForce RTX 2080 sowie die RTX 2080 Ti vorgestellt. Da sich die PCBs der beiden Karten nur in der Anzahl der Speicherchips unterscheiden, passt der Eisblock GPX also sowohl auf die 2080 als auch auf die 2080 Ti sowie die Founders Edition. Mehrere Ausführungen stehen zur Auswahl.

Gigabyte kündigt fünf RTX-Turing-Grafikkarten an

Anders als beispielsweise PNY entscheidet sich Gigabyte für ein einheitliches Kühler-Design und bietet alle fünf neuen GeForce RTX 2080, 2080 Ti und 2070 Karten mit dem Gigabyte WINDFORCE 3X an. Eine RGB Beleuchtung ist – dem Trend foglend – natürlich auch mit an Bord. Aber auch wirklich nutzliche Funktionen wie eine Metall-Backplate, die für die […]

EVGA kündigt 16 Turing-Grafikkarten an

Ganze 16 Grafikkarten hat EVGA auf Basis der Nvidia Turing-Architektur angekündigt. Sie werden sich im Takt der GPU sowie dem Kühler-Design unterscheiden. EVGA bietet Ausführungen mit mit zwei sowie drei Lüftern, ebenso einige wenige Modelle mit nur einem Lüfter an.

PNY präsentiert neun Turing-Karten, verzichtet aber auf einheitliches Design

PNY hat neun neue Turing-Grafikkarten angekündigt und beschränkt sich dabei nicht nur auf RTX 2080- und RTX 2080 Ti-Modelle, sondern führt (demnächst) auch die RTX 2070. Auffällig ist dabei, dass es vier unterschiedliche Kühler-Designs gibt – mit und ohne RGB-LED-Beleuchtung.

Zotac schickt zwei RTX 2080 und zwei RTX 2080 Ti mit eigenem Design ins Rennen

Im Rahmen der diesjährigen Gamescom hat Zotac einen Teil seines Turing-Portfolios vorgestellt. Dabei beschränkt sich das Unternehmen auf zwei RTX 2080 und zwei RTX 2080 Ti Modelle und kündigt insgesamt vier Turing-Karten an.

MSI zeigt das hauseigene GeForce RTX 2080 und RTX 2080 Ti Portfolio

Die neuesten Nvidia GeForce RTX GPUs legen die Messlatte in puncto Performance noch einmal deutlich höher. Die neuen GPUs wurden während eines speziellen zweitägigen NVIDIA Events mit Start heute namens „GeForce Gaming Celebration“ im Palladium Köln, im Vorfeld der Gamescom 2018 enthüllt. MSI zeigt gleich vier angepasste Modelle auf Basis der Turing-Architektur.

Die GeForce RTX 2070 Founders Edition kostet 639 Euro

Neben den beiden RTX 2080 Ti Modellen hat Nvidia fast schon beiläufig die GeForce RTX 2070 vorgestellt. Sie kostet 639 Euro, 2304 Kerne und 8 GByte Speicher. Die TDP liegt bei 185 Watt.

Das ist die GeForce RTX 2080 Ti | Preis: 1259 Euro

Hier ist sie also, die GeForce RTX 2080 Ti. Während der diesjährigen Gamescom hat Nvidia wie erwartet die neue Grafikkarten-Generation vorgestellt. Sie Trägt den Namen GeForce RTX 2080 Ti (Founders Edition) und basiert auf der Turing-Architektur.  

NVIDIA Turing | NVIDIA Gaming Celebration | Livestream

Die Technikwelt wartet gespannt auf die nächste Grafikkartengeneration aus dem Hause Nvidia – und das aus gutem Grund. Die Pascal-Architektur wurde bereits im Mai 2016 mit GeForce GTX 1080 und 1070 gestartet. Auch heute noch sind die schnellsten Pascal-basierten Karten in vielen unserer Benchmarks konkurrenzlos.